Dielenboden ohne Übergangsleisten verlegen, wo anfangen?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von mr_p, 15. Juli 2018.

  1. mr_p

    mr_p ww-kastanie

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,
    ich möchte in einer Wohnung einen Dielenboden verlegen (Nut und Feder, Verschraubung durch die Feder).
    Ziel ist es, die ganze Fläche zu belegen, ohne Übergangsleisten in den Türbereichen verwenden zu müssen.

    Nun frage ich mich, in welchem Raum ich beginnen soll. Zum besseren Verständnis habe ich einen Grundriss angefügt.
    Der grün markierte Bereich ist der Flur, der grüne Pfeil zeigt auf die Wohnungstür.
    Im Flur sollen die Dielen auf jeden Fall in Pfeilrichtung verlaufen.

    Es handelt sich um einen Altbau. Wie krumm/schief die Wände sind, kann aktuell noch nicht genau gesagt werden. Betritt man die Wohnung soll man natürlich auf schön gerade verlegte Dielen blicken.

    Fange ich nun im Flur an um mich dann nach rechts und links auszubreiten? Dann müsste ich teilweise durch die Nut schrauben. Geht das?
    Oder fange ich besser ganz rechts in Raum 4 an? Raum 4 hat 2 Türen, durch welche die Dielen ja auch in den Flur übergehen werden.

    Ich bin für hilfreiche Tipps, wo man am besten beginnt, dankbar!

    Grüße!
     

    Anhänge:

  2. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    3.523
    Ort:
    Deensen
    Übergangsleisten und/oder Türschwellen haben ja durchaus noch die Funktion dem Boden ein arbeiten zu ermöglichen.
    Mit Massivholzdielen würde ich das nicht machen. Man könnte natürlich mit Fremdfedern und neuen Nuten die Verlegerichtung unter den Türen ändern.
    Du schreibst von Altbau, wie sieht es denn mit den Türhöhen aus?

    Gruss
    Ben
     
  3. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    eine sooooo große Fläche durchgehend mit Massivholzdielen zu belegen halte ich für sehr rsikant. Holz arbeitet und je größer die Fläche desto größer sind die zu erwartenden Probelme. Raum 4 und Flur quasi ohne Probleme würde ich nicht erwarten.
    1-3 da vermute ich mal das die Fenster gegenüber der Tür liegen. Also Verlegung von der Fensterseite zur Tür. Flur im längeren Stück quer. In Raum 4 und 5 würde ich es von der Lage des/ der Fenster abhängig machen.
     
  4. andama

    andama ww-robinie

    Beiträge:
    2.291
    Ort:
    Leipzig
    Was liegt jetzt für ein Boden? Soll der raus? Wenn du in die Balken Schrauben willst, ist die Verlgerichtung schon bestimmt. In den Längen brauchst Dielen mit umlaufenden Nut Federn.
     
  5. mr_p

    mr_p ww-kastanie

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Dortmund
    Schon mal vielen Dank für eure Antworten!

    Aktuell liegt Laminat, der fliegt raus. Darunter soll (!) Spanplatte sein. Die Dielen werden 15mm dick sein und sollen dann auf die Spanplatte verschraubt werden.

    Die Skizze vom Grundriss ist nicht maßstabsgetreu:
    Raum 4 hat in etwa die Größe von 5,75 x 3,5m.
    Breite des Flurs ca 1,5m

    Ja das ist korrekt.

    Du meinst es so, dass die Dielen parallel der Fenster liegen?

    Das würde bedeuten, dass sich die Verlegerichtung ändert, das würde ich gerne vermeiden.

    Die Fenster von Raum 4 sind parallel zu denen der Räume 1-3.
    Raum 5 hat 2 Fenster über Eck.

    Geplant hatte ich eigentlich eine durchgehende Verlegung mit jeweils 15mm Abstand zu den Wänden.
    Wenn nun die einstimmige Meinung ist, dass es damit Probleme geben wird: Übergangsleisten an jeder Tür? Oder gibt es da noch eine elegantere Lösung, etwa eine dezente Dehnungsfuge?

    Inwiefern haben die Dielen überhaupt die Möglichkeit groß zu arbeiten? Verschraubt werden soll doch ca alle 35cm. Und die Schrauben sitzen dann ja nicht in Langlöchern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2018
  6. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    wenn Zimmer 4 5,75 m hat dann hat der Flur vermutlich 9 m +. Das gibt längs verlegt einrn langen Schlauch da die Verlegerichtung zusätzlich diese Länge betont. Da müsste man dann mit Licht und evtl Farbgestaltung gegenwirken.
    Als Trennfuge kann man statt den gängigen Übergangsschienen auch eine sauber gearbeitete Fuge mit Spritzkork vorsehen.
    Bzgl der Verlegerichtung würde ich mich dann evtl an dem Raum orientieren der am häufigsten benutzt wird bzw wo am wenigsten Möbel die Bodenfläche verdecken. Evtl Raum 4 ( Wohnzimmer ??)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden