Dickenhobelmaschine zieht schräg ein

Land 4-4

ww-ulme
Mitglied seit
31 Dezember 2015
Beiträge
174
Ort
südliches West-Mittelfranken
Hallo Experten,
seit kurzem zieht meine Dickenhobelmaschine (REX 51cm) kurze Bretter, wenn ich diese seitlich auf den Tisch lege, kurz nach Einlauf schräg.
Diese kommen dann ca. 30° schräg mit entsprechendem Hobelbild "hinten" raus.
Wenn ich sie lange genug halten kann, bis sie die Auszugswalze erreicht haben gehts gerade weiter.
Kann es sein dass die Einzugswalze einseitig keinen Druck aufbaut?

Danke für eure Erfahrungen!

Schönes WE an alle
Peter
 

tomkaes

ww-robinie
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
3.811
Alter
60
Ort
Eifel
Dann würde ich als allererstes mal die federnden Lagerungen der Walzen reinigen und abschmieren.
Da sammelt sich gerne an versteckten Stellen Dreck / Holzsplitter, so das die Walze nicht mehr parallel zu Tisch drückt.
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
8.699
Ort
Deensen
Eventuell verdreckt die Walze. Aufmachen und erstmal gucken. Evtl klemmt auch irgendwas beim Andruckmechanismus, kleiner Klotz oder so. Messer könnten schief sitzen, das reicht alleine aber eigentlich nicht aus.

Öffnen und gucken führt meist zu Lösung. Stecker ziehen.

Gruss
Ben
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
8.699
Ort
Deensen
Die Eizugswalze, entweder das ist ein Stück oder die ist segmentiert. Aufklappen und ein paar Fotos....
Bevor du dir die Mühe mit den Fotos machst, guck einfach mal, ist nur Mechanik.

Gruss
Ben
 

Land 4-4

ww-ulme
Mitglied seit
31 Dezember 2015
Beiträge
174
Ort
südliches West-Mittelfranken
Guten Morgen, danke Ben,
ich habs natürlich gleich mal gewikipediat,
die Einzugswalze ist einteilig, und war auch nur leicht ( m.E. minimal) zugesetzt. Aber eigentlich genau an der Stelle an der es krum zieht.
Habs auch gleich saubergemacht und bei der Gelegenheit alle Aufhängungen und Gelenke geölt/geschmiert. Ich hab auch mal gleich die Paralelität zum Tisch angeschaut.
Mittels Holzklotz den ich seitlich auf dem Tisch verschiebe fällt nichts auf.
Dann aber kam der Abreisebefehl.....Feiertagskaffeetrinken......:emoji_slight_smile:
Probieren werd ichs morgen mal, weil wenn ich einschalte zucken sicher ein paar Nachbarn am Sonntag :emoji_flushed:
Danke für eure Hilfe, ich werde berichten.

Peter
 

Clemens J.

ww-esche
Mitglied seit
4 August 2009
Beiträge
597
Ort
Waldshut-Tiengen
Hallo Peter,

wenn du das Brett auf der einen Seite des Dickentisches einlegst, dann hebt es auf dieser Seite die Einzugswelle höher aus und die Welle hat auf das Holz unterschiedlich Druck und zieht es somit schräg ein, da ja die Hobelmesser dagegenschieben. Wenn du das Brettstück in der Mitte einlegst, hebt es die Einzugwalze eher auf beiden Seiten gleich hoch aus und der Effekt ist weg oder zumindest weniger.

Gruß Clemens
 

Land 4-4

ww-ulme
Mitglied seit
31 Dezember 2015
Beiträge
174
Ort
südliches West-Mittelfranken
wenn du das Brett auf der einen Seite des Dickentisches einlegst, dann hebt es auf dieser Seite die Einzugswelle höher aus und die Welle hat auf das Holz unterschiedlich Druck und zieht es somit schräg ein, da ja die Hobelmesser dagegenschieben. Wenn du das Brettstück in der Mitte einlegst, hebt es die Einzugwalze eher auf beiden Seiten gleich hoch aus und der Effekt ist weg oder zumindest weniger.
Ja, das ist völlig einleuchtend!......und wenn man ein bischen nachgedacht hätte.......:emoji_flushed:

BTW: ich hab etzt gleich noch dei Messer gewechselt, da die auch nicht mehr die schärfsten waren.

Schönen Sonntag noch!
Peter
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
2.850
Ort
Ortenberg
Du solltest dennoch nicht das Holz immer mittig durchschieben, sonst nutzt du deine Messer nicht sinnvoll. Generell schau ich dass ich beim Abrichten die eine Hälfte der Messer verwende, beim dickten dann die andere. Ich hab allerdings auch ne sehr breite Hobelmaschine. Du kannst um ein zu arges schräg laufen zu verhindern ruhig auch bisschen gegen halten. Bei schmalen Leisten schieb ich gerne 2 Leisten gleichzeitig ganz links und ganz rechts durch, sollten dann aber schon einigermaßen gleich dick sein.
 

Land 4-4

ww-ulme
Mitglied seit
31 Dezember 2015
Beiträge
174
Ort
südliches West-Mittelfranken
Hallo zusammen,.
Schlußbericht:
Nach dem Reinigen der Einzugswalze und dem Einsatz neuer Messer ist das Ganze 90% besser.
Wenn ich das Brett einseitig eingebe ziehts nur noch wenig schräg. (Bis das Teil zu Ausgabewalze kommt). Und das Hobelbild verdient wieder den Namen "Glatt"
Die Ausführungen von Clemens sind ja voll nachzuvollziehen.
Danke an alle die weitergeholfen haben!!!
Schönes Wochenende
Peter
 
Oben Unten