Das nächste 60er Jahre Restaurations Projekt, welches Holz?

ANDNI

ww-fichte
Mitglied seit
5 Januar 2019
Beiträge
16
Ort
Aachen
Hallo, ich habe schon das nächste Projekt ergattert. Einen Esstisch made in Denmark aus den 60ern. Die Tiscvhplatte ist ziemlich runter Diverse Flecke und sie fühlt sich Stellenweise schon rau an. Das Gestell und die BeidenAuszüge sind noch gut in Schuß, da will ich gar nicht großartig ran. Alles sieht mir recht edel verarbeitet aus und ich möchte dem Stück liebevoll ein zweites Dasein ermöglichen.

1. Um welches Holz handelt es sich?
2. Wie würdet ihr bei der platte vorgehen?
3. welches finish haben die Platten wohl?

VG Andreas DSCF2879.JPG DSCF2885.JPG DSCF2881.JPG DSCF2889.JPG DSCF2887.JPG DSCF2890.JPG
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.426
Ort
Ortenaukreis
Hallo,
für mich sieht das Funier stark nach Nußbaum aus, und zwar ein sehr schönes so nebenbei angemerkt.
Die Tischplatte würde ich erst mal reinigen, mit warmen Seifenwasser, den Schwamm dabei nicht zu feucht machen.
Es gibt auch spezielle Holzreiniger wie z.b. Krud Kutter oder TSP o.Ä.
Wenn aus den 60er Jahren wird es sicherlich keine Schellack-Oberfläche sein, sondern eher irgend ein Klarlack. Könnte man auf der Unterseite mit Verdünnung testen. Mit Schleifen wäre ich grundsätzlich sehr vorsichtig, auch mit der Behandlung mit Oxal-Säure. Die Ergebnisse können hinterher das Gesamtbild stark beeinträchtigen oder gar zerstören.
Vor einer neuen Oberfläche und auch als Zwischenschliff kann man z.B. mit 400er Schleiffließ leicht arbeiten.
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.720
Ort
Hofheim / Taunus
Das kann genauso auch Teak sein, besonders die Beine sehen danach aus.
Derart versaute Mittel - Platten haben wir meist mit reinem Aceton odeer Waschverdünner abgewaschen, bis alles unten ist. Dann ganz gemütlich mit Hartwachsöl neue Oberfläche aufbauen. Die Vorgehensweise habe ich schon mehrmals beschrieben.
 
Oben Unten