Dachausbau - welcher Typ Säge ist am besten geeignet?

timtaylor96

ww-pappel
Registriert
1. Dezember 2011
Beiträge
2
Ort
Niederbayern
servus zusammen,

wir fangen in kürze mit dem ausbau des dachstuhls an. dabei werden umfangreiche sägearbeiten anfallen, vor allem das kürzen von recht ordentlichen balken. die stärksten balken haben folgende abmessungen: l x b x h = 6m x 24 cm x 10 cm

nun meine fragen:
zu welchem typ säge greifen wir, wenn wir idealerweise die balken kürzen wollen und der balken mit einem sägevorgang gekürzt werden soll? kappsäge? paneelsäge?
worauf müssen wir achten?
welche hochwertige sägen sind hierfür geeignet?
welche sägen packen solche balken?

bislang haben wir mit einer makita kreissäge gearbeitet, welche bei der durchtrennung von balken in der genannten stärke recht schnell an ihre grenzen stösst. da wir ständig daheim rumwerkeln, darfs schon eine hochwertige säge sein...

besten dank vorab für das feedback

gruß
timtaylor96
 

Torsten61

ww-esche
Registriert
11. November 2011
Beiträge
459
Ort
Kaiserslautern
Hallo,

große Kapp - Zug - Sägen schaffen dies.

meine verarbeitet nur Balken bis 8 cm. Leistung ist da nie das Problem,
ein gutes Sägeblatt vorausgesetzt.

ich säge solche Balken entweder mit der elektrischen Kettensäge oder mit einer Säbelsäge ("Elektro-Fuchsschwanz")
mit den beiden sind aber keine extrem präzisen Schnitte möglich.

Gruß
Torsten
 

Torsten61

ww-esche
Registriert
11. November 2011
Beiträge
459
Ort
Kaiserslautern
servus torsten,

danke für die info.
was für ein modell hast du?

gruß
timtaylor96

Hallo Timmtaylor96,

:emoji_open_mouth: das habe ich absichtlich nicht geschrieben... es ist eine Einhell aus dem Baumarkt. Angeschafft um "nur mal" eben Fußleisten zu schneiden.
für manche Dinge tut sie Ihren Zweck, aber Gehrungsschnitte sind nicht gerade die Stärke.

Du musst auf einen großen Sägeblattdurchmesser achten, um Balken von 100mm Höhe schneiden zu können.

Gruß
Torsten
 

narrhallamarsch

ww-robinie
Registriert
9. Juni 2011
Beiträge
2.092
Ort
Bad Dürkheim
bei 10 cm wird die luft und das portemonnaie dünn...:emoji_grin:

ausser der dewalt, die oben schon genannt wurde fällt mir da spontan noch eine bosch blau gcm 12 sd ein. wie es aber um die schnittpräzision bei beiden bestellt ist vermag ich nicht zu beurteilen. balken dieser dimension säge ich mit meiner kettensäge.

die preisklasse, die dich da erwartet bewegt sich da rund um 1300.-
 

elmgi

ww-robinie
Registriert
25. Dezember 2009
Beiträge
3.380
Alter
71
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Habe mir gerade einmal die Abbildung und technischen Daten der DWS 780 angesehen. Das scheint eine Nachfolger "meiner" Elu PS374 zu sein, die Deine geforderte Schnittleistung auch bewältigt. Vielleicht findest Du eine solche Säge auf dem Gebrauchtmarkt.

Grüsse

Elmar
 

wicoba

ww-robinie
Registriert
25. Mai 2008
Beiträge
745
Ort
Baden-Württemberg
Eine große Handkreissäge...!?
etwas schwerer in der Handhabung, aber es funzt :emoji_slight_smile:
Evtl. ein Brett als Winkel-Anschlag aufspannen und dann entlang sägen, schon hat man einen "rechten Winkel".
Evtl. kannst du diese auch ausleihen?
 

tschramm

ww-pappel
Registriert
14. August 2011
Beiträge
1
mafell kss400

... so ein balken ist doch schnell gedreht und für plattenwerkstoffe mit langer schiene ein traum.


duck und wech
 

raziausdud

ww-robinie
Registriert
22. Juni 2004
Beiträge
3.672
Ort
Südniedersachsen
Hallo zusammen,

hast Du schon mal dies überlegt:

man kann erstaunlich vieles, erstaunlich präzise, erstaunlich schnell, erstaunlich leise, erstaunlich sauber und erstaunlich billig mit einer scharfen Handsäge erledigen :emoji_slight_smile:. Hier wär m.E. dann eine größere Spannsäge angesagt.

Viele Grüße
Rainer
 

HeikoB

ww-robinie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
1.706
Ort
Bremen
Moin,

Handsäge geht natürlich auch und ist günstig! Panellsägen fü die Dimensionen bietet auch Metabo, ist vielleicht auch einen Blick wert, es gibt außerdem noch eine Aktion bei Protool auf deren Schwertsäge PROTOOL | UniverS SSP 200 bist dann je nach Austattung bei 740€ -790€
und die schneidet bis 200mm und 60°Gehrung .

Gruß Heiko
 

seschmi

ww-robinie
Registriert
23. Mai 2008
Beiträge
2.113
Ort
Mittelfranken
man kann erstaunlich vieles, erstaunlich präzise, erstaunlich schnell, erstaunlich leise, erstaunlich sauber und erstaunlich billig mit einer scharfen Handsäge erledigen :emoji_slight_smile:. Hier wär m.E. dann eine größere Spannsäge angesagt.

Da kann ich nur zustimmen, ich habe mir eine große Gestellsäge mit einem japanischen Blatt angeschafft. Damit sind die meisten Balken schneller gesägt, als die Handkreissäge ausgepackt ist. Allerdings braucht es etwas Erfahrung oder eine Schneidlade, wenn es genau winklig sein soll.

Wenn Du mal umrechnest, was eine entsprechende Kreissäge kostet, und was Du dadurch an Zeit sparen kannst (Ich denke mal, nicht mehr als 2 Minuten pro Balken), brauchst Du entweder sehr viele Balken oder Du kommst auf einen ziemlich hohen Stundenlohn...
 

TomfromMuc

ww-robinie
Registriert
17. Januar 2011
Beiträge
1.042
Ort
bei München
@ timtaylor: ich hab meine 100er Kanthölzer mit der HKS Makita 5103R geschnitten. Geht gut, sehr exakte Schnitte und keinerlei Zeichen von Schwäche.

Viel Erfolg.
 

Trolli

ww-kastanie
Registriert
14. Juni 2009
Beiträge
27
Ort
Heilbronn
Für die Balken

wenn es wenige sind Japansäge
bei großen mengen günstigste stihl kettensäge (180€ und nachher wieder über ebay verkaufen geht dann für 190 über den tisch

fürs plattenmaterial Schienensäge ( gleich welchen herstellers)
 

Kugelgnom

ww-eiche
Registriert
5. August 2010
Beiträge
327
Ort
bei Hamburg
Zimmerei-Handkreissäge MKS 130 Ec von Mafell lässt sich sogar mit Führungsschiene nutzen.
Nehmen wir mal an du willst 8 mal die gleiche länge zuschneiden leg an nebeneinander,anreißen und ab dafür.Der Preis der Säge liegt allerdings auch bei gut 2000.
Die frage ist ja auch wieviele Schnitte du machen willst und reicht nicht eine Tischkettensäge aus.Denke das die Kress Duo für deinen Dachausbau ausreicht.
 

ölfisch

ww-robinie
Registriert
7. Juni 2006
Beiträge
681
Ort
Bonn
Hallo, wie schon erwähnt ist eine große HKS wohl eines der "effektivsten"/flexibelsten Mittel.
Eine große Zug Kappsäge halte ich für etwas umständlich. Immerhin muss da der Balken zur Säge und nicht die Säge zum Balken.
Eine schon erwähnte gute, preisgünstige Alternative ist die Kettensäge. Mit einer Selbstgebauten Führung ist sie sogar extrem präzise.
Ich habe so etwas mal beim Blockhausbau (Sauna) benutzt und war überrascht über die Präzision.
Ich würde mir aber überlegen etwas handlicheres als eine HKS mit einer 100+ Schnitttiefe anzuschaffen und dafür halt die dicken "Dinger" beidseitig zu sägen. Man kann die HKS (100+) ja kaum für dünnere Kanthölzer benutzen. Das währe ja so wie...

...ein Panzer zum Brötchen holen. :emoji_wink:
 

andama

ww-robinie
Registriert
13. Dezember 2007
Beiträge
3.182
Ort
Leipzig
Habe ich es überlesen oder hast du es nicht erwähnt - sind die Balken die du sägen willst eingebaut oder nicht?
 

HeikoB

ww-robinie
Registriert
8. September 2009
Beiträge
1.706
Ort
Bremen
Moin,

das stimmt natürlich, aber in dem Fall wahrscheinlich nebensächlich (zur Not kurz überschleifen) und man hat sogar 200mm Schnitttiefe und 60° Gehrung zum halbemn Preis.

Gruß Heiko
 

McBride

ww-robinie
Registriert
23. Oktober 2011
Beiträge
787
Ort
Sachsenland
@timtaylor
...richtig schlau werd ich aus deinem Post nicht.
Ausbau Dachstuhl / umfangreiche Sägearbeiten / Kürzen von Balken 10/24
Sind es alte, eingebaute Balken, welche gekürzt oder rausgeschnitten werden sollen? Dann Kettensäge!
Sind es neue Balken, welche gekürzt und eingebaut werden sollen? Dann reicht doch ne normale Handkreissäge, musst halt von beiden Seiten schneiden.
Wenn das Blatt scharf ist, dann schafft das auch jede beliebige HKS.
Wenn Geld keine Rolle spielt, dann ne große Handkreissäge (120-140 Schnitttiefe),
die kosten aber ab 1000 Eu, da dreh ich das Holz lieber einmal und steck das Geld in Gipsplatten oder so.
Und wie soll ich mir das vorstellen, daß ihr bisher auf einer Kreissäge geschnitten habt?
Tischkreissäge? 6 Meter Balken? Geht ja nur zu zweit, einer hält, der andere schiebt/sägt. Und dabei ist die Säge wohl steckengeblieben? :emoji_stuck_out_tongue:
 
Oben Unten