CO2 und Klima

Dieses Thema im Forum "woodworker Tresen" wurde erstellt von ChrisOL, 31. Juli 2019.

?

Thema schließen damit weniger Strom verbraucht wird

Diese Umfrage wurde geschlossen: 4. Oktober 2019
  1. Ja

    7 Stimme(n)
    30,4%
  2. Nein

    16 Stimme(n)
    69,6%
  1. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.936
    Doch natürlich. Sie enstehen umso eher, je größer die Geschwindigkeitsunterschiede.
     
  2. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.936
    Klar. Wenn ich zuviel Sprit verbrauche, oder Angst vor einem Unfall habe, dann tret ich einfach nicht so aufs Gas.
    So Einer bin ich.
     
  3. Vaultdoor

    Vaultdoor ww-eiche

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Leipzig
    Es ist wirklich verblüffend, wie du an meiner Frage vorbeisteuerst und direkt irgendwie ausweichst. Merkst du das nicht?
     
    WinfriedM gefällt das.
  4. BigFossy

    BigFossy ww-kirsche

    Beiträge:
    148
    Das Prinzip funktioniert bei allen Geschwindigkeiten, Phantomstaus haben aber aus mehreren Gründen was mit Geschwindigkeit zu tun:
    es braucht Geschwindigkeitsunterschiede, entweder durch Spurwechsel, oder durch z.b. weniger Gas geben eines Fahrers.
    Entscheidend für einen Phantomstau ist aber das die Verkehrsstärke (Fahrzeuge/h) nahe an der maximal mögliche Verkehrsstärke ist. Die maximal mögliche Verkehrsstärke ist Geschwindigkeitsabhängig und hat je nach Quelle ihr Maximum bei 80-100 km/h.
     
  5. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.162
    Ort:
    Dortmund
    Das gilt alles nur für dich persönlich. So kann man keine Diskussionen mit unterschiedlichen Meinungen und Bedürfnissen führen. Du kannst nicht davon ausgehen, dass dein Standpunkt für alle gilt. Andere Menschen haben andere Bedürfnisse und sehen in einem Tempolimit gravierende Nachteile. Kannst du das gar nicht sehen/erkennen?
     
  6. Batucada

    Batucada ww-birnbaum

    Bildschirmfoto 2019-11-17 um 00.23.12.png
    Details gibt's Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.Bei Tirol-ROF.at dürfte es sich um eine seriöse Quelle handeln.

    Ist das die Zukunft? Oder nur eine politisch korrekte Art, die Umwelt mit anderen Mittel aber weiterhin zu zerstören?
    Wann kommt die Menschheit auf die Idee, das Weniger wesentlich Mehr sein würde?

    Batucada
     
  7. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.083
    Ort:
    heidelberg
    Hallo

    Warte mal ab , wie es in 5 jahren aussieht ?
    Ich bin ehrlich gesagt verdammt skeptisch .

    In FR machen die " Gelbwesten " jetzt wieder von sich reden .

    Die waren die letzten Monate nicht friedlich , die haben nur auf Randalle verzichtet , weil sie eigesehen haben , daß dies ihrer Sache schadet .
    Jetzt scheint es aber wieder etwas härter zur Sache zu gehen .

    Ich glaube , daß es Bewegungen wie die Gelbwesten in einigen Jahren überall in Europa geben wird .
    Und das wird für mächtigen Ärger sorgen :emoji_frowning2:

    Genau DAS ist doch aber der " Casus Knacksus " bei jeder Diskussion .

    Wie kriegst du ALLE unter einen Hut .
    Und was macht man mit denen , die nicht mit " unter den Hut " wollen ?

    Und wie weit geht man dabei ?
    Und welche Maßnahmen sind dafür erlaubt ?

    Wir versuchen , es allem und jedem recht zu machen .
    Und dabei noch zu vermeiden , jemandem ans Bein zu pinkeln .

    Genau DAS klappt aber nicht .

    Was nun ?
    Darauf hätte ich jetzt doch gerne mal eine Antwort :emoji_wink:

    Gruß
     
  8. Vaultdoor

    Vaultdoor ww-eiche

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Leipzig
    Da kann man nichts anderes tun als
    Disussionsrunden eröffnen, in denen jeder seine Argumente darlegt und diese skeptisch analysiert werden. Der Zuschauer muss dann selbst entscheiden, welcher Seite er nachfolgt. Faktenlagen werden mit direkten Quellenangaben gemacht, die der Zuschauer/Leser nachprüfen oder nachlesen kann.

    Schafft man es nicht zu überzeugen, muss man damit leben.
     
    WinfriedM und ChrisOL gefällt das.
  9. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.742
    Ort:
    Oldenburg
    Das wird nicht funktionieren. Das sieht man doch schon bei den ganzen Themen hier. Von Wissenschaft bis Eike, ohne sich neutral damit zu beschäftigen. Getreu dem Motto, verwirren sie mich nicht mit Tatsachen - meine Meinung steht fest.

    Wir leben neu mal in einer Demokratie. Da sollte man Mehrheiten überzeugen und danach entscheiden. Blöd sind immer 52:48, das sind für mich keine echten Mehrheiten. Das gibt nur Zoff, siehe Brexit.
    Schönes Beispiel war der Atomausstieg, zum Zeitpunkt der Entscheidung, Fukushima, war das durchaus Mehrheitsmeinung.

    Wer sich dann mit dem Ergebnis nicht anfreunden kann sollte für andere Mehrheiten eintreten. Gewaltsame Aktionen sind keine Lösung, das gehört dann bitte mit aller Härte verfolgt. Egal ob Links, Rechts, Klimakampf oder Klassenkampf.
     
    WinfriedM gefällt das.
  10. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.889
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Und meine in 1487 geschilderte Lage? Warum muss ich darunter leiden, dass andere rasen dürfen?
     
    BigFossy gefällt das.
  11. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.468
    Ort:
    vom Lande
    Da hat sich wohl der schwarze Block unter gemischt. :emoji_thinking: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    LG
     
  12. Vaultdoor

    Vaultdoor ww-eiche

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Leipzig
    Weil die Raser auch bei Geschwindigkeitsbegrenzungen rasen. Deshalb gibt es so viele Unfälle auf Landstraßen.
     
  13. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.889
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Das hat nichts mit Rechtsstaatlichkeit zutun.
     
  14. tomkaes

    tomkaes ww-robinie

    Beiträge:
    1.884
    Ort:
    Mendig, Rheinland-Pfalz
    Das können sie nur, weil wir Gesetze erlassen, Schilder aufstellen und sie niemand kontrolliert oder ernsthafte Konsequenzen bei Verstössen zu befürchten hat.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    2 Tote = 1 Jahr Führerscheinentzug + 12T €
     
  15. BigFossy

    BigFossy ww-kirsche

    Beiträge:
    148
    Ich sehe vor allem die Konsequenzen als Problem, wer reich ist dem tut eine Geldstrafe in Deutschland nicht weh, in der Schweiz ist man schnell bei Tagessätzen, also Einkommensabhängigen Strafen...
     
    benben und tomkaes gefällt das.
  16. esvaubee

    esvaubee ww-birnbaum

    Beiträge:
    236
    Für mich als jemanden der weder rast noch unglaublich hohe Tagessätze zahlen müsste erstmal eine Maßnahme die mich nicht tangiert.
    Aber gibt es soviele besserverdienende Raser, dass eine Änderung der Strafen auf Tagessätze einen spürbaren Effekt hätte?
    Raser haben doch Blitzerapps und gehen davon aus nicht erwischt zu werden, da spielt die Strafe keine abschreckende Rolle. Meine Einschätzung
     
  17. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.162
    Ort:
    Dortmund
    Die unterschiedlichen Bedürfnisse erstmal klar zu hören und benennen zu können, finde ich sehr wichtig bei einer gelingenden Diskussion über solche Themen. Soweit kommen wir in vielen Diskussionen gar nicht. Dein Bedürfnis kann ich gut nachvollziehen.

    Wenn alle Bedürfnislagen klar verstanden sind (auch von der Gegenseite), kann man sich an den nächsten Schritt machen. Das Beste wäre, kreativ zu werden, wie man es durch gute Ideen vielen recht machen kann. In vielen Diskussionen fehlt das kreative Element, man entwickelt nichts Neues.

    Erst wenn keine guten Ideen gefunden werden, was man tun kann, um allen Bedürfnislagen gerecht zu werden, muss man Kompromisse aushandeln. Das Beste wäre, wenn es Kompromisse sind, bei denen jeder mitgehen kann, weil beide Seiten bereit sind, ihren Teil zu tragen.

    Warum das Ganze? Weil es so viel besser wird, wenn sich alle gerecht behandelt und gesehen fühlen. Geht man einfach über die Bedürfnisse andere weg, weil sie einem scheiß egal sind, wird das in Wut/Zorn/Haß/Krieg enden. Es sei denn, eine Seite hat so viel Macht, andere massivst unterdrücken zu können. In Demokratien eher unwahrscheinlich.

    Demokratische Mehrheitsentscheidungen würde ich auch erst dann machen, wenn man vorher alles ausgelotet hat und sich auch über kreative Lösungen genug Gedanken gemacht hat. Das Problem bei demokratischen Entscheidungen ist ja auch, dass Zahlreiche bleiben, die die Entscheidung überhaupt nicht akzeptieren können. Für die Harmonie in der Gesellschaft nicht förderlich. Man könnte natürlich versuchen, Menschen für demokratische Methoden zu begeistern, weil sie auch viele Vorzüge haben. Dann kann man es besser ertragen, wenn man sich mal nicht durchsetzt.

    (Das sind alles Ideen von Marshall Rosenberg, Gewaltfreie Kommunikation, von denen ich geprägt bin)
     
  18. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.936
    Wieviele Jahre diskutieren wir denn schon, und wieviele Jahre sollen wir noch diskutieren, über so eine banale Selbstverständlichkeit?
     
  19. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.936
    Wer gerne rast, der wird sich nach einem Tempolimit niemals gerecht behandelt fühlen. Und er wird damit auch nie zufrieden sein.
    Da können wir noch hundert Jahre "diskutieren".
     
  20. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.936
    Es gibt ja auch Punkte und irgendwann Führerscheinentzug. Das tut auch dem Besserverdiener weh.
     
  21. BigFossy

    BigFossy ww-kirsche

    Beiträge:
    148
    Ich bin an der Schweizer Grenze aufgewachsen, ich kenne sehr viele die in Deutschland 15-20km/h schneller fahren als erlaubt, in der Schweiz sind die eher 5km/h langsamer als zulässig.
     
  22. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.936
    Das Praktische an einem generellen Tempolimit wäre, dass man eine entsprechende Geschwindigkeitsbegrenzung schon ab Werk einbauen könte.
    Damit wäre das Problem der Überwachung und Bestrafung hinfällig.
    Das würde auch so manchem Discoraser, nebst unschuldig Beteiligten, auf Landstraßen das Leben retten. Die bekommt man nämlich auch durch schärfste Strafen nicht in den Griff, besonders wenn Frauen und Alkohol im Spiel sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2019
  23. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.533
    Ort:
    Wadersloh
    Das hat aber mit der Geschwindigkeit nichts zu tun, sondern mit dem Delta V.


    Wenn es Time to Wonders Bedürfnis ist, auf der mittleren Spur von Schnellstraßen (Ja, so heißen die Dinger, nicht Bummelstrecken..) 100 km/h permanent fahren zu können, ist das sicher ein Bedürfnis, widerspricht aber dem Sinn dieser Straßen. Dann bietet sich die Landstraße an. (Vorsicht, 10 mal höhere Unfallgefahr als auf den Raserstrecken!)

    Die Technik ist heute so weit, dass auf freien Strecken höhere Geschwindigkeiten problemlos und gefahrlos möglich sind. Wer nicht will oder kann, reiht sich in die LKWs ein oder bleibt von den Schnellstraßen runter.
    Mit 130-150 km/h kann man jedoch schon sehr gut mitschwimmen.

    Der Klimaaspekt Pro Tempolimit ist marginal. Ich denke nicht, dass da irgendwelche Vorteile überwiegen. Gut, dass wir das hier nicht entscheiden können und müssen, was wir allerdings irgendwann müssen, ist uns einer hoffentlich demokratischen Entscheidung fügen.
    Schaun wir mal. :emoji_slight_smile:
     
  24. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    4.936
    Je höher die maximale Geschwindigkeit, desto größer die Geschwindigkeitsunterschiede.
     
  25. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.468
    Ort:
    vom Lande
    Lol, Du möchtegern Schlaumeier, Du weißt wohl gar nicht wie viel Kohle damit in die Staatskasse gespült wird ?
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden