Brauche 410mm Sägeblatt für Mafell FS 130 zum Besäumen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Komihaxu, 12. Januar 2019.

  1. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    2.914
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo!

    Ich möchte mit meinem Erbstück (Mafell FS130) Eichen bis 70mm besäumen.
    Da kommen mir die 2600 Drehstrom-Watt gerade recht.

    Allerdings ist aktuell noch ein abgenutztes HSS-Sägeblatt mit viel zu vielen Zähnen drauf und andere habe ich nicht.
    Normalerweise gehört da ein 410x3x30 Blatt rein.

    Die Mafell-Blätter kosten 150 Euro, was mir für eine Säge, die maximal 1 mal im Jahr gebraucht wird, einfach zu teuer ist.

    Laut Bedienungsanleitung dürfen auf die Säge Blätter von 370 bis 410 mm montiert werden.

    Kann es sein, dass 410mm und 3mm Stammblattstärke selten und teuer ist? Gibt es gängigere Größen, die günstiger zu haben sind? Würde Stammblattstärke von 2,8mm auch gehen? Erscheint mir verbreiteter? z.B. Guhdo 2001.401.30 oder 2005.400.30

    Ich dachte an ein möglichst grobes Flachzahnblatt, 12 bis max 28 Zähne.

    Danke für eure Tipps.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019
  2. BnafetS

    BnafetS ww-ahorn

    Beiträge:
    135
    Ort:
    Oberfranken
    Wie wäre es z.B. damit:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Wenn du möchtest kann ich auch mal in die Werkstatt und die Stammblattstärke messen.

    Gruß
    Stefan
     
  3. BnafetS

    BnafetS ww-ahorn

    Beiträge:
    135
    Ort:
    Oberfranken
    Oder das hier:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Hab selbst einige Stehle und einige JJW.
    Ich bilde mir ein, dass die Stehle qualitativ besser sind und sie laufen definitiv leiser

    Gruß
    Stefan
     
  4. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.778
    Ort:
    vom Lande
    Warum besäumst Du nicht auf der Hammer, Du hast doch eine wenn Ich mich recht entsinne ?
    Mit der HKS besäumen, wer macht denn sowas ?
    LG
     
  5. tomkaes

    tomkaes ww-robinie

    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Mendig, Rheinland-Pfalz
    Das hier ist für eine FS 130, hat ein stabiles Stammblatt, und flattert dann auch nicht. < 50,- €
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Durch die Wechselzahnung kannst du es eher mit der Säge auch mal zum Abbund einsetzen.
    Bei längerer Benutzung der FS 130 sparst du doch sowieso viel Geld,
    Fitnessstudio ist überflüssig.
     
  6. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.080
    Ort:
    Oldenburg
    Das kommt bei mir durchaus häufiger vor, alles was länger ist wie die 160cm Schiebeschlitten.
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  7. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    2.914
    Ort:
    Oberfranken
    5 Meter lange Bohlen bekomme ich nicht in den Raum.
     
  8. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.778
    Ort:
    vom Lande
    Da gäbe es noch die Möglichkeit eines 2,50 m - 3,00 m langen Besäumbrettes, welches Du in der T - Nut Deines Formatschiebeschlittens laufen lässt. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Früher besäumten die Altvorderen 3 - 4 m lange Bretter und Bohlen für Scheunentore etc. auf solchen Kreissägen. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. dazu wurde eine lange gerade Latte an die Baumkante gelegt, angezeichnet und am Strich entlang geschnitten.
    LG
     
    ChrisOL gefällt das.
  9. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    2.914
    Ort:
    Oberfranken
    Das Stehle 58104021 würde mir ganz gut gefallen, weil nur 18 Zähne.
    Dabei steht "für Zuschnitte von Massivhölzern mit Tischkreissägen".
    Ist dieses Blatt für Handkreissägen ungeeignet? Erhöhte Rückschlaggefahr?
     
  10. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.080
    Ort:
    Oldenburg
    :emoji_cry: 3m Besäumbrett.

    Meine Werkstatt ist „nur“ 5,5 x 5,5m da sind dann schnell Hobelbank und Drechselbank im Weg.
     
  11. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.778
    Ort:
    vom Lande
    Dann eben nur 2,50 m . :emoji_slight_smile:
    Und bei Nichtgebrauch hängst Du es an die Wand.
    LG
     
  12. tomkaes

    tomkaes ww-robinie

    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Mendig, Rheinland-Pfalz
    Im Gegensatz zu denen hat unsereins heute in der Hobbywerkstatt selten seine Stifte zur Hand, um die Eichenbohle auf die Kreissäge zu wuchten. Meinen letzten Hexenschuss mit 2 Wochen Totalausfall hat mich der Versuch gekostet, alleine eine 85er Tannenbohle von 3,50 m Länge auf den Formattisch einer F90 zu wuchten.
     
  13. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    2.778
    Ort:
    vom Lande
    Gut, bei solchen Kalibern dürften wohl auch die meisten Hobbywerkstattsägen a la Bosch GTS / PTS etc. zusammenbrechen. Wiederum schiebt man bei Anfälligkeiten für Hexenschüsse auch keine 2,6 KW HKS durch eine 70er Eichenbohle. :emoji_wink:
    LG
     
  14. tomkaes

    tomkaes ww-robinie

    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Mendig, Rheinland-Pfalz
    Da muß ich dir etwas wiedersprechen:
    Handliche Werkstücke -> Werkstück kommt zur Maschine
    Überdimensionale Werkstücke -> (Hand-) Maschine kommt zum Werkstück
    Habe ich auch erst in der Zimmerei kennengelernt, aber oft deutlich entspannteres Arbeiten.
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  15. BnafetS

    BnafetS ww-ahorn

    Beiträge:
    135
    Ort:
    Oberfranken
    Puh, ich möchte jetzt hier nichts empfehlen, was evtl. gefährlich sein könnte.
    Wenn ich für deine Säge ein Blatt suchen würde, würde ich das Stehle oder JJW für die TKS verwenden.

    Aber vielleicht hat noch jemand Erfahrung damit.

    Gruß Stefan
     
  16. tomkaes

    tomkaes ww-robinie

    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Mendig, Rheinland-Pfalz
    Hier hast du noch ein 20 Z Handkreissägeblatt explizit für Längsschnitte mit der Mafell FS 130 von AKE:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  17. BnafetS

    BnafetS ww-ahorn

    Beiträge:
    135
    Ort:
    Oberfranken
    Wobei der Zahnwinkel des AKE-Blattes auf dem Foto auch ehr nach 20° als nach 10° aussieht.
    Somit wäre das Blatt auch nicht anders, als das Stehle oder JJW :emoji_wink:

    Gruß
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden