Bambus 3-schicht holz Bearbeitung

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von 5minutenleim, 26. Juli 2019.

  1. 5minutenleim

    5minutenleim ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    bei Bauhaus gibt's so nette Bambus 3-Schicht-Platten. Das hat ja eine schön harte Oberfläche, resistenter gegen Dellen als anderes Zeug, das die so haben.
    Geölt sieht das wahrscheinlich auch super aus (Leinöl)?
    (Das wäre auch wieder für ein Gehäuse, so 50 x 30 x 30 cm)

    Nun stellt wich wieder die Frage der Bearbeitung ohne richtige Werkstatt.
    Das Grobe können die nat. im Baumarkt sägen. (bei Bauhaus neuerdings unverschämt mit 1€ je Schnitt)

    Kriegt man soetwas mit der Hand in eine Zinken-Verbindung? (1)

    Z.B. mit Japansäge?
    Kann man das mit Stechbeitel bearbeiten - oder ist das eher zu hart, bzw. zerlegt man sich die geleimten Schichten damit?

    Evtl. Ass im Ärmel: Ggf. hätte ich Zugriff auf eine Oberfräse (aber nicht so mal eben).
    Da könnte man das Grobe ausfräsen, und dann die runden Ecken zu 90° nachfeilen.
    Allerdings *Null* Erfahrung mit sowas.

    ----
    (1)
    Die müsste es hier wohl sein, da das existierende Gerätechassis, wenn man bei den Außenmaßen bleibt, keinen einbau innerer Querleisten zur Stabilisierung zulässt, wie ich es bei einer Dübelverbindung (ohne 45° Enden, krieg ich nicht sauber gesägt) machen würde.
    Da muss man sich nofalls draufsetzen können :emoji_wink:
    Sieht außerdem hübsch aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2019
  2. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    3 Schichtplatten zu Zinken kannste vergesssen. Bambus erst recht das splittert wie Sau. Ansonsten ein wunderschönes Material.
    Leinöl hab ich mal probiert sah Sch... aus. Wachs oder Lack sind da meine Wahl.
     
  3. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.439
    Ort:
    Dortmund
    Osmo Hartwachsöl funktioniert auf Bambus ganz gut, gibts auch bei Bauhaus. Leinölfirnis dringt sehr tief ein und Bambus saugt stark. Würde ich nicht machen.
     
  4. 5minutenleim

    5minutenleim ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    Ah, so Hartwachsöl klingt interessant. Ich hab da auch so ein auf Allergikerfreundlichkeit und pi pa po getestetes gefunden, und in kleinerer Einheit als der Bottich beim Baumarkt :emoji_wink: Mal testen.
     
  5. 5minutenleim

    5minutenleim ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    Oh - so nebenbei - geht normaler Holzleim überhaupt für Bambus? Ist ja eigentlich kein Holz, wenn auch für mich Laien die Eigenschaften ähnlich scheinen.
     
  6. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    ja Weißleim funktioniert einwandfrei.
     
  7. pixelflicker

    pixelflicker ww-robinie

    Beiträge:
    1.184
    Ort:
    Bayerns Mitte
    Kann ich bestätigen. Habe die Dreischichtplatten auch schon mehfmals verarbeitet. Bearbeiten und Leimen ging sehr gut.
    Ich habe die Teile dann mit Arbeitsplattenöl geölt. Hat auch gut funktioniert.

    Allerdings hat die mittlere Schicht manchmal löcher, die hab ich dann spachteln müssen.
     
  8. 5minutenleim

    5minutenleim ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    Zum thema "Leinöl" noch mal @ Carsten:

    Ich hatte noch so ein reststück bambus, das ich vor ca. 5 tagen mit leinöl beschmierte.
    Ist das auf den fotos (immer auf bzw neben ungeöltem zu, vergleich) so, wie es bei dir aussah?
    Was fandst du daran nicht schön?
    Das stück ist jetzt recht schmal, und leider der blitz so hell in der mitte, aber in der mitte ist so ein besonders dunkler bereuch, ähnlich wie kurz vorm rechten ende bei der spleiß stelle da.
    Könnte mir vorstellen, dass bei einem breiteren stück das so aussähe, dass da, unregelmäßig verteilt, da so einige dieser besonders dunklen bereiche wären. Könnte komisch aussehen, könnte aber auch ok aussehen, vielleicht geschmackssache / glückssache mit vorhandenem holzstück und der anordnung dieser bereiche.

    Nebenbei, das kein kein firnis mit stinkigem terpentin oder anderes fieses zeug (nicht vergessen, ich mach das alles in wohnräumen). Kaltgepresst, aber eigentlich als nahrungsmittel - und für besonders milden geschmack (marketing aufdruck: "3D filterung"), interessant bzgl. holz heißt das, die schleimstoffe wurden mechanisch entfernt.
    Keine ahnung, ob das beim aussehen irgend nen unterschied macht. (und ja, für einen kleiderschrank fänd ich das dann vielleicht auch etwas teuer, aber für meine bisherigen kleineren sachen ging das noch :emoji_wink:)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Hartwachs zeug mache ich demnächst mal auf nen anderen reststreifen, zum vergleich.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden