ausziehbares Korpusteil fürs Gesellenstück

jhi24

ww-pappel
Registriert
12. Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Otzberg
hallo miteinander....
es geht mal wieder um die planung der gesellenstücke für das jahr 2009.
um ein bissl was besonderes zu machen hab ich mir statt eines öden nachttischschränkchens mit tür und schublademal was anderes überlegt.
und zwar solls ein hängerschränkchen mit keilleiste und einem ausziehbaren korpusteil werden. die maße werden in etwa 1650*370*420 sein. das ausziehbare Stück des Kopusses wird dann ca 650mm betragen.
da man ja diverse must haves hat und nur 100 std zeit wird es wohl um einen mechanischen auszug gehen. jetzt ist die frage ob mir jemand ein produkt nennen kann.
hatte mir überlegt, da ich keine speziellen auszüge dafür gefunden habe einen normalen schubladenvollauszug zu nehmen und den dann so einzulassen das der ausziehbare korpus plan gegen den feststehenden schlägt.
noch nicht genau weiß ich wo ich dann die auszüge anbringe so dass sie möglichst unsichtbar sind und nicht mit der keilleiste kollidieren....
also auf ein paar antworten und anregungen bin ich sehr gespannt.

liebe grüße
Jonas
 

Goriway

ww-ulme
Registriert
11. November 2007
Beiträge
189
Ort
Oberpfalz
Hallo Jonas,

ich habe nach deiner Beschreibung bezüglich der Konstruktion keinen blassen Schimmer, was du da vorhast. Das versteht so kein Mensch.
 

jhi24

ww-pappel
Registriert
12. Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Otzberg
ok, um das nochmals zu verdeutlichen:
wir gehen mal von dem geschlossenen zustand aus, darauf beziehen sich auch die oben angegebenen maße. jetzt soll das möbel auf der linken seite ausziehbar sein, dh, der korpus ist geteilt bei ca 650mm. dementsprechend ist das möbel im ausgezogenen zustand ca 650mm länger und es kommt der "innere" korpus, von vorne offen mit einem regalboden zum vorschein wo dann beispielsweise ein dvdplayer o.ä. untergebracht werden kann.

könnt ihr damit etwas anfangen? :confused:
 

gleiter

ww-robinie
Registriert
5. November 2008
Beiträge
2.306
Ort
Österreich
Meinst Du, z.B., sowas, jetzt mal bloß als pars pro toto, resp. zum Veranschaulichen?
 

Anhänge

  • Dok1.doc
    181,5 KB · Aufrufe: 67

jhi24

ww-pappel
Registriert
12. Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Otzberg
ja im prinzip könnte man mit sonem apothekerschrankauszug schon was anfang nur wäre meins dann in der draufsicht im querschnitt etwas kleiner, nämlich nur 370 hoch und 650 breit. außerdem wäre das ausziehbare teil rundherum zu, praktisch eine verlängerung des möbels im aufgezogenen zustand.
wie gesagt prinzipiell könnte man sich sowas mal genauer angucken..... hatte leider mit einem apothekerschrank noch nichts zu schaffen.

grüße aus dem eisigen odenwald
 

Stephan1122384

ww-kirsche
Registriert
20. August 2008
Beiträge
145
Ort
Schleswig-Holstein
Hi,

darf ich mal eine Frage zum Verständnis stellen?

Meinst Du, Du baust einen Korpus und statt Türen oder Klappe wird der innere Schrankteil seitlich aus dem Korpu gezogen???
Also ähnlich einer hochkant stehenden Schublade???

Gruß

Stephan
 

jhi24

ww-pappel
Registriert
12. Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Otzberg
nicht der innere, der außere ist praktisch so über den inneren drübergestülpt und kann ausgezogen werden. :cool:
 

anobium60

ww-robinie
Registriert
9. Januar 2009
Beiträge
874
Ort
Tauberbischofsheim
Wenn ich es richtig verstanden habe , ist das verschiebbare Teil ein U mit einer zusätzlichen Seite links. Wie wäre es mit einer Schiebetürlösung, Schienen im oberen und unteren Boden, Rollen oben Führungen unten, so als Gedankenanstoss. Ich habe ein ähnliches Teil schon mal gemacht und oben und unten jeweils zwei Leisten aufgeleimt, und in das Schiebeteil die dazu gehörigen Nuten. Ich gebe aber zu das im Lauf der Zeit das Ganze nicht mehr ganz optimal läuft, aus Holz wird sowas wahrscheinlich nur mit Pockholz funktionieren .
 

jhi24

ww-pappel
Registriert
12. Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Otzberg
schön das es verstanden wurde :emoji_slight_smile:
ja über laufleisten aus holz hab ich auch schon nachgedacht. allerdings muss ich gestehen das ich eine mechanische lösung doch irgendwo sympathischer fände. wollte das ausziehbare teil dann aus mdf bauen (dachte das das schwereres material besser läuft?!?) und eben auf einem kugelauszug laufen lassen das es schön geschmeidig sich bewegen kann.
aber wie gesagt über vorschläge in sachen beschlag oder konstruktion würd ich mich sehr freuen.
 

jhi24

ww-pappel
Registriert
12. Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Otzberg
super sache herzlichen dank!
das geht definitiv schonmal in die richtige richtung.
gibts noch alternativen????

grüße
 
Oben Unten