Anwendungsszenarien Altendorf Duplex

Mitglied seit
31 Mai 2006
Beiträge
1.560
Ort
Frankfurt
Hallo zusammen,

viele sagen ja das Duplex Teil wäre Spitze, aber warum und wann?

Erstmal nur bei Kleinteilen oder? Weil größere "Latten" kann man ja am Winkelgehrungsanschlag machen? Oder "verstellt" dieser sich durch das hin und her leicht und man "riskiert" seinen sauberen 5 Schnitt 90 Grad einschnitt?

Wahrscheinlich ist er auch ein wenig genauer von der Einstellung her oder? Als wenn ich den Winkelgehrungsanschlag nach der gedruckten Skala einstelle?
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.033
Ort
Deensen
Falsche Gehrungen, unschlagbar das Teil, oder ähnliche. Man hat halt die Innenecke vor sich liegen, bei nur einer Leiste(wie ich das habe) kommt es oft zu Ausrissen an der falschen Seite.

Gruss
Ben
 

Hamburger Jung

ww-robinie
Mitglied seit
13 Januar 2019
Beiträge
1.013
Alter
54
Ort
Hamburg
Der wga ist doch sowas von exakt, das man auf dem Duplex verzichten kann. Das einzige wozu man den dann noch ganz gut gebrauchen kann sind falsche Gehrungen. Dafür habe ich mir einen mal ganz schnell aus MDF zusammengespaxt. Nutze ich aber sehr selten.
 
Zuletzt bearbeitet:

teluke

ww-robinie
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
3.667
Ort
Pécs
Seit ich den genauen, längenkontrollierten, Anschlag für 45° an meinen Ausleger angebaut habe nutze ich den Duplex nur noch wenn es mit 45° nicht getan ist.
Also sehr selten.
Es ist halt einfacher und schneller den Queranschlag auf 45° einzurasten als die schwere Duplexeinrichtung auf den Schiebetisch zu wuchten.
 

brubu

ww-robinie
Mitglied seit
5 April 2014
Beiträge
1.981
Ort
CH
Egal was für ein Anschlag, ich habe immer gern ein schnell einstellbares Splitterholz und daran denken die meisten Maschinenkonstrukteure nicht.
Dann könnte man auch schnell und präzis nach Riss ablängen.

Gruss brubu
 
Oben Unten