Alternative gesucht zu Spanbeutel für Felder AF 22 Absaugung

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
2.700
Alter
69
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Hallo Manfred,

wenn ich Deine Angaben richtig auffasse, dann hat Deine Absaugung etwa 530-540 mm Durchmesser (Sackanschluss).
Etwa in dieser Dimension liegen z.T. auch Säcke bei Nestro. Länge wäre ggf. kürzbar. Wäre eine Anfrage wert.

Grüsse

Elmar
 

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
2.700
Alter
69
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Hallo Manfred,

schön, dass Du fündig geworden bist.

Der dich immer noch ein bisschen um deine Kreissäge beneidet
Wenn ich an die Klimmzüge denke, die ich angestellt habe, damit ich die Formatsäge (und auch die anderen Maschinen) stellen kann, pflichte ich Heiko bei...


Hobby und Vernunft liegen oft sehr weit voneinander entfernt. Hobby und Wahnsinn liegen jedoch sehr oft nahe beieinander.
Grüsse

Elmar
 

1966fraja

ww-kiefer
Mitglied seit
28 Januar 2007
Beiträge
50
Ort
Saarland
Hallo Elmar,

danke für deinen Tipp.
Leider habe ich beim Googeln nach Nestro und Spänesack keinen Lieferanten gefunden.
Allerdings bin ich bei der Suche auf Ebay gelandet.
Und da werden Spänesäcke in "extradicker Qualität" angeboten.
Die passen von den Massen auch zu meiner Anlage.

Ich werde die bei der nächsten Bestellung ausprobieren.


Grüße
Manfred

PS:
Der dich immer noch ein bisschen um deine Kreissäge beneidet :emoji_slight_smile:
Hallo Manfred,
da ich auch schon nach besseren Absaugsäcken für meine AF22 suchen war, aber nichts gefunden habe, habe ich es auf Ebay probiert. Dort konnte ich Deine angegebenen Säcke allerdings nicht finden.
Schicke bitte mal einen Link raus.
Vielen Dank!

Viele Grüße
Frank
 

sägeschlumpf

ww-fichte
Mitglied seit
21 Februar 2010
Beiträge
15
Ort
NRW
Hallo Manfred,

wir hatten in meinem Lehrbetrieb welche aus dünner LKW-Plane. Die sind dort immer noch im
Einsatz (also über 20 Jahre).

Grüße
Mark
 

glenwood25

ww-esche
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
545
Ort
Baden-Württemberg
wir hatten in meinem Lehrbetrieb welche aus dünner LKW-Plane. Die sind dort immer noch im
Einsatz (also über 20 Jahre).
Waren die selber verklebt?
Das wäre natürlich die ideale Lösung.
Die Hersteller sind ja gar nicht daran interessiert, daß die Säcke möglichst lange halten.
Hatte wie Manfred vor ca. 2 Jahren das gleiche Problem. Mein Händler ( LAYER) hatte Säcke mit den gleichen Massen, ohne Aufdruck, aber gleiche µm-Stärke wie die ersten FELDER-Säcke.

Gruß
Gerhard
 

emil51

ww-nussbaum
Mitglied seit
6 Juli 2005
Beiträge
90
Ort
bayern
Ich habe mir die Beutel für meie Felder Absaugung selbst aus Netzfolie genäht. Sie sind zwar etwas steif, dafür aber reisfest.
 

gleiter

ww-robinie
Mitglied seit
5 November 2008
Beiträge
2.296
Ort
Österreich
Naja, ich Depp hab früher die guten (dicken) Feldersäcke, wenn sie voll waren, zu unserer Feuerwehr gebracht und da abgegeben.
Was bin ich heilfroh dass wir die Späne selbst verbrennen, somit haben wir nach wie vor eine gute Menge der alten festen Säcke, dennoch, auch Diese haben ein Ablaufdatum. Und als letztens Mal eine neue Lieferung Säcke ins Haus kam haben wir uns gefragt ob sie wohl überhaupt eine volle Ladung Späne aushalten, geschweige denn mehrfach verwendbar sind.

Vielleicht sollten wir da mal eine konzertierte Aktion draus machen? Wenn da nicht nur Einer sondern gleich ein ganzer Schippel Kunden ihren Unmut bezüglich der neuen "Qualität" äußern, könnte das ev. ein Nachdenken in der Konzernzentrale generieren.

Ich werde demnächst eine Ebay-Bestellung machen und meine Erfahrungen hier posten
Ja, bitte. Unbedingt.

...wir hatten in meinem Lehrbetrieb welche aus dünner LKW-Plane. Die sind dort immer noch im
Einsatz (also über 20 Jahre).
Guter Ansatz. Allerdings vermute ich mal dass diese Säcke nicht durchsichtig sind? Und weil ich immer bis knapp unter die Hutkrempe arbeite wäre das nichts für mich, bei einem Kumpel mit (undurchsichtigen) Säcken habe ich mal gehobelt bis die Späne flogen (aus der Maschine selbst). Netter Kalauer, eigentlich. :emoji_grin:

Gruß, André.
 

spitfire MK1

ww-birnbaum
Mitglied seit
4 November 2007
Beiträge
232
Ort
Biberach/Riss BW
Hallo zusammen, auch ich hatte das Problem mit den nicht so reissfesten Spänesäcken. Die Lösung die mir dazu einfiel: Eine Plastiktonne, die unter die Absaugung passte und ein passendes Stück ( in der Länge von Absaugung zur Tonne und im Durchmesser der Tonnenöffnung ) alter Traktorschlauch (Null Kosten). Das Schlauchstück habe ich mit den Klemmverschluß der Tonne befestigt und an der Absaugung mit der vorgesehenen Klemmung befestigt. Funktioniert prima und ich kann keinen Spänesack mehr beschädigen. Vielleicht ist die Idee auch für Andere brauchbar.
Gruß Günter
 

Markus2000

ww-esche
Mitglied seit
3 Dezember 2010
Beiträge
586
Ort
Bayern
Also ich nehme immer die Blauen (Dicken) 120 L Müllsäcke kostetn um die 3,00 € 20 Stück mit Zugband und die Halten wunderbar.
Probiert es einfach mal aus.
 

Markus2000

ww-esche
Mitglied seit
3 Dezember 2010
Beiträge
586
Ort
Bayern
ja das hat alles seine vor und nachteile, aber mittlerweile höre ich das ob der Sack bald am Überlaufen ist:emoji_slight_smile:
 

sägeschlumpf

ww-fichte
Mitglied seit
21 Februar 2010
Beiträge
15
Ort
NRW
Hallo,

die Säcke hat der Sattler aus der Nachbarschaft genäht.
Man kann aber auch mit dem Heißluftfön schweißen, oder kleben mit Sabaplast + Härter.
Ein transparenter Mittelteil ist halt etwas aufwendiger in der Herstellung.

Grüße
Mark
 

frankowei

ww-birke
Mitglied seit
5 Dezember 2011
Beiträge
70
Ort
München
seid ihr euch sicher, dass ihr orignalsäcke bekommen habt? also is das Felderlogo da drauf?
ich konnte eigentlich keine Veränderung feststellen, hatte aber auch mal welche geliefert bekommen, die echter Schrott waren und andauernd gerissen sind. da hatte aber auch das logo gefehlt und als ich bei meinem Lieferant nachgefragt hab meinte der, dass es sich um ersatzsäcke handle also scheinbar keine originalen. bei der nächsten Lieferung war dann wie gewohnt das logo drauf und was vor allem wichtig war: die dinger reißen nicht!
 

gleiter

ww-robinie
Mitglied seit
5 November 2008
Beiträge
2.296
Ort
Österreich
So genau habe ich mir die Säcke gar nicht angesehen, aber ja, original Aufdruck auch auf der dünnen Variante.
 

frankowei

ww-birke
Mitglied seit
5 Dezember 2011
Beiträge
70
Ort
München
Komische Sache!
Ich hab auch die mit den Symbolen drauf und da hat sich nichts verändert.. Vielleicht sollte man mal direkt nachfragen bei denen, ob sich da was geändert hat. Ich will ehrlich gesagt keine anderen Säcke...
 

glenwood25

ww-esche
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
545
Ort
Baden-Württemberg
Die früheren guten Säcke haben ganz unten 4 quadratische blaue Cliparts aufgedruckt, welche die Tätigkeiten Hobeln - Sägen - Fräsen - Bohren symbolisieren.

Die neuen (dünneren) Säcke haben diese Symbole nicht mehr, dafür steht da die Internetadresse von Felder.
Genau so ist es.
Ich werde mir jedenfalls keine "Original" FELDER Säcke mehr kaufen, in der vagen Hoffnung, wieder die bessere Qualität zu bekommen.

Warum soll ausgerechnet der FELDER Einkäufer nicht der Versuchung erlegen sein im Einkauf zu sparen? Erhöht die Gewinnmarge! Welches Material das genau ist ??

Das sind Kaufleute. Von Praxis null Ahnung, aber mit min. 3 Stellen hinterm Komma rechnen.

Gruß
Gerhard
 

Boromir

ww-fichte
Mitglied seit
29 Februar 2012
Beiträge
19
Ort
Wiener Neustadt
Nichts für Ungut aber die Sache ist doch irgendwie komisch, weil ich die Fa. Felder eigentlich als seriöses Unternehmen kenne, das sehr auf die hohe Qualität seiner Produkte achtet... Und dass sie keine Ahnung von der Praxis haben würd ich auch nicht so behaupten, ich wurde nämlich prima von ihnen beraten, die Leute mit denen ich dort in Kontakt getreten bin hatten schon Ahnung... Nur so nebebei :emoji_stuck_out_tongue:

Übrigens, ich hab auch noch die alten Säcke. Also die, mit den Symbolen. Ohne Homepageaufschrift...

Gruß,
Boro
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.470
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo


also ich kenne diese Foliensäcke aus unterschiedlichen Firmen. Meist vom örtlichen Maschinenhändler inkl. dessen Logo / Aufdruck. Und die gab es meist auch in zwei Qualitäten: Dünner für Absauganlagen mit Spänefangbehälter (aus Blech) in die die Säcke zusätzlich hineingehängt wurden um sie einfacher zu entleeren ( bei Felder unter der Modellreihe RL ( Reinluftabsauggeräte).
Dickere Säcke sollten mehr für die Geräte sein bei denen der Sack selbst direkt als Auffangbehältnis dient und ungeschützt unter dem Absauggerät hängt. Bei Felder die AF Reihe.
So wurde mir zumindest damals von einem Händler erklärt. Für mich ist diese Erklärung nachvollziehbar. Und ich hab explizit wenn ich solche Foliensäcke bestellt habe immer die besseren- also die Dicken bestellt und auch mal welche wieder zurückgehen lassen als mir diese zu dünn erschienen. Klar dürfte auch sein das sich diese im Preis unterscheiden.
 
Oben Unten