Akku Management beim Akkuschrauber

LenWei

ww-pappel
Mitglied seit
7 September 2020
Beiträge
2
Ort
München
Wenn ihr einen langen Tag vor euch habt, an dem ihr wisst, ihr geht heute an die Grenzen eures Akkuschraubers, wie geht ihr an das Thema Akkumanagement ran? Wie viele Akkus habt ihr dabei? Wie checkt ihr morgens, ob alles geladen ist?
 

Fiamingu

ww-robinie
Mitglied seit
24 August 2012
Beiträge
8.238
Alter
56
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Ich nehme ALLE Akkus mit, arbeite auch allein, ein Schnellladegerät pro Akkusorte
und wenn ich abends in die Werkstatt komme habe ich einen Rest Akkus zu laden da
ich während des Tages immer lade. Morgends ist alles frisch geladen.
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.033
Ort
Deensen
Leere Akkus werden direkt ins Ladegerät gesteckt. Baustellen ohne Strom haben wir nicht. Ist ein Akku auf der Baustelle nicht geladen, wird er direkt in der werkstatt geladen. Akkus nach Ladezustand prüfen brauchen wir nicht.

Aber ich bin gespannt was du uns jetzt anpreisen möchtest.......

Gruss
Ben
 

joh.t.

ww-robinie
Mitglied seit
14 November 2005
Beiträge
4.384
Ort
bei den Zwergen
Habe 6 Akkus. Bei viel Bedarf werden alle mitgenommen.
Akkumanagement für Handwerksbetriebe ist die Erfindung von Werbefuzzis oder Unternehmemsberatern.
Demnächst wahrscheinlich auch ein Bachelorstudium.
Habe nur 1 Akkusystem. Vor 11 Jahren auf das Richtige gesetzt, Dietrich findet das bestimmt auch. :emoji_grin:
 

JannikOS

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2018
Beiträge
2.322
Ort
Hamburg
Ich auch. :emoji_slight_smile: Allerdings vor acht Jahren und immer noch die ersten Akkus im Einsatz. Natürlich sind weitere dazu gekommen aber die ersten laufen trotzdem noch
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Wenn ihr einen langen Tag vor euch habt, an dem ihr wisst, ihr geht heute an die Grenzen eures Akkuschraubers, wie geht ihr an das Thema Akkumanagement ran?
habe für alle Fälle noch ne Kabelgebundene dabei.
Fahr doch wegen einem leeren Akku nicht wieder nach Hause/Werkstatt.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
aber die ersten laufen trotzdem noch
da hatte ich richtig Pech mit meinem Bosch Akkuschrauber.
War seinerzeit (13 Jahren) der Beste, Tollste, Schönste von Bosch...über 400,- €...
Nach 2 Jahren beide Akkus hinüber (regelmäßiger Gebrauch)
Dann 2 Fremdakkus fürs halbe Geld gekauft und die laufen klaglos bis heute....
---------------------
Akkumangement ... Sachen gibts....:emoji_rolling_eyes:
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
7.586
Ort
vom Lande
Wenn ihr einen langen Tag vor euch habt, an dem ihr wisst, ihr geht heute an die Grenzen eures Akkuschraubers, wie geht ihr an das Thema Akkumanagement ran? Wie viele Akkus habt ihr dabei? Wie checkt ihr morgens, ob alles geladen ist?
Komische Frage. Mein 2. Akku ist schneller geladen als Ich den ersten leer kriege und so wird es wohl bei den meisten auch sein.
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
7.586
Ort
vom Lande

JannikOS

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2018
Beiträge
2.322
Ort
Hamburg
Komische Frage. Mein 2. Akku ist schneller geladen als Ich den ersten leer kriege und so wird es wohl bei den meisten auch sein.
Kommt echt drauf an. Nur ein Akkuschrauber stimmt vielleicht, bei einem Schlagschrauber wird's schon eng und wenn noch Akku hks o.ä. dazu kommt...
Kabelgebunden schraube ich annähernd nie...

Tausche die kaputten regelmäßig beim Werk. Kostet ein bisschen aber s gibt immer das neueste Modell. Von 2,2 auf 4 A. 2 sind noch Original.
Erzähl mir mehr :emoji_slight_smile: wie geht das?
 

joh.t.

ww-robinie
Mitglied seit
14 November 2005
Beiträge
4.384
Ort
bei den Zwergen
Kommt echt drauf an. Nur ein Akkuschrauber stimmt vielleicht, bei einem Schlagschrauber wird's schon eng und wenn noch Akku hks o.ä. dazu kommt...
Kabelgebunden schraube ich annähernd nie...


Erzähl mir mehr :emoji_slight_smile: wie geht das?
Metabo 18 Volt wird eingeschickt an den Metaboservice, es kommt für Fuffi oder letztens 60 der neue Akku nach Hause. Neu ohne kaputten ans Werk kosten die Dinger dad Doppelte.
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
5.171
Ort
Taunus
Hallo,

richtiges Akkusystem vorrausgesetzt (CAS) schafft man mit einem 5,5 Ah LiHD 400 Stück Försch Terrassenschrauben 8x100 Edelstahl-Senkkopf.
(40 mm Eiche Decklage vorgebohrt auf Lärche mit Teerbahn)

Gruß Dietrich
 

Mr.Ditschy

ww-robinie
Mitglied seit
17 Mai 2017
Beiträge
1.125
Ort
BW
Bei uns hat jeder Ladegerät mit entsprechenden Akku dabei und zum Akku-Maschinenpark sind entsprechend viele Ersatzakkus eh ein muss, dann brauchst nichts zuvor managen (viele Handwerker haben sogar pro Maschine im Koffer gleich immer Lader und Akkus dabei). Wenn Akku leer wird wenn möglich gleich geladen, finde ich das einfachste (ob 230V oder 12V/Kfz Lader wird bei jedem anders sein, eben je nach Gegebenheiten), sonst an Feierabend in der Werkstatt/Ladeschrank über Nacht und Morgens wird wird gepackt.


habe für alle Fälle noch ne Kabelgebundene dabei.
Fahr doch wegen einem leeren Akku nicht wieder nach Hause/Werkstatt.
Einfacher wäre doch das Ladegerät/Ersatzakku mit zu nehmen (idealerweise alles in einem Akkusystem).
 

Mr.Ditschy

ww-robinie
Mitglied seit
17 Mai 2017
Beiträge
1.125
Ort
BW
Das ist dann pauschal nie so richtig beantwortbar, da mehrere Faktoren dazu beitragen ... aber in erster Linie kommt es neben welche Tätigkeit ausgeführt, immer auf die Leistungsaufnahme des Akku-Werkzeug selbst an und dazu deine tatsächlich verwendeten Akkus, also wieviel ein Akku an Leistung und Kapazität hat (das Alter oder der Qualitätszustand spielt beim Akku dann auch noch eine große Rolle).
Sprich um durchzuarbeiten, brauchst du beim Akku-Winkelschleifer je nach verwendeten Akku sicher mehr an Wechselakkus als beim kleinen Akkuschrauber (dient jetzt aber nur als Verständnis-Beispiel) ... daher ist es, wenn möglich ideal auch alles in einem Akkusystem zu haben, um flexibler und kostengünstiger die Akkus untereinander auf Dauer anzuwenden/auszunutzen (Akkus sind Verschleißteile).
Ist jedoch Privat oder als Selbstständiger sicher einfacher handzuhaben als im großen Betrieb, denn da sind Käufer und Anwender meist unterschiedlicher Meinung (also egal in welcher Richtung). :emoji_wink:
 

Fiamingu

ww-robinie
Mitglied seit
24 August 2012
Beiträge
8.238
Alter
56
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Naaaaaa.......und was möchte uns unser Akkuguru denn jetzt andrehen?
Bist du jetzt profiakkuadapterbastler geworden? Wir zerbrechen uns darüber nicht
den Kopf, Akku leer, neuer rein, leerer ins Ladegerät. Wenn Akku hinüber muss ein
neuer her weil "time is money". Ich spreche über Schrauber, nicht über Frickelschleifer.
Wenn es grob wird, wird das Notstromaggregat eingepackt und mit Kabel gearbeitet.
Akku auf der Baustelle ist für mich der Schrauber, vielleicht mal die Stichsäge bei
einem Terrassenbau.
 

Mr.Ditschy

ww-robinie
Mitglied seit
17 Mai 2017
Beiträge
1.125
Ort
BW
Fängt das gezicke schon wieder an ... also einen Beitrag neutral zu lesen um etwas wie beschrieben nachvollziehen zu können, ist wahrlich nicht deine Stärke - sprich für dein komisches Kopfkino bist wenn schon selbst verantwortlich! :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
 
Oben Unten