Akku explodiert beim Laden

Dieses Thema im Forum "woodworker Tresen" wurde erstellt von dieter2, 14. April 2019.

  1. dieter2

    dieter2 ww-birnbaum

    Beiträge:
    244
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin
    Ist gestern meinen Sohn passiert.
    Als er nach einer Stunde seinen geladenen Akku aus der Garage holen wollte hat er das gesehen.
    Ist zum Glück nichts passiert,aber wie schnell kann man seine Bude abfackeln ;(

    Makita-ladegeraet.jpg
     
  2. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.407
    Ort:
    Sauerland
    Hi,
    richtig Glück gehabt.
    Bei Modellbauakkus ist das vor ein paar Jahren auch öfter passiert. Tendenz scheinbar abnehmwnd.
    Was war das für ein Akku? Original oder Nachbau?
    Gruß Reimund
     
  3. PePi58

    PePi58 ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Baiersdorf
    Explodierende Laptops und Smartphones waren auch schon vor Jahren ein Thema. Mit einem Samsung S7 Edge war man eine Weile bei Fluggesellschaften nicht gut angesehen. Aber das kann bei der Tiefentladung von Lithium-Ionen-Akkus immer passieren. Normalerweise verhindert ein Batterie-Management-System die Tiefentladung. Aber wenn man Akkus nach einer Tiefentladung längere Zeit nicht verwendet, bilden sich Dendrite in ihnen und dann ist man in Gottes Hand...
    LG
    Peter
     
  4. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    7.979
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Ups.

    Original Akku oder Nachbau?
     
  5. dieter2

    dieter2 ww-birnbaum

    Beiträge:
    244
    Ort:
    Niedersachsen
    Muß ich mal nachfragen.

    Er kauft alles gewerblich,eigentlich nur originales Material.

    Gruss Dieter
     
  6. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.455
    Ort:
    Dortmund
    Übel und besorgniserregend. Wenn das dann auch noch Makita-Originalware war ohne erkennbare Schädigungen, was soll man da noch machen, um so ein Szenario nicht selber zu erleben?

    Ich achte in der Regel schon drauf, keine brennbaren Materialien in der Nähe zu haben.
     
  7. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    3.684
    Ort:
    heidelberg
    Moin

    Schwierige Frage ???

    Vielleicht könnte es helfen , wenn man den Akku nicht unbeaufsichtigt lädt ?

    Ich kenne jetzt aus unserem Raum 3 Fälle , in denen Versicherungen großen Ärger gemacht haben , weil nachgewiesen wurde , daß die Ladegeräte ÜBER NACHT unbeaufsichtig gelaufen sind .

    2 Geschädigte waren Schreiner , deren Aussage war : " haben wir schon immer so gemacht " .

    Der dritte Geschädigte war ein Privatmann , dessen Aussage war : " hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht " .

    Unser Versicherer meinte , daß es keine Probs gäbe , wenn jemand beim Ladevorgang in der Nähe ist .
    Egal ob Werkstatt , Baustelle oder privat .

    Kenne das jetzt von Versicherungen auch bei Waschmaschinen oder Trocknern .
    Laufen die wenn keiner da ist , und es passiert was , kann das ganz schön Ärger geben .

    Gruß
     
  8. dieter2

    dieter2 ww-birnbaum

    Beiträge:
    244
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin
    Habe nachgefragt,es war ein Akku aus den freien Markt,kein Originaler.
    Der Akku ist aber schon ca. 1 Jahr in Benutzung.

    Gruss Dieter
     
  9. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.455
    Ort:
    Dortmund
    Das könnte das Problem erklären. Gerade bei der Sicherheitsbeschaltung wird gerne gespart, ebenso bei der Qualitätssicherung. Bei Originalakkus würde man vermutlich auch eine Rückrufaktion starten.

    Was Akkus angeht, hab ich von Makita noch keine Produktwarnungen in den letzten Jahren gesehen.
     
  10. VENEREA

    VENEREA ww-ahorn

    Beiträge:
    127
    Ort:
    Wendelstein
    Ich habe bei uns in der Werkstatt einen Ladeplatz, die Ladegeräte hängen an einem Zwischenstecker, auf diesem muss draufdrücken das Strom fließt, bei jedem drücken kommen 15min dazu.
    Also draufdrücken 5 mal macht 1,25 Std. Danach macht es das Ladegerät wieder Stromlos.

    Früher waren trotz mehrmaligen Hinweiß alle Ladegeräte über Nacht auszustecken, frühs immer welche an.
    Das geht so mit dem Zwischenstecker nicht mehr.
    Geladen wird so auch nur wenn jemand da ist.

    Gruß Sebastian
     
    ChrisOL und PrimaNoctis gefällt das.
  11. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.407
    Ort:
    Sauerland
    Hi,
    ja, das sehe ich auch so.
    Ich habe bisher auch noch nie gutes über die Nachbauakkus gehört.
    Das, was ich immer so rausgelesen habe war, dass die Haltbarkeit nicht so gut wie bei den originalen ist.
    Gruß Reimund
     
  12. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    7.979
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Tja, dann kann man nur sagen, "Selber schuld.".
     
  13. dieter2

    dieter2 ww-birnbaum

    Beiträge:
    244
    Ort:
    Niedersachsen
    Man,da sollte man auch drauf kommen, gut das Du das erwähnst :emoji_frowning2:
     
  14. werists

    werists ww-ahorn

    Beiträge:
    130
    Ort:
    Odenwald
    Aber hoffentlich nicht direkt daneben bzw. in der Nähe!
    Angesichts der Bilder frage ich mich ob Laden unter Aufsicht der Weisheit letzter Schluss ist? :emoji_thinking:

    (Bei Solarladern und ähnlichen Anwendungen doch auch gar nicht möglich)
     
  15. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    722
    Ort:
    Ortenaukreis
    Wenn ich meine Werkstatt verlasse und das Licht ausmache ist sie Stromlos.
    Kann jedem nur raten Akkus nicht unbeaufsichtig zu laden.
    Andreas
     
  16. Keilzink

    Keilzink ww-robinie

    Beiträge:
    1.630
    Ort:
    Raum Stuttgart
    ... ist noch unbestätigt - ersten Mutmaßungen zufolge könnten Akkuwerkzeuge, die im Gerüstbau Verwendung finden (Schlagschrauber?) den Brand im Dachstuhl von Notre Dame ausgelöst haben ...
    Der Brand scheint vom Gerüst ausgegangen zu sein, Schweissarbeiten uÄ waren auf der Baustelle wohl streng verboten.
     
  17. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.455
    Ort:
    Dortmund
    Der Weisheits letzter Schuss... :emoji_sunglasses:
     
  18. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.012
    Ort:
    Wadersloh
    Die Wahrscheinlichkeit, dass es eine Kippe war, ist ungleich höher..
     
    tiepel, Der1ASchaffer und Holz-Fritze gefällt das.
  19. hemmi1953

    hemmi1953 ww-robinie

    Beiträge:
    892
    Ich lade meine Akkus von den Pedelecs nur in der Wohnung auf einem Fliesenboden liegend, (relativ) weit weg von brennbaren Materialien, und auch nur dann, wenn jemand im Haus ist. Ein Rauchmelder ist auch dort an der Decke angebracht.

    Die Akkus meiner Handgeräte lade ich in einer Blechkiste (ähnlich wie eine Zargesbox), und das auch nur, wenn ich dabei bin. So hoffe ich, dass nichts passiert oder es zumindest keinen größeren Brandschaden gibt im Fall der Fälle.
     
    Holz-Fritze und WinfriedM gefällt das.
  20. dieter2

    dieter2 ww-birnbaum

    Beiträge:
    244
    Ort:
    Niedersachsen
    Das schützt Dich aber nicht davor das die Wohnung unter umständen unbewohnbar wird.
    Du kannst verhindern das die Wohnung abbrennt,aber schwarz wird sie trotzdem.

    Gestern waren Versicherungsfachleute bei meinen Sohn zur Schadensbegutachten.
    Erst muß alles entgiftet werden bevor wieder renoviert wird.
    Diese Peke ist nicht besondeers gesund und muß entfernt werden.

    Gruss Dieter
     
  21. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.660
    Ort:
    Bonn
    Es ist aber schon ein Riesen Unterschied ob die Hütte abbrennt oder nur verrußt ist.
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  22. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.455
    Ort:
    Dortmund
    Ich denke auch, Brandabwehr reicht als Maßnahme, so selten, wie sowas passiert.

    Würd mich mal interessieren, was die professionelle "Tatort-Reinigung" kostet.
     
  23. dieter2

    dieter2 ww-birnbaum

    Beiträge:
    244
    Ort:
    Niedersachsen
    Werde es hier posten wenn ich es weis.

    Gruss Dieter
     
  24. Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy ww-esche

    Beiträge:
    512
    Ort:
    BW
    Tja, viele schimpfen auf den Makita Chip, der bei defekt sofort den Akkupack abriegelt, doch da sieht man dessen Vorteil.
    In Original Akkus sind eben selektierte Zellen enthalten und wenn doch, schaltet bei einer überladenen oder defekten Zelle das BCM den Akku ab. Die NoName Akkupacks umgehen eben generell dessen Sicheheitsabschaltung und selektierte Zellen sind ebenso nicht verbaut ... ob es beim neueren Makita-Lader anders ausgegangen wäre, glaube ich aber kaum.

    Doch danke für den Thread, denn dachte auch eher, dass das heute kaum noch passieren würde .... doch ist eben wieder ein seeehr gutes Beispiel, warum ich die NoName Akkupacks generell meide (neben den geringen Kappa- und Haltbarkeitszeiten).

    Meine leistungsstarke Akkkus lade ich aber auch nur bei Anwesenheit, noch nie anders gemacht - bin eben Modellbau geschädigt, da sind schon einige Akkus abgeraucht oder abgekocht (wobei wenn, eher nur beim entladen :emoji_smirk:)!

    @dieter2: Darf ich mir das obige Bild in #1 abspeichen und anderweitig posten?

    Gruß
     
  25. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.012
    Ort:
    Wadersloh
    Nachbau-Akkupacks haben aufgrund des Preises meist unseletierte Zellen verbaut.
    Hier würde eine Kontrolle der einzelnen Zellen schon Sinn machen, da die Streuung der Kapazitäten so gross sein kann, das eine einzelne Zelle schon mal mehr als zulässig entladen werden kann.
    Oder man setzt die minimale Entladespannung so hoch, dass man dies mit Sicherheit vermeidet.
    Das geht natürlich zu Lasten der Nutzkapazität.
    Die Zellen sind nicht per se schlechter, sondern in der Regel mit kleinerer Kapazität. Da wird dann bei den Angaben etwas geschönt. :emoji_slight_smile:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden