5fach Kombi oder 2 x 2fach Kombi und Langloch?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Lunte, 15. September 2019.

  1. Lunte

    Lunte ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Reute
    Ich richte gerade meine Freizeitwerkstatt neu ein, 4x8,30 Meter, bei 2,30 Deckenhöhe. An den Längsseiten jeweils eine Türe - ins Haus und nach draussen. Es ist bereits vorhanden eine Drechselbank, eine Bandsäge, ne Ulmia Universa (?), ne Erika Unterflursäge.
    Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich eine 5fach oder lieber zwei 2fach Kombi und eine Langlochbohrmaschine mir gebraucht hole. Bei der 5fach Kombi schreckt mich, dass ich nur 4 Meter in der Breite habe und nicht weiss ob das ausreichend ist. Fünf einzelne Maschinen kommen nicht in Frage. Was empfehlt ihr mir?
    Während meiner Lehre in den 80er gab es noch keine Vorschneideragregate an den Formatkreissägen, ist das wirklich vorteilhaft bzw. notwendig wenn man furnierte Platten verarbeiten will?
    Bei der Fräse stellt sich mir die Frage ob man eine kippbare Spindel benötigt. Mir ist momentan auch nicht ganz klar, für welche Arbeitsgänge man diese benötigt und wie häufig die bei mir vorkommen.
     
  2. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    ich habe Jahrelang in einer 4 x 6m Werkstatt mit meiner Fünffach Kombi gearbeitet. Außerdem waren dann auch eine 2m Hobelbank, eine große Drechselbank, Säulenbohrmaschine und drei große Werkzeugschränke drin. Den Vorteil der Kombi sehe ich darin, dass ich keine Maschinen in die Mitte fahren muss und nach Benutzung wieder an die Wand. Alle Maschinen sind sofort einsatzbereit. Das umrüsten von einem zum nächsten Arbeitsgang geht schnell und einfach.
    Man kommt als Hobbytischler sehr gut ohne Schwenkspindel zu recht.

    Die Verfechter von Einzelmaschinen werden sich noch zu Hauf melden.:emoji_slight_smile:

    Hier Infos über meine fünffach Kombi:


    Gruß

    Ingo
     
    Lunte gefällt das.
  3. haass

    haass ww-robinie

    Beiträge:
    671
    Ort:
    hannover
    Ich schließe mich Ingo an, obwohl die Verfechter der einzelmaschinen noch zu Wort kommen werden.
    Meine Werkstatt ist auch 4x6m groß und ich habe mit meiner Felder Kombi alles was ich brauche. Das Gegenargument, dass beim umrüsten die Einstellungen vorher verloren gehen, ist eine Frage der Arbeitsorganisation, ich mache z.b. Beim Zuschnitt immer ein paar Stücke mehr. Außerdem rüste ich erst um, wenn ich alle notwendigen Teile vorher kontrolliert habe. Klingt zeitaufwendig, ist es aber nicht, da ich schon beim Zuschnitt sehe, ob das Teil im ist oder nicht. Dann , wie gesagt, einige Teile mehr, falls später etwas daneben geht.
    Ich kenne kleine Tischlereien , die mit Kombis arbeiten.
    Also ich rate dir zur 5fachen.
    Heiner
     
    Lunte gefällt das.
  4. fledi

    fledi ww-kastanie

    Beiträge:
    26
    Ort:
    Zürich
    Ich würde sagen, es kommt sehr darauf an, wie du arbeitest. Wenn du, bevor du baust, schon immer einen genauen Plan hast, und am liebsten mit fertiger Zuschnittsliste in die Werkstatt gehst, kannst du auch die Arbeitsschritte exakt planen und die Umbauten reduzieren.

    Ich persönlich kann das nicht, weil mir unterwegs immer noch eine Möglichkeit einfällt, dieses oder jenes anders oder besser zu machen. Und bei meiner Arbeitsweise muss ich ehrlich sagen, das mich sogar schon mein kombinierter Abricht- Dickenhobel manchmal nervt. Eine 5fach-Kombi würde ich mir nicht antuen wollen, ich kenne aber Leute, die so strukturiert arbeiten, das das überhaupt kein Problem wäre.

    Die Schwenkspindel hab ich nie gebraucht, bis ich sie dann zufällig hatte, seitdem will ich sie nicht wieder her geben. Du sparst dir, wenn du clever damit umgehst, halt einfach etliche Messerprofile.
    Gruß,
    Fledi
     
    Lunte gefällt das.
  5. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.019
    Ort:
    heidelberg
    Moin

    Wenn Platz und Geld reichen eine Kreissäge / Fräse Kombi gebraucht .
    Felder KF 700 oder KFS 37 .
    Oder eine Bernardo SF 1600 oder 2300 .

    Abricht / Dickte von Hammer , z. B. a 3 41 .
    Oder eine Knapp .
    Oder ein Italiener ( SCM FS 410 , Sicar , GEA FS 41 , Maka , Holzkraft usw usw usw ...........) .

    Und dazu eine einzelne Lalo .
    Siehe Bild , sowas kriegt man für 700 € + Mwst.

    Alle Maschinen verfahrbar , bei der KF 700 und der KFS 37 kommt man mit dem Pumphund drunter .

    Lalo und A / D auf Palette .

    Gruß
     

    Anhänge:

    • 7 (1).JPG
      7 (1).JPG
      Dateigröße:
      130,5 KB
      Aufrufe:
      36
    Lunte gefällt das.
  6. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.702
    Ort:
    Oldenburg
    Bei 8m Länge würde ich auch 2x2 Maschinen hintereinander aufstellen. Dann hast du bei 4m Breite noch Platz um die Maschinen herumzulaufen.

    Am besten schaust du dir die Maschinen mal live an. Dann bekommst du einen Eindruck davon wie tief die Kombimaschinen sind und ob das mit deinen 4m passt
     
    Lunte gefällt das.
  7. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    genau das ist der Pferdefuß bei den ansonsten praktischen Einzelmaschinen. Wenn man bei beengten Platzverhältnissen erst die Eine wegrangieren und die Andere vorziehen muss, erscheint mir das deutlich umständlicher, als eine fünffach Kombi. Der Hobel ist dabei ja gleichzeitig Auflagefläche für breite Parallelschnitte. Man braucht an der Säge also keine zusätzliche Tischverbreiterung, die Platz frisst.
    Ich könnte meine Kombi ja sehr einfach in zwei Maschinen trennen und einzeln aufstellen. Habe in den letzten 35 Jahren aber für mich keine nennenswerten Vorteile ausmachen können.

    Ja, auch ich kenne einige kleine Gewerbebetriebe, die mit fünffach Kombis arbeiten, also ihr Geld damit verdienen.

    Gruß

    Ingo
     
    Lunte gefällt das.
  8. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.425
    Ort:
    vom Lande
    Eben, bei nur 4m Breite stände das Teil in der Mitte und müsste jedesmal wieder weg rangiert werden, ist auf Dauer doch auch nervig. Außerdem willst Du doch bestimmt auch Werkstattmöbel aufstellen, Dich sozusagen einrichten .
    Zumal brauchen Maschinen mit Blechgestell einen ebenen Untergrund, ist das beim Verfahren immer gewährleistet ?
    Ich habe den ADH und die FKS im Abstand von 2,50m an der Wand stehen ( auf dem Bild sieht man es ), beim dickten längerer Hölzer fädel Ich sie unter die Tischverbreiterung der Säge, so würde Ich das in Deinem Fall auch lösen.
    Du willst doch auch nicht jedesmal den Ausleger der Säge an und abbauen um vorbeilaufen zu können.
    LG
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2019
    Lunte gefällt das.
  9. Lunte

    Lunte ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Reute
    Erstmal vielen Dank an alle Beitragsschreiber. War eine Woche auf Messe und musste noch einiges Nacharbeiten und komme jetzt erst dazu hier wieder reinzuschauen.
    Werde heute Abend bezüglich einer CU 300 (MiniMax?) ein Telefonat führen. die 2x2 und Lalo Lösung ist für mich aber nach wie vor auch eine Option.
     
  10. Lunte

    Lunte ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Reute
    Sorry, habe eben meine Frage vergessen. Kann mir jemand zu der CU 300 Baujahr ca. 1999 was sagen? Also Qualität, Einfachheit beim Umbau, Ersatzteile etc. Und auf was man vielleicht achten sollte.
     
  11. Holzrad09

    Holzrad09 ww-robinie

    Beiträge:
    3.425
    Ort:
    vom Lande
    Die CU 300 gab es auch von Samco. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Du kannst, falls sie Dir zusagt, die Maschine auch teilen, nur fehlt Dir dann die Hobelmaschine als Tischverbreiterung. Die einfache Anbaulalo könnte man veräußern und durch eine freistehende ersetzen.
    LG
     
    mikele73 und Lunte gefällt das.
  12. Lunte

    Lunte ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Reute
    Es ist ne Samco nach den Bildern zu urteilen. Wie ist die Maschine?
    Die Lalo ist ne Kitty und steht separat.
     
  13. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.019
    Ort:
    heidelberg
    Hallo

    Ordentliches Teil .
    Teiweise günstig zu kriegen .

    Z. B. hier :

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Noch besser ist die hier , imo eine der besten 5 fach Kombis :

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Hier das alte Modell " ín grün " :

    :

    Kriegt man öfters zwischen 3000 und 4000 € .

    Hier eine günstige 2 fach Kombi von Felder :



    Für den Fräsanschlag sollte man nochmal 200 € rechnen .

    Oder hier eine 5 fach Kombi von Thomas :



    Alleine die Fräser bringen gebraucht 1000 € .

    Gruß
     
    Lunte gefällt das.
  14. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    3.586
    Ort:
    Deensen
    Das mit den 1000€ für Fräser glaube ich aber nicht!

    Gruss
    Ben
     
  15. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.019
    Ort:
    heidelberg
    hallo

    Ist die Samco , die ich verlinkt habe .
    Taugt was , zumal die ja unbenutzt sein soll .

    Die LALO von KIty ist nicht so doll , hatte mal den Vorgänger .

    Schwacher Motor ( gerade mal 400 oder 500 W ) , Tisch wird mit Werkstück verschoben .
    Je schwerer das Werkstück , desto schlechter läuft der Tisch .

    Kommt natürlich auch auf den Preis an , oft werden da aber noch 500 € oder mehr aufgerufen .
    Lieber 300 € drauflegen und sowas wie die Knapp kaufen .

    Für 500 € hab ich auch schon öfters mal eine REX Lalo gesehen , die sind auch fein .

    Gruß
     

    Anhänge:

    • 7 (1).JPG
      7 (1).JPG
      Dateigröße:
      130,5 KB
      Aufrufe:
      9
    Lunte gefällt das.
  16. predatorklein

    predatorklein ww-robinie

    Beiträge:
    4.019
    Ort:
    heidelberg
    Hallo

    Mußt du ja auch nicht :emoji_wink:
    Ich verkaufe öfters Fräser , aber nur noch auf maschinensucher.de .

    Kostenlos geht nicht mehr , aber man erzielt deutlich bessere Preise .
    Im Schnitt ca 50 % vom NP .
    Gerade bei Markenware .

    Universalkopf 60 € , ein Paar Messer und Abweiser 15 € .

    Und selbst wenn man nur 700 € kreigen würde , hätte man eine gute 5 fach Kombi für 2300 € gekauft .

    Muß jetzt aber weg , hab Fr:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:ser zu verkaufen .

    Gruß
     
    Lunte gefällt das.
  17. Lunte

    Lunte ww-kastanie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Reute
    Folgendes Angebot steht im Raum:
    Samco cu300k für 3000,00
    Lalo Kitty für 500,00 mit diversen Bohrern/ Fräser
    Vorschub 4 Rollen 500,00
    Für die Samco sind wohl auch div. Sägeblätter und Fräser zu haben
    Alles von 1999 und nie gebraucht.

    Zur Kitty habe ich schon was gehört. Was sagt ihr, kaufen oder auf bessere Gelegenheit warten. Ich muss auch nicht alles kaufen.

    Ein Problem welches ich mit der Samco habe ist, dass sie momentan nicht mobil ist. Es gibt also keine Rollvorrichtung. Hat jemand eine Ahnung wie und ob man das nachträglich an diesem Model anbauen kann?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2019
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden