5 Stühle restaurieren: Aufwand vs. Ergebnis

Verthh

ww-pappel
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Moin!

Wir haben auf Ebay Stühle für unsere Küche gekauft. Gerne würde ich die mit wenig Aufwand pflegen / zumindest etwas restaurieren. Sie dürfen auch danach gerne noch gebraucht aussehen, aber auch gerne besser als jetzt.

Wie sollte ich vorgehen?

1) Muss ich neu beizen oder würde wohl schon "Poliboy" Möbelpolitur reichen?
2) Sollte ich das vorher schleifen?
3) Muss nachher etwas zum Schutz darüber, ein Lack?

Wir würdet Ihr das machen? Es sind fünf Stühle und daher gilt jeder Aufwand x5.

Danke,

Jan

Medium 5711 anzeigenMedium 5710 anzeigenMedium 5709 anzeigenMedium 5708 anzeigen
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
6.398
2) Sollte ich das vorher schleifen?
Hallo Jan, wenn du beizen willst , musst du vorher abbeizen und /oder schleifen.

Allereinfachste Vorgehensweise: Reinigen, Feinschliff an rauen Stellen und Auftrag von Hartwachs.
In Relation zu dem minimlen Aufwand ist das Ergebnis dann ganz erstaunlich.
Der Shabby-Look wäre dann ein authentischer und kein gekünstelter.
 

Verthh

ww-pappel
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Super,

Danke!

2 Folgefragen habe ich:

A: Hartwachs ist sowas: "Clou Antik-Wachs fest natur" ?

B: Würdest Du die gelockerte Verbindung mit Weissleim kleben?

Danke,

Jan
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
6.398
B: Würdest Du die gelockerte Verbindung mit Weissleim kleben?
Da wären wir jetzt bei den wirklich aufwendigen Problemen.
Gelockerte Verbindungen lösen, alten Leim rauskratzen und neu verleimen. Gerne mit Weißleim.
Wenn die Verbindung zu locker ist, was zu befürchten ist, muss sie durch aufgeleimte Furniere aufgedickt werden; ggf. dann wieder nacharbeiten falls sie jetzt zu stramm sein sollte.

Anstelle des technisch optimalen Aufdickens mit Holz wird gelegentlich auch spaltenfüllender Leim empfohlen (PU?), das wäre nicht mein Ding und ich kenne mich damit auch nicht aus.
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
3.665
Ort
Wuppertal
Anstelle des technisch optimalen Aufdickens mit Holz wird gelegentlich auch spaltenfüllender Leim empfohlen (PU?), das wäre nicht mein Ding und ich kenne mich damit auch nicht aus.
Das funktioniert aber. Habe ich gerade erst mit einem sehr alten Klavierhocker gemacht und hält Bombe.

gruß

michael
 

zündapp

Gäste
z. B. mit Ponal duo, spaltfüllender Kleber! Tip hier aus dem Forum, hält bei einem alten (nicht:antiken) Stuhl seit über einem Jahr. Man schmiert es einfach in die Verbindung und zwingt sie so gut es geht zusammen. Man muss nichts auseinanderbauen oder reinigen. Quick and dirty.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.964
Ort
Wadersloh
Exakt die gleichen Stühle hatten wir damals :emoji_grin:

Wie gut es mit dem PU hält, hängt von der Auswahl des Klebers ab. Wenig aufschäumenden PU verwenden.
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
4.171
Ort
Taunus
Hallo,

wenn man da anfängt zu schleifen kommt das helle, vermutl. Buchenholz raus, aber ob man es bis in die Ecken so sauber bekommt, teste zuerst an den Stäben und angrenzenden Flächen ob es überhaupt annehmbar wird.

Gruß Dietrich
 

Verthh

ww-pappel
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Moin!


Danke für Eure Ideen. Ich finde die Stühle sehen toll aus und sitzen sich super.

Momentan muss ich aus jeder Sitzfläche 1234 Klammern entfernen, sowohl die originalen, als auch von 2 Überbezügen, die dort lieblos raufgetackert wurden. Nicht so gut für meinen Tennisellenbogen! :emoji_wink:

Ich werde versuchen die Stühle mechanisch einwandfrei zu bekommen, die lose Verbindung ist aber nur ein Beispiel und sie machen auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Einen leicht moussierenden PU Kleber habe ich auch noch zu Hause.

Wegen der vielen Winkel und Ecken kann das Schleifen natürlich in viel Arbeit ausufern. Deswegen meine Frage ob ich nach einer Reinigung auch direkt beizen könnte, um die Farbunterschiede etws anzugleichen.

Danke soweit,

Jan
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.452
Ort
Hofheim / Taunus
Moin.
In Bild Stühle 1 ist gut zu sehen, dass dr Lack ziemlich krepiert / zerstört ist, oft geht das mit nassen Handtüchern oä.
Du kannst versuchen, ob du mit Wasserbeize im passenden Farbton ans Holz kommst, dann muss aber auf jeden Fall lackiert werden. Wenn Hartwachs, dann darauf achten, dass das gut nachgerieben wird, sonst färbts wohl auf Klamotten ab.
Zum Leim war alles gesagt. Das jedenfalls zuerst erledigen.
Gruß Werner
 
Oben Unten