5 mm keile schneiden ?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von haass, 13. September 2019.

  1. haass

    haass ww-robinie

    Beiträge:
    666
    Ort:
    hannover
    Hallo ,
    ich brauche kleine , 5 mm starke keile.

    wenn ich die an der tos schräg abschneide, fliegen die wie Geschosse durch die Werkstat bzw, verschwinden durch den Schacht nach unten und sind weg.

    wie kann ich so etwas sicher und gut schneiden?

    danke euch.
    heiner
     
  2. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.757
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    TOS?

    Manchmal hilft es, die Kontur als langes Profil zu erstellen, von dem man dann Scheiben abschneidet.

    Leider weis ich aber in Ermangelung konkreter Abmessungen nicht, ob dieses Verfahren für Deine Keile geeignet ist.
     
  3. haass

    haass ww-robinie

    Beiträge:
    666
    Ort:
    hannover
    danke, dann würden die kleinen keile in die säge fallen, Abmessungen sind 5 mm stark und 3 cm lang. breite 2 cm
     
  4. Zahltag

    Zahltag ww-robinie

    Beiträge:
    774
    Ort:
    HH
    du brauchst eine einlegeplatte, welche superdicht am sägeblatt läuft. so fällt da auch nix mehr rein :emoji_slight_smile:

    für die bosch gts10 gibts sowas hier zb:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    auch 2-3mm breite teile fallen nicht rein.
     
  5. wirklich_rainer_zufall

    wirklich_rainer_zufall ww-buche

    Beiträge:
    286
    Ort:
    Leipzig
    Ich habe mir aus Siebdruckplatte einen zero clearance insert gebaut für die Kreissäge. Der deutsche Begriff ist mir gerade entfallen. Ein Schiebeschlitten für die Tischkreissäge erfüllt den gleichen Zweck.
     
  6. wirklich_rainer_zufall

    wirklich_rainer_zufall ww-buche

    Beiträge:
    286
    Ort:
    Leipzig
    Oh, du warst schneller als ich. Das soll 25 EUR kosten? Oha, das kann man für 0 EUR aus der Restekiste selbst basteln. Kontur vom Original abzeichnen, aussägen, löcher bohren und befestigen. Dann einfach das Sägeblatt bei laufendem Motor ganz langsam hochfahren und fertig ist dein 25 EUR-Schein.:emoji_laughing:
     
  7. andama

    andama ww-robinie

    Beiträge:
    2.251
    Ort:
    Leipzig
    Englisch ist unsere Arbeitssprache hat mal ein deutscher EU Politiker



    gesagt ....null Spiel.
     
    Rho gefällt das.
  8. seschmi

    seschmi ww-robinie

    Beiträge:
    736
    Ort:
    Mittelfranken
    Schonmal über die Verwendung einer Handsäge nachgedacht? So etwas kann man doch mit einer Feinsäge/Japansäge/Puksäge etc schneller sägen als die TKS überhaupt eingestellt ist?
     
  9. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Oldenburg
    Alternative Idee

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  10. mabermue

    mabermue ww-kastanie

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Mühldorf
    Hallo,

    ich weiß leider auch nicht, was ein|e TOS ist.

    Ich schneide meine Keile mit der Zugsäge und einer kleinen Vorrichtung.

    Keile schneiden mit Zugsäge - 1.jpg

    Dabei ist es wichtig, das Sägeblatt möglichst hoch einzustellen, damit der abgeschnittene Keil nach unten gedrückt wird.
    Das Brettchen immer wenden und mit Schiebestock fixieren, dann geht das "Rucki Zucki".

    Gruß Martin
     
  11. wirklich_rainer_zufall

    wirklich_rainer_zufall ww-buche

    Beiträge:
    286
    Ort:
    Leipzig
    Ich hau mich weg... Danke, da lach ich noch bis morgen.:emoji_joy:
     
  12. FredT

    FredT ww-robinie

    Beiträge:
    1.407
    Ort:
    Halle/Saale
    Dat Ding ist ein Null-Spiel-Einsatz..., weil es zwischen Sägeblatt/zahl kein Spiel zum Sägetisch gibt...
     
  13. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.160
    Ort:
    Wuppertal
    Gehrungssäge, ruckzuck.
    Oder dekupiersäge, fast schon overkill.
    Keinesfalls schnell laufende maschine!
     
  14. FredT

    FredT ww-robinie

    Beiträge:
    1.407
    Ort:
    Halle/Saale
    Ich werf mal noch Bandsäge, Dekupiersäge, Stichsäge im Tisch ein...
     
  15. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.056
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich nehme für so etwas ein olles Stück HDF oder Sperrholz, schiebe es in die laufende Kreissäge bis das Blatt ganz darin ist, schalte die Kreissäge aus und fixiere das Olle mit zwei Streifen Klebeband. Keile schneide ich dan aus einem Hirnholzabschnitt, wie er bei der Leimholzproduktion anfällt, indem ich den Streifen an den um 2° verstellten Queranschlag lege und den Streifen nach jedem Schnitt wende.
     
  16. Free

    Free ww-robinie

    Beiträge:
    601
    Ort:
    Sinzig
    Moin,

    wenn ne Bandsäge zu Verfügung steht, nehme ich mir ein kleines Brett, schneide am Rand (der am Sageblatt entlang geführt wird) die Kontur des Keis raus. Dann das gewünschte Holz in die Kontur drücken und beliebig oft am Sägblatt vorbeiführen. Habe ich grad heute gemacht. Schnell und sicher.

    Gruß,

    Flo
     
    yoghurt gefällt das.
  17. Bastelheiko

    Bastelheiko ww-robinie

    Beiträge:
    620
    Ort:
    Hamburg
    Fliesenfachhandel. Beutel voll kostet fast nichts.
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  18. Wrchto

    Wrchto ww-esche

    Beiträge:
    443
    Ort:
    Stockerau
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden