15cm Loch in 16mm MDF, womit?

MisterX

ww-pappel
Mitglied seit
19 September 2017
Beiträge
8
Hallo

Ich möchte in eine 16mm MDF Platte ein 15cm großes Loch bohren/sägen.

Dazu würde ich mir auch Bohrkronen oder Ähnliches kaufen. Welche Art eignet sich hierfür am Besten?

Davon ab würde ich das ganze auch von einem Fachbetrieb machen lassen. Wen spricht man da an und kann man ungefähr abschätzen, was sowass kostet? Vor allem wenn es sich um mehrere Holzplatten handelt, die ich gerne mit einem Loch in der Art wie oben versehen würde.

Danke für die Hilfe
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
14.337
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

ist ne typische Aufgabe für ne CNC. Haben inzwischen viele Schreinereien. Einfach bei örtlichen Schreinereien anfragen.
Und überlass den Zuschnitt auch gleich dem Schreiner. Je nach größe der Platte ist es sinnvoller mehrere aus einer Platte zu fräsen und dann aufzutrennen. Kosten kalkuliert jeder Schreiner anders aber dauert pro "Loch" keine Minute / reine Arbeitszeit OHNE vor und nacharbeit wie zuschneiden, rüsten und programmieren der Maschine.
Ob du letztendlich 1 oder 10 Teile machen läßt ist dann nicht mal mehr so die Mehrkosten.
Alternative Oberfräse mit Fräszirkel
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.344
Ort
Halle/Saale
Kreisschneider ist die einfachere Variante, oder eben mit Schablone und Oberfräse ausfräsen. bei mehreren Exemplaren macht sich die Schablone doppelt bezahlt.
Es ginge auch noch mit einem Fräszirkel, so man ihn und eine Oberfräse hat.

Grüße Fred
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
14.337
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

also vermute mal wenn jdm die Frage so stellt wie oben ist keine Oberfräse vorhanden, keine entsprechenden Fräser, kein passender Staubsauger und auch kein Erfahrung. Also bevor man sich das alles anschafft ist die Arbeit beim Schreienr mit CNC locker bezahlt.
 

blueball

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2015
Beiträge
3.363
Alter
51
Ort
Bruchsal
Hallo

also vermute mal wenn jdm die Frage so stellt wie oben ist keine Oberfräse vorhanden, keine entsprechenden Fräser, kein passender Staubsauger und auch kein Erfahrung. Also bevor man sich das alles anschafft ist die Arbeit beim Schreienr mit CNC locker bezahlt.
Stichsäge und Schleifen ... Je nach Anspruch geht auch
 

ManuelS

ww-eiche
Mitglied seit
16 Januar 2020
Beiträge
378
Ort
Ortenau
Würde auch die Variante Oberfräse + Zirkel/Schablone vorschlagen
Wie viele Löcher müssen den gemacht werden?
Manche Baumärkte haben auch Kreislöcher für Waschbecken im Zuschnitt. Kostet meine ich 15€
Vielleicht können die auch kleiner
 

DZaech

ww-robinie
Mitglied seit
9 November 2014
Beiträge
806
Ort
Grabs CH
Am einfachsten und erschwinglichsten wenn keine Ausstattung vorhanden ist, wäre wohl ein einfacher Kreisschneider. Schnell und effektiv. Allerdings gibt das keine zehntel-mm genauen Löcher.

Sollte aber das oder eine hohe Stückzahl gewünscht sein bin ich voll bei Carsten, frag einfach einen Schreiner in der Nähe, so teuer ist das nicht. BAZ mit Bedienung liegt so bei 200.- pro Stunde, und in einer Stunde fräst man einige solcher Kreise :emoji_wink:
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.096
Ort
Vilshofen
Ich würde das auch mit der OBerfräse und Zirkel machen, aber Carstens Einschätzung der Lage teile ich auch -> Schreiner Anfragen.

Ansonsten: wenn alle realistischen Varianten durch sind, gebt Bescheid. Ich hätte da noch ein paar theoretische Ansätze:emoji_grin:
Der von Marc ist zwar gangbar, bietet aber wenig Wiederholgenauigkeit. Das wirkt bei mehren Exemplaren schnell etwas unruhig
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.096
Ort
Vilshofen
es sei denn, du gehst mit der Flinte in eine Schreinerei und erklärst nonverbal die Dringlichkeit.
:emoji_sunglasses::emoji_skull:
Das wäre dann wohl auch die günstigste Variante bei bestmöglichem Ergebnis :emoji_grin:
Aber nur sofern der ne CNC hat! Bei allen anderen Maschinen wirkt sich das Gezittere zu krass aus. Dann kann er’s gleich mit der Stichsäge machen
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
4.081
Alter
48
Ort
Saarlouis
So, hier mein Beitrag zu dem Thema:

Habe das selbe Problem beim Bau meiner zwei Cajons gehabt - allerdings in Birke MPX. Die Dinger sind ja für meine beiden Jungs. Da muss es immer schnell gehen, damit die Herrschaften die Lust nicht verlieren. Also nicht das ganze Gefummel mit OF und Zirkel. Sondern Stichsäge. Naja hundertprozentig rund ist das dann nicht geworden, aber laut.

Kommt wie gesagt auch den Anspruch an, wobei sich MDF sicher besser rund schleifen lässt.

PS: Wenn @raziausdud sieht, wie hier genichtantwortet wird, dann... - Ich weiss ja auch nicht :emoji_slight_smile:
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
4.081
Alter
48
Ort
Saarlouis
@Time_to_wonder konstruktiver geht ja wohl kaum oder ? :emoji_stuck_out_tongue:

Mit der Oberfräse, sofern man eine hat, is das schnell und sauber erledigt, wie ich schon schrieb...
Ja, man kann auch eine Oberfräse durch 16mm MDF durchwerfen, allerdings ist das entstehende Loch möglicherweise etwas unrund und auch nicht ganz präzise 150mm im Durchmesser. :emoji_slight_smile:
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.096
Ort
Vilshofen
So gesehen ist das natürlich ne Herausforderung. Die OF in ihrer Gesamtheit benötigt dabei nen passenden drehimpuls bei gleichzeitig passender Beschleunigung. Dann kann das funktionieren. Da bewegen wir uns aber schon auf nem ganz anderen Level der Maschinenhandhabung!
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.096
Ort
Vilshofen
Entscheidend ist doch: welche Qualität sollen die Löcher haben, wieviel davon werden benötigt, was ist der Zweck. Alle dieser Angaben fehlen bisher.

Und mit ner Lochsäge 150mm für 10€ dürfte das Ergebnis feststehen. Wenn das ausreichend is...perfekt. Wenn nicht...:
 
Oben Unten