Yet another kitchen

mci_nano

ww-fichte
Registriert
4. Dezember 2008
Beiträge
17
Ort
Braunschweig
Hallo

Hier ein Info-Thread für alle Küchenbauer oder solche die es noch werden wollen. Natürlich habe ich am Ende auch einige Fragen... :cool:

Ich bin durch quasi gezwungenen Umzug in die "Lage" gekommen meinem Basteltrieb mal wieder nachgeben zu können, eine neue Küche muss anschafft werden. Ich kam zu dem Schluss sie selbst zu bauen, verschiedene Gründe wie u.a. Geld und mein Spiel/Basteltrieb sind schuld :emoji_slight_smile:

Also mal zu den Fakten:
  • Meine Korpusse(ich mag diesen Plural irgendwie nicht) sind aus Melanin beschichteter 1,8cm Spanplatte. Die konnte ich sehr günstig bei einem Lager-Ausverkauf erstehen(lange umsehen lohnt sich halt immer wieder). Generelles Maß hochxbreitxtief in cm 71,8x60x55, Eckschrank 71,8x115x55, (Hochschrank folgt)
  • Schubladen und ein Eckkarussell hab ich bei IKEA gekauft
  • Die Arbeitsplatte wird aus zwei Elementen in L-Form bestehen. Hier möchte ich gerne Echtholz einsetzen und ölen.
  • Als Fronten plane ich Multiplex-platten denen mit der Oberfräse leicht abgerundete Kanten verschafft werden. Die flachen Kanten möchte ich klar lackieren, evtl. auch etwas abdunkeln wärend die Front weiß werden soll. Gedacht habe ich an 2K PUR Lack, wegen der hohen Beständigkeit. Ich erhoffe mir einen "Rahmen-Effekt", klare Ränder umrahmen die weiße Fläche wenn man leicht schräg schaut. Die Multiplex wird dick(>=1,8) und soll dadurch solide wirken.

Meine Kostenaufstellung bisher (Stand 18.12.2008):
  • Korpusse: 27€ insgesamt (Lagerausverkauf) für ca. 13qm (ich baue zwar nur 5 Korpusse aber der Rest liegt auf Vorrat :emoji_grin:)
  • Schubladen: ca 300€ bei IKEA
  • Arbeitsplatte: Eiche von IKEA 180€, von mir mehrere Male geölt
  • Stahlspühle und Armatur: ca 160€ (Loch in Arbeitsplatte mit Kreissäge und Oberfräse)

Fragen habe ich hauptsächlich zur Front, die restlichen Infos konnte ich schon ganz gut im Forum sammeln.
  1. Wie könnte ich die Hirnkanten(nennt man das bei Spanplatten überhaupt so?) etwas abdunkeln, ich weiß zwar noch nicht ob das nötig ist aber wenn....
  2. Welche Reihenfolge beim Lackieren ist sinnvoll? Erst die Kanten, dann die Flächen oder andersherum?
  3. Ist evtl eine Klarlackschicht die die farbigen Flächen zusätzlich schützt auch eine gute Lösung für die Kanten(abgesehen vom Abdunkeln)?
  4. Bei der Arbeitsplatte denke ich wird eine Schiene als Verbindungselement zischen den zwei Platten verwendet. Muss man diese beim nachölen wieder abnehmen? Sollte der Spalt klein genug sein(keine Runden Kanten) würde ich auch gerne Silikon oder Leim nehmen. Dieser verträgt sich wohl nicht gut mit Öl, wie klebt man denn so einen schmalen Streifen ab?
 

hinnakk

ww-birnbaum
Registriert
17. August 2008
Beiträge
212
zu 1. Ich würde mal ausprobieren wie sehr die Multiplex schon durch den Klarlack abdunkelt.

zu 2. Bei der Lackierreihenfolge würde ich spontan sagen erst die farbige Fläche. Dann eventuelle Lackspritzer von dem Rahmen entfernen und zum Schluss alles mit Klarlack in mehreren Schichten versiegeln. Würde auch mal ausprobieren die Fläche vor dem Fräsen der Kanten zu Lackieren. Kommt halt auf nen Test an, ob der Lack dann nicht ausreißt. (Dann aber die Oberfräse unterseitig abkleben damit es keine Kratzer im Lack gibt.)

zu 3. Ich würde die Multiplex auf jedenfall rundum mit Klarlack versehen denn es läuft ja doch mal was an der Front runter.

zu 4. Ich würde an der Verbindungsstelle der Platten keine Schiene verwenden sondern Platte an Platte und eventuelle Spalte dann versiegeln, allerdings vor dem Ölen.

Bei Multiplex sieht es auch gut aus, wenn man nur eine Phase von 3-5mm anstatt der Abrundung macht. Kommt natürlich auf den gewünschten Effekt an. Die Phase verstärkt halt den eckigen massiven Charakter der dicken Platten.
 

raftinthomas

ww-robinie
Registriert
16. Oktober 2004
Beiträge
3.810
Ort
Aachen/NRW
achgott,

die bedenken hatte mein seliger nachbar ("wir ham' früher die doppelzölligen kehlen mit der hand angehobelt") auch immer.
multiplex ist mitlerweile so gut, ich mach da immer wieder fronten draus- ohne probleme (ich rede nicht von schiebetüren von 1,2x2,4 metern).
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.011
Alter
65
Ort
Koblenz
@thomas: Nichts mit achgott. Bedauerlicherweise habe ich dieses Jahr mit Unterschrank-Fronten in Buche-Multiplex schlechte Erfahrungen gemacht und dieses Thema in der Profi-Rubrik angesprochen.

Gruß Volker
 

raftinthomas

ww-robinie
Registriert
16. Oktober 2004
Beiträge
3.810
Ort
Aachen/NRW
buche ist was anderes, ja. vor allem, wenn durch und durch. buche ist ja mit das nervöseste holz.
mit birke hab ich noch nie probleme gehabt. ich hab eben erst wieder etwas fertig gemacht.
ist wohl ein fehler in meinem wortverständnis: multiplex "ohne zusatz" verstehe ich immer als schälfurnierte birke durch und durch.
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.011
Alter
65
Ort
Koblenz
Leider hatte ich auch schon Probleme mit Birke bei 2100x600 mm. Vielleicht sollte ich einmal den Händler wechseln. Ich traue mich nur noch Birke für Korpus einzusetzen.

Gruß Volker
 
Oben Unten