x-lock Winkelschleifer Kaufentscheidung

Lipper1962

ww-fichte
Registriert
16. September 2023
Beiträge
17
Ort
Lippe
Ich brauche einmal eure Hilfe. Ich muss im Sommer mein Balkongeländer entlocken und entrosten, zum anderen muss eich ein paar Fliesen auf der Terrasse austauschen.

Interessieren würde ich mich für einen Bosch Akku Winkelschleifer mit 8 A, dieses Ding gibt es mit x-lock oder M14. Hat da jemand vielleicht Erfahrungen?
 

M-G_White

ww-ahorn
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
130
Ort
Lohausen
X-Lock hat den Vorteil das Einsatzwerkzeug schnell wechseln zu können & schließt eine falsche Montage des Einsatzwerkzeug nahezu aus. Auch ein heißes Einsatzwerkzeug lässt sich auswerfen/ablegen ohne mit den Fingern auch nur in die Nähe zu kommen.

Für X-Lock gibt es mittlerweile alle Standard Einsatzwerkzeuge: Trennscheiben, Diamant-Trennscheiben, Carbide-Trennscheiben, Topfbürsten, Zopfbürsten, Grobreinigungsscheiben, Schruppscheiben, Fächerschleifscheiben, Diamant-Bohrer, (...).

Den Bedarf für deine angedachten Projekte dürfte das abdecken.

Was es nicht gibt, zumindest mir sind bis jetzt keine bekannt, sind Schleiftöpfe/Topfscheiben.

Nachteil liegt unter Umständen im Preis für die Einsatzwerkzeuge und in der Verfügbarkeit. Während du einen Großteil der X-Lock Einsatzwerkzeuge auch auf Winkelschleifern mit M14 Aufnahme verwenden kannst, kannst du auf einem X-Lock Winkelschleifer ausschließlich X-Lock Einsatzwerkzeuge verwenden.

Mein Fachhändler hat alle lagernden Einsatzwerkzeuge auf X-Lock umgestellt und ich hatte bisher nicht das Gefühl dass es für mich dadurch "teurer" geworden ist. Das mögen aber andere Anwender anders beurteilen.

Ich nutze einen Winkelschleifer mit M14, mir war X-Lock den damaligen Aufpreis nicht wert und es gab auch noch nicht soviel Verbrauchsmaterial/Einsatzwerkzeuge wie heute.

Für die genannten Arbeiten/Projekte wird es letztlich keine wirkliche Rolle spielen ob du zu X-Lock oder M14 greifst.

Was ich mir vorstellen kann, analog zu Starlock bei den Multifunktions-Werkzeugen, man gewöhnt sich recht schnell an den Komfort von X-Lock.

Viele Grüße,
M-G
 

wasmachen

ww-robinie
Registriert
6. Januar 2013
Beiträge
4.084
Ort
Tirol
Wirklich spezielle und gute Einsatzwerkzeuge bekommst im X Lock oft garnicht.
Oder hat schon einer ne Kehlnahtschleifscheibe gesehen?

Wüsste außer der Diamantscheibe auch nichts, was da heiß werden würde....
 

jonny.el

ww-kirsche
Registriert
14. Februar 2017
Beiträge
148
Ort
ausserhalb Europa
X-Lock hoert sich gut an, aber... man benoetigt spezielle Scheiben und der Verschluss traegt am Ende mehr auf als die Verschlussmutter.

Und ob dieser Mechanismus dauerhaft und zuverlaessig an der schmutzigsten Stelle des Geraetes funktioniert, mag die Zeit zeigen.

Beim Akkuwinkelschleifer GWS18V-10(S)C z.B. ist auf der Verschlussmutter eine klappbare Lasche, macht den Scheibenwechsel noch einfacher. Hatte gestern so einen da, nach 3 (!!!) Jahren Lagerschaden am Motor, weil man ZZ Lager einbaut. Lagertausch aufbaubedingt schwierig bis gar nicht moeglich....

Das mit der Scheibenauswahl wurde schon genannt.

Ich weiss nicht ob ein Akku Winkelschleifer fuer ein Gelaender sinnvoll ist, da der Anschaffungspreis ja ein vielfaches gegenueber einem 230V Geraet ist und die Akkulebensdauer ist begrenzt, vor allem bei einer so hohen Leistung des Akkugeraetes. Ich wuerde Dir raten einen 230V Winkelschleifer in Betracht zu ziehen, ist billiger und laeuft auf die Dauer billiger, wenn eine Steckdose erreichbar ist...
 

Dirm

ww-birnbaum
Registriert
17. März 2021
Beiträge
206
Ort
ME
Hab X-Lock wieder verkauft. Für privat bekommst du mit M14 einfacher mal eine Scheibe für die 5 Steine die du dann doch mal schneiden willst.
X-Lock scheiben passen auch auf M14, umgekehrt nicht.

Hast du schon die Akkus? Bei Akkuwinkelschleifer habe ich immer die Vorstellung: was ist, wenn das Ding aus der Hand fällt? Gibt aber inzwischen wohl welche mit Abschaltung.
 

tiepel

ww-robinie
Registriert
31. Mai 2015
Beiträge
4.260
Ort
Sauerland
Hi,
ich brauche das X-Lock-System auch nicht.
Aber auch nicht die Schnellspannmutter.
Ich ziehe mit der Scheibe die Mutter an und löse die Mutter auch wieder auf diese Weise.
Wenn ich beim Anziehen mal nicht so kräftig war, ist es das ein oder andere Mal vorgekommen, dass sich die Mutter nach dem Ausschalten während des Auslaufens der Maschine gelöst hat, das aber sehr selten.
Gruß Reimund
 

quenten

ww-birnbaum
Registriert
5. April 2018
Beiträge
245
Stimme dem Reigen zu, ich hab mich für einen Fein mit Schnellspannmutter entscheiden.

Ist das Geländer aus Rundrohren? Dann würde ich einen Rohrbandschleifer empfehlen. Entweder ein Komplettgset oder einen besseren Aufsatz und den passenden Winkelschleifer dazu. Bei eBay verkauft einer Aufsätze die hochwertig aussehen passend zu bestimmen Modellen.

Ich hab mir aus Geiz einen billigen Aufsatz vom Chinesen gekauft, aber der hält nur notdürftig auf dem Lidl Winkelschleifer. Auf meinen Fein passt der nicht drauf.

Muss es unbedingt Akku sein? Brauchst du die Akkus auch sonst oder arbeitest oft ohne Steckdose in der Nähe? Ein Winkelschleifer ist eins der Geräte die viel Energie brauchen, da ist der Akku schneller leer als nachgeladen im Dauereinsatz.
 

Lipper1962

ww-fichte
Registriert
16. September 2023
Beiträge
17
Ort
Lippe
Danke für den Tip. Rund ist da allerdings nix. 14 Meter langer Balkon viereckiges Eisen, mit dieser häßlich-hüschen weißen Beklamkung.
 

Küstenharry

ww-esche
Registriert
25. November 2018
Beiträge
467
Ort
27639
Für uns in der Schiffsrestaurierung sind Winkelschleifer Verbrauchsmaterial.
also wenn Makita oder Bosch im Angebot ist werden gleich mehrere gekauft.
Auch hier, Kabel,M14, Schnellspannmutter.

Mit Akku kommt nur für kleine Arbeiten in Einsatz. Hat aber nicht genug Power.
 
Oben Unten