Wie nennt man dies...?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Großstadtschreiner, 28. Februar 2017.

  1. Großstadtschreiner

    Großstadtschreiner ww-kastanie

    Beiträge:
    43
    Hallo Zusammen! :emoji_wink:

    Nach vielen Jahren habe ich jetzt endlich wieder eine eigene Werkstatt.
    Ich möchte zum eingewöhnen gerne ein kleines Schränkchen bauen. Aus akademischem Interesse möchte ich die Materialkosten so gering wie möglich halten, um zu Zeigen was günstig machbar ist. Hierzu fiel mir eine Technik wieder ein, die man früher bei Türen oft verwendet hat:
    Hierzu wird ein Rahmen aus Leisten erstellt, in den ein sehr dünnes Brett eingefasst wird. Kann mir jemand von euch sagen wie diese Technik genannt wird? :emoji_wink:

    Ja und wo wir schon dabei sind, ich habe als Materialien an Sperrholz und Dachlatten gedacht. Allerdings staunte ich nicht schlecht, was bereits das dünnste Sperholz mit 3mm Stärke kostet! Zu dem Preis könnte man auch gleich massiv mit Fichte/Tanne Leimholzbrettern (18mm) bauen.
    Weiß jemand von euch von einem Material oder einer Methode, mit der man unter 8€ / m² bauen kann?


    Warum so günstig? Ich begegne immer wieder Menschen, die sich für das Handwerk interessieren, wie zB Kinder, Jugendliche oder Erwachsene im Freundeskreis. Ich möchte diesen Leuten etwas anbieten können, das sie beim Kennenlernen ruhige verschneiden, oder nicht zu Ende bringen können, ohne das unnötig Materialkosten in die Tonne wandern.
     

    Anhänge:

  2. tomcam

    tomcam ww-robinie

    Beiträge:
    1.748
    Ort:
    Lengenfeld
    Hi, Dachschalungsbretter kosten um die 5,- pro qm.
     
  3. teluke

    teluke ww-robinie

    Beiträge:
    1.191
    Ort:
    Irgendwo
    Rahmen/Füllung
     
  4. Großstadtschreiner

    Großstadtschreiner ww-kastanie

    Beiträge:
    43
    Wow, das nenne ich mal fix! ;-D

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe!
     
  5. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.485
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    ich mache allerhand aus gebrauchten Einwegpaletten. Die kann man z.B. bei Baumärkten oder Logistikfirmen kostenlos bekommen.
    Hier ein Filmchen von mir, wie man Paletten zerlegen kann:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß

    Ingo
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden