Wie Kirschebohlen behandeln?

post-it

ww-birke
Registriert
29. September 2008
Beiträge
61
Hallo,

habe eine massive Kirschebohle zu Hause, aus der ich ein Sitzmöbel baue. Nun möchte ich den Kirscheton und die Maserung herausarbeiten/zur Geltung bringen. Dazu bräuchte ich mal ein paar Vorschläge. Wachse ich am besten? Womit? Oder ölen? Oder beides?
Bin für Tipps dankbar, auch für evtl BspBilder.

Gruß
 

jotb

ww-nussbaum
Registriert
18. Januar 2007
Beiträge
79
Hallo,
habe gerade einen Beistelltisch aus Kirsche geölt. Durch das Ölen wird die Maserung schön betont, was beim Wachsen nicht so der Fall ist. Also ich würde ölen. evtl. ein stärker anfeuerndes Öl nehmen. Sehr fein schleifen/polieren lohnt sich bei Kirsche auch.
Gruß,
jotb
 

post-it

ww-birke
Registriert
29. September 2008
Beiträge
61
hi,

was ist ein "anfeuerndes" öl?

welches öl würdest du empfehlen? die bohlen dann nur ölen oder ggf auch das öl einschleifen? ist die oberfläche dann sitzflächengeeignet?
 

frankundfrei

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
2.124
Ort
Lichtenfels
Kirsche Oberfläche ölen oder wachsen

hallo post-it,

Wachs gibt man pur eigentlich nur sehr selten auf das Holz. Grundsätzlich wird vorher geölt. Für ein Sitzmöbel empfiehlt sich das Möbelhartöl. Ich würde an Deiner Stelle auch gar nicht mehr tun als nur mit dem Öl die Oberfläche zu verfeinern.

Anfeuern heißt, dass das Holz in seiner Farbe kräftiger wird - ganz ähnlich, wie wenn Du das Holz nass machen würdest.

Nach einem ordentlichen Schleifaufbau (Endkorn 220/240) das Holz mit Öl sättigen. einen Tag später kannst Du dann noch einmal mit einem 320er Korn das Öl nass einschleifen - ich würde jedoch mit 320er trocken schleifen, den Schleifstaub sauber abnehmen und dann noch einmal Öl dünn mit Lappen aufpolieren.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
 

post-it

ww-birke
Registriert
29. September 2008
Beiträge
61
aha. möbelhartöl.

mir ist noch eine andere frage eingefallen: wo bekommt man denn schleifvlies in verschiedenen graden her. hab sowas im baumarkt noch nicht gesehen.
 

welaloba

ww-robinie
Registriert
26. August 2008
Beiträge
3.354
Ort
Hofheim / Taunus
Gruß an Postit
Ich darf an dieser Stelle mal zeigen, wie Kirsche aussehen kann. Eine Kundin kam mit einer im Wald aufgelesenen Wurzel und wollte die Schnittfläche geschönt haben...
Ergebnis siehe Bild
Das Mittel der Wahl war hier (nach Holz feinschleifen / wässern / feinschleifen) wachsfreier Schellack, zuerst 2 mal gestrichen, dann geschliffen bis 240, danach mit Polierballen weiter aufgetragen und "verdichtet" - sprich auspoliert. Geht auch für Sitzmöbel. Hoffe, das funxt mit dem Bild.
Gruß Werner

ingelheimer~wurzel~var.jpg
 

frankundfrei

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
2.124
Ort
Lichtenfels
Schellack und Sitzmöbel....

ich frage mich wieweit Schellack für einen Stuhl im täglichen Gebrauch Sinn macht. Wie stark leidet eine Schellack polierte Oberfläche durch das tägliche Handling?

Kann da jemand was aus Erfahrung sagen?

Grüße Frank
 

welaloba

ww-robinie
Registriert
26. August 2008
Beiträge
3.354
Ort
Hofheim / Taunus
ich frage mich wieweit Schellack für einen Stuhl im täglichen Gebrauch Sinn macht. Wie stark leidet eine Schellack polierte Oberfläche durch das tägliche Handling?

Kann da jemand was aus Erfahrung sagen?

Grüße Frank

Hallo Frank, ich hatte mal eine Kundin, die immer ihre nassen Handtücher zum Trocknen über Schellack - polierte Stühle hängen musste; das mochten die Stühle nicht so gern. Aber normale Benutzung - so was wie draufsetzen also - geht recht gut und die Stühle mucken auch nicht. Ist schließlich eine altbewährte Technik. So circalisa seit anno 1810. Und das Schöne daran: Läßt sich wie Öl/Wachs - Oberfläche immer wieder problemlos nacharbeiten...
Vielleicht sagst du nochmal was über "tägliches Handling"
Gruß WL
PS. Sicherlich braucht Schellack länger zum Aushärten als 2K Siegellacke... aber danach ist auch das Sauberhalten überhaupt kein Problem.
 

frankundfrei

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
2.124
Ort
Lichtenfels
tägliches Handling....

damit meine ich halt, dass man die Stühle täglich mit seinen mehr oder weniger "schweißtriefenden" Händchen anfaßt.

Grüße

Frank
 

post-it

ww-birke
Registriert
29. September 2008
Beiträge
61
hallo,

die wurzel sieht natürlich sehr schön aus. aber nachdem was ich mal über den auftrag von schellack gelesen habe wärs mir zu kompliziert und zu viel arbeit (und zu teuer ...). hab ja auch etwas mehr fläche.

werd dann wohl mal rtg hartöl gehen, und mal im baumarkt nach schleifflies schauen.
 

dascello

ww-robinie
Registriert
9. Januar 2008
Beiträge
4.451
Ort
Wuppertal
Von der Feldwaldundwiesenbaumarktfirma LUX hab ich neulich für schlappe 7 Euronen ein Sortiment Schleifvliese für den Exzenterschleifer gekauft. Super standfest und geben ein gutes Ergebnis.
Ist, glaub' ich, 280, 360 und 1200er Korn.
Danach kommt nur noch Polierwatte.

Wieso ist Schellack teuer?????


Gruß aus dem kalten Bergischen

Michael
 

welaloba

ww-robinie
Registriert
26. August 2008
Beiträge
3.354
Ort
Hofheim / Taunus
Hallo Post-it, vielleicht kannst du mal noch mitteilen, in welchem Zustand deine Kirschebohle ist, so was wie sägerauh oder gehobelt oder geschliffen bis Korn 120 - irgendwas in der Art. Was ich sagen will: Schleifvlies benutze ich eigentlich eher zum Glätten von Lackoberflächen als zum Planschleifen von Holz. Bei sägerauh bspw. ginge ich eher mit einem Bandschleifer Korn 80 ans Werk.
Wie sagt ein Kollege öfters mal: Als Denkanstoß...
Gruß Werner
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.352
Ort
Dortmund
Geht mir genauso, Schleifvlies verwende ich frühestens nach Schleifpapier 240, meist erst für den Zwischenschliff bei Öl oder Lasur.
 

post-it

ww-birke
Registriert
29. September 2008
Beiträge
61
also es war sägerauh, bin schon mit nem 60er bandschleifer dran gewesen, auch an den seiten wo noch rindenreste dran waren. mir gehts auch ums finish; bis 180/240 hätt ich eh geschliffen, aber dann war halt die frage ob direkt mit wachs oder erst ölen oder ausschließlich ölen.

zum schleifvlies: da gibts doch auch unterschiedliche, welches nehmt ihr denn da? das feinste?
 
Oben Unten