Wie bekomme ich diesen Anstrich ab?

Fabian182

ww-kastanie
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
30
Moinsen zusammen,

Bei unseren Aussentüren geht der Anstrich an einigen Stellen (siehe Foto) ab.
Ich möchte sie nun gerne neu streichen und muss dafür ja die alte Farbe erst mal abbekommen.

Es handelt sich um keine glatte Oberfläche - da sind so ne Nuten (ich denke mal die kommen von den Panelen, die da draufgenagelt wurden mit 1000 Nägeln).

Jetzt die Frage: Wie bekomme ich da am besten den Anstrich ab? Vor allem in diesen Nuten?

Vielen Dank schonmal!

Fabian
 

Anhänge

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.514
Ort
Vilshofen
Für die Nuten gibt es ein Aufsatzset für den Multimaster. Hab ich und funktioniert besser als gedacht. Eine deiner neuen Lieblingsarbeiten wird das aber auch damit nicht werden.
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.200
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo,
jetzt sind ja schon ein paar Möglichkeiten aufgezeigt worden.
Hier aber noch ein wichtiger Hinweis, beim Arbeiten mit Heißluft oder Abbeizer entstehen meist giftige Dämpfe.
Beim Abschleifen meist ungesunde Stäube. Also auf gute Belüftung achten und persönliche Schutzausrüstung tragen.

Es grüßt Johannes
 

Bastelheiko

ww-robinie
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
1.294
Ort
Hamburg
Und ich habe solche Nuten schon mit Atemschutzmaske und Sandstrahlpistole mit Quarzsand sehr zufriedenstellend gereinigt.

Kenne alle Gegenargumente. Ist auch nur eine Variante.
Den Aufsatz von Fein dafür habe ich auch. Wurde nicht ganz so perfekt und geht nur unwesentlich schneller wenn man kein perfektes Ergebnis benötigt.
 

Fabian182

ww-kastanie
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
30
Ich danke euch allen fuer die Antworten!
Na das wird ja lustig .. sind ja nur 4 Tueren :emoji_frowning2:

Schönes WE!
Fabian
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.514
Ort
Vilshofen
Oder die Gelegenheit beim Schopf packen und die Türen bzw die Bebretterung tauschen. Das wird ja früher oder später wieder fällig
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
15.383
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

also zuerste würde ich mit einer groben Hand Bürste ( Messing)anfangen. Die kostet einen Bruchteil des Schleifpapiers dass man da verbrauchen wird ( gerade am Anfang). Und es scheint ja doch eine Menge schon loser Beschichtungsteile zu geben.
 

seschmi

ww-robinie
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
1.918
Ort
Mittelfranken
Wenn das nur aufgenagelte Nut- und Federbretter sind, warum nicht zum Nageleisen greifen, die Bretter entfernen und neue, vorher gestrichene drauf machen?

Spricht da was dagegen?
 

woodtr1

Gäste
Mit dem Bahco Farbschaber (einmal in Breit und ggf. den mit Dreickskringen) das lose Material runter.
Man muss nur aufpassen, dass man nicht verkantet, dann gibt es macken.
Und dann drüber streichen. Gibt halt keine glatten Flächen, da dort wo die Farbe stehen bleibt, diese "höher" ist.
 
Oben Unten