Werkstattwagen: Nur mit Schrauben oder Überblattung (etc.)

Jazzman2017

ww-fichte
Mitglied seit
9 Oktober 2017
Beiträge
16
Ort
Nußloch
Hallo zusammen.
Ich habe da eine Frage zur Konstruktion eines Werkstattwagens (siehe anhängende PDF):
  • Besser die Kanthölzer (7x7cm) nur mit Schrauben verbinden (Sechskant-Holzschrauben - 8 x 80 mm)
  • Oder mit Überblattungen, Leim und vielleicht noch zusätzlich Schrauben
Der Werkstattwagen (mit TKS) muß nicht so stabil sein, wie man es sich von einer Hobelbank erwünscht (wird Rollen bekommen).
Sollte eine TKS und eine kleine Arbeitsplatte tragen können, auf der man was basteln kann (im Untergeschoss einen Staubsauger).
Aber verwindungssteif sollte er schon sein.

Ich würde ihn schon gern rückbaubar machen - also wenn er mir nicht mehr gefällt auseinander nehmen und Dinge dranbauen können.

Frage: Rät ihr von der oben dargestellten nur-Schrauben Verbindung ab - oder sagt ihr, dass könnte schon gehen?

P.S.
Die erste Version habe ich mit Überblattungen & Schrauben gemacht: Die Überblattungen waren wirklich eine Schinderei und schön geworden sind sie auch nicht.

Danke vielmals :emoji_slight_smile:
jazzman
 

Anhänge

LaettaLight

ww-buche
Mitglied seit
7 Juni 2018
Beiträge
261
Hi Jazzmann,
wie hast du die Überplattungen hergestellt? Auf der TKS ist das eigentlich fix und sauber zu machen.
Zur aktuellen Frage : Ich würde dübeln mit 10mm. Geht fix und mit kleinem Aufwand. Ich hab die Urversion der Wolfcraft Dübelhilfe für so was.

Grüße
Tobias
 

IngoS

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2017
Beiträge
6.873
Ort
Ebstorf
Hallo,

wesentlich einfacher und stabiler wird es, wenn du nur die senkrechten "Beine" aus quadratischem Material machst und für die waagerechten Friese Bretter nimmst (so 24 x 100mm Querschnitt), dann bekommst du auch reichlich Stabilität in die Konstruktion.

Gruß

Ingo
 
Zuletzt bearbeitet:

Jazzman2017

ww-fichte
Mitglied seit
9 Oktober 2017
Beiträge
16
Ort
Nußloch
Das täuscht ein wenig - die Arbeitsplatte ist genauso hoch wie der Sägetisch - das war mir sehr wichtig.

Dübeln? Wie bekomme ich dann z.B. ein Bein und ein Querholz fest zusammen?

Danke!
 

LaettaLight

ww-buche
Mitglied seit
7 Juni 2018
Beiträge
261
Dübeln? Wie bekomme ich dann z.B. ein Bein und ein Querholz fest zusammen?
So wie du gezeichnet hast, den oberen Rahmen stumpf stoßen und mit je 2-4 Dübeln verbinden. Dann den Rahmen auf die Beine auflegen und mit einem Dübel verbinden. Die muss ja nur gegen Querkraft halten.
Der Vorschlag von Ingo ist aber auch gut und du kannst alles Schrauben.
Grüße
Tobias
 

woodtr1

Gäste
Mal Spax hi.Force und in.Force anschauen.

mal bei New BritWorkshop schauen, der braucht keine solche Balken
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.632
Alter
65
Ort
Koblenz
Ich würde ihn schon gern rückbaubar machen - also wenn er mir nicht mehr gefällt auseinander nehmen und Dinge dranbauen können.
Hallo ich habe mit einem Freund zusammen für seine Werkstatt Tische gebaut mit der Anforderung, dass diese demontierbar sein müssen.

Werkbank 27.jpg

Werkbank 28.jpg

Werkbank 29.jpg

Die Schlitze wurden auf dem Frästisch hergestellt

Werkbank 02.jpg

und die Zapfen auf der FKS abgesetzt,

Werkbank 11.jpg

das geht auch mit einer entsprechenden Vorrichtung auf der Tischsäge.
Oder es ist ein Falzkopf für die Tischfräse vorhanden.

Gruß
 
Oben Unten