Welches Schleifgerät?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von ekimako, 8. September 2008.

  1. ekimako

    ekimako ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Aachen
    Hallo,

    ich habe eine Menge Regalbetter von RS zwischenzuschleifen, circa 100 Stück.
    Ich glaube es ist Fichtenholz.
    Es geht nur um einen feinen Zwischenansschliff, bzw. nach dem Dekorwachs (von Osmo) und dem Hartöl zum Schluss.
    Einen Exzenterschleifer, Bandschleifer oder Schwingschleifer?

    Grüße,
    ekim
     
  2. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hallo Ekim,
    Handschleifmaschinen für diesen Zweck sind Schwingschleifer und Exzenterschleifer. Letzterer erzeugt i.a. das bessere Schleifergebnis, gerade beim Zwischenschleifen von Oberflächenbehandlungen.
    Ein Hartöl auf ein Dekorwachs aufzutragen erscheint mir nicht allzu sinnvoll. Dann eher ganz dünn mit Hartwachsöl matt oder seidenmatt versiegeln. I.a. reicht aber auch ein 2-maliger Auftrag des Dekorwachses.
    Mach doch erstmal eine Probe.
    Grüße,
    Jens
     
  3. ekimako

    ekimako ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Aachen
    Danke schonmal, welchen Exzenterschleifer kannst du empfehlen?
    Ich meinte auch Hartwachsöl...
    Die Regale werden strark beansprucht (Laden).
    Meinst du nicht, dass das Hartwachsöl die Farbhaftung besser schützt als ein zweiter Anstrich?

    grüße,
    ekim
     
  4. A.Assenmacher

    A.Assenmacher ww-birke

    Beiträge:
    69
    Ort:
    Braunschweig
    DIe Frage nach dem passenden Werkzeug bzw. Maschine kann man nicht so einfach beantworten!
    Das hängt auch sehr stark von den Bedürfnissen ab. Ein Schreiner wird dir immer zu einer qualitativ Hochwertigen maschine und der Hobbyheimwerker zu mittelklasse raten.

    Solltest du wie in deinem Fall 100 Regalböden anschleifen und später auch noch Freude mit der MAschine haben ....
    klare Antwort spar nicht am falschen Ende.
    500Euro scheinen am Anfang recht viel, aber wenn man überlegt das so eine Maschine für den Gelegenheitsarbeiter fast ein Leben hält doch recht wenig.

    Wenn man mit einfachen Werkzeug angefangen hat sprich B&D Bosch usw. später dann auf Festool oder sonstige umsteigt der weiß das qualität numal seinen Preis hat...

    Über die Aufpreispolitik von Festool kann man streiten...
    aber ein Porsche fährt auch nur von A nach B
    (Keiner Brauch es jeder will Es)

    Teste einfach ein paar Maschinen ( Bei freundlichen Werkzeughändlern eigentlich kein problem ...) die die dir am besten liegt kaufst du dir dann

    Ich selber habe eine Festool Rotex und kann nur sagen das ich sehr zufrieden bin.
    ( leider wird sie in dieser Form nicht mehr gebaut.)


    Gruß A.Assenmacher
     
  5. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.357
    Ort:
    Dortmund
    Es braucht auf jeden Fall Hartwachsöl hinterher, wenn du stark beanspruchst.

    Ich glaub, das Dekorwachs braucht keinen Zwischenschliff - hab ich auch noch nie gebraucht. Ich würd da maximal nochmal mit ein wenig Schleifvlies von Hand drübergehen.
     
  6. TimS

    TimS ww-ulme

    Beiträge:
    193
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Hi,

    Ich würde ein Öl immer einem Wachs vorziehen, da Wachs nur aufliegt (aber den Schmutz abhält) Öl aber einzieht und abbindet. Bei einem Exzenter würde ich immer wieder ein (gutes) Druckluftgerät wählen -falls ein Kompressor vorhanden ist. Die Argumente sind Gewicht, Leistung und Handling. Bei der Menge an Regalen würde ich auch in anständige Schleifmittel investieren, Stichwort "Abranet". Es lohnt sich.

    viel Erfolg
    Tim
     
  7. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    100 regalböden ist jetzt wirklich keine dolle menge. da muss man nicht mit kanonen auf spatzen schiessen (rotex?- da reicht doch ein normaler excenterschleifer für aus).
    und es gibt sicher gründe, einen druckluftschleifer zu kaufen. aber für nen gelegenheitsbearbeiter??? mal ganz abgesehen von den wesentlich höheren betriebskosten. und nen geeigneten kompressor für sowas hat wohl kaum jemand zufällig rumstehen.

    das dekorwachs würde ich 240 oder 280 zwischenschleifen (auch wenn osmo behauptet, das wäre nicht notwendig), das gibt auf jeden fall eine bessere oberfläche. danach hartwachsöl drauf und du hast ne super beanspruchbare oberfläche.
    schleifgitter sind wahrscheinlich da wirklich ne schlaue sache. geh mal zu bock im feldchen und lass dich wegen der schleifgitter beraten.

    jrüße va oche!
    thomas
     
  8. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.271
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    das würde ich mit der Hand und mit Schleifflies machen. Geht bestimmt schneller, als mit der Maschine.

    Sollten deine Böden so rauh sein, dass dies nicht der Fall ist und du viel Schlefen mußt, so hast du bereits bei der Behandlung des unbehandelten Holzes einen Fehler gemacht.

    Gruß

    Heiko
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden