Welches Programm für den digitalen Einstieg um SVG File Output zu erzeugen

Spaßbastler

ww-esche
Mitglied seit
31 Mai 2006
Beiträge
421
Ort
Frankfurt
Hallo zusammen,

welches Programm würdet ihr nutzen um folgendes zu erreichen? Es sollen SVG Files erzeugt werden? (2 Dimensional - also keine Tiefe) welche später in eine Maschine bei einem Bekannten gespielt werden und diese die Formen abfährt.

Beispiel: Es soll ein Kreis gezeichnet werden, oder weiter eine Ansammlung an Kreisen / Formen nebeneinander

Oder Freihand eine "Bergsiluette" gezeichnet werden,

oder ein freihand ein beliebiges X-Eck

Oder ein Auto soll gezeichnet werden. Oder ein Tier etc

Ich denke und hoffe das es simple Anwendungsfelder sind. Adobe und Co kommen mir da oversized vor, bisher vom Lesen scheint mir das einfachste der Affinity Designer? Die 50 Euro würde ich ja investieren, mir gehts ´hauptsächlich um eine einfach "Dummy Nutzbarkeit" habt ihr einen Tip?


Danke
 

BigFossy

ww-birnbaum
Mitglied seit
15 Januar 2018
Beiträge
243
Ort
Kreis Ludwigsburg
Ich nutze CorelDraw und Inkscape.
Inkscape ist OpenSource aber von der Nutzung etwas gewöhnungsbedürftig hat aber auch manchmal Vorteile gegenüber CorelDraw.

Sonst auch nach Vektorgrafik Software, die können meist nach SVG exportieren.
 

suit

ww-birke
Mitglied seit
15 April 2016
Beiträge
64
Spät aber doch - ich nutze selbst vorwiegend Inkscape, weil es schnell und praktisch ist, auch wenn es um kreative Dinge wie z.B. die Bergsilhouette geht. Das eignet sich dann Hervorragend z.B. um Daten für Lasercutter oder CNC-Fräsen rauszubekommen.

Wenn es aber um die Konstruktion von einfachen Primitiven geht, greife ich hier mittlerweile recht oft zu Fusion 360, hier kann man dann die einzelnen Sketches auch als SVG exportieren, Der Vorteil ist, dass man hier dann ein 3D-Modell des fertigen "Dings" und die unterschiedlichen 2-Teile in einem Projekt hat. Für kreatives Zeichnen ist es aber nicht so geeignet - dafür aber deutlich einfacher wenn es um Bemaßung geht (und auch nachträgliche Bearbeitung) durch den parametrischen Ansatz.
 
Oben Unten