Welche Vollauszüge für spezielle Anforderungen

Dingsda42

ww-robinie
Mitglied seit
24 Oktober 2004
Beiträge
1.823
Nach einigen Jahren Abstinenz aus diesem Forum bin ich mal wieder hier gelandet.
Mittlerweile bin ich wieder als Tischler unterwegs, allerdings hauptsächlich als Bautischler. Drum steh ich gerade auch doof davor. Das gehört halt nicht zum täglichen Geschäft.
Da ich bei der Frage bei unserem ortsansässigen Beschlaghändler in leere Augen blicken werde, versuche ich es hier.

Ich bin vor kurzem bei einem Kunden auf eine maßgefertigte Küche gestoßen (leider habe ich es verpasst, Fotos zu machen...). In den Hochschränken waren im oberen Bereich "Apothekerschränke". Sprich bei 60cm breiten Korpen waren zwei 30cm breite Auszüge nebeneinander. Jeder Auszug war ein eigener, kleiner Korpus, der dann jeweils von der Seite befüllt werden kann, und der mittels Vollauszügen oben und unten geführt wurde. Also mit liegenden Auszügen.
Da ich das echt praktisch finde, würde ich das in meine Küche auch einbauen wollen.
Nur welche Auszüge nimmt man da? Auf dem Unteren liegt ja das volle Gewicht und der Obere muss bei vollem Auszug auch ganz schön Gewicht "am langen Arm" tragen. Und das jeweils in eine Richtung, die normalerweise nicht vorgesehen ist.

Dann hab ich für meine Abfalltrennung einen recht massiven Schubkasten gebaut. Siehe Bild. IMG_20190810_204534.jpg
Erst war der als Klappe gedacht, hat suboptimal funktioniert. Darum hab ich den mit recht günstigen Vollauszügen (die hatte ich noch liegen) umgebaut. Obwohl die eigentlich für das Gewicht ausgelegt sein sollen, verabschieden die sich gerade und zerlegen sich in ihre Einzelteile. Auch sind die von Anfang an nicht sauber gelaufen (Was an der Qualität der Auszüge liegen kann...).
Frage auch hier, welche Auszüge sind eine gute Alternative? Und, auch da bin ich mir eigentlich nicht sicher, ist die Position der Auszüge überhaupt so ok?
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.478
Ort
Berlin
Hallo C.
ohne jetzt in den Katalog zu gucken, man findet online sowohl bei Häfele als auch bei Hettich solche Apothekerschrsnkauszüge. Da sollte es kein Problem sein anhand der Höhe und des zu erwartenden Gewichts einen passenden zu wählen.

Zum zweiten Thema vermute ich einfach ein Qualitätsproblem.

Ist wieder mit regelmäßiger Teilnahme im Forum zu rechnen? Würde mich freuen!
 

Dingsda42

ww-robinie
Mitglied seit
24 Oktober 2004
Beiträge
1.823
Ha, und gleich zwei noch bekannte Namen :emoji_slight_smile:

Apothekerauszüge möchte ich aus dem von Justus genannten Gründen eigentlich nicht nehmen.

Bei Häfele finde ich Kugelauszüge, die auch für den liegenden Einbau gedacht sind. Die verlieren natürlich gleich einiges an ihrer Tragkraft, teilweise bis zu 75%. Da müsste ich dann schon den ganz großen nehmen, um auf der sicheren Seite zu sein. Und, wenn ich das nicht übersehen habe, gibts die alle nicht mit Softclose.
Hettich gibt über den liegenden Einbau gar keine Auskunft.

Ich verwende immer entsprechend schwere Vollauszüge,
bei Unterschränken funzt das auch ohne obere Seitenführung 1A.
Du hast nicht zufällig eine Typenbezeichnung für mich?

Zum zweiten Thema vermute ich einfach ein Qualitätsproblem.
Ja, das ist auch meine Vermutung. Die Position passt so, oder? Über den Fenstereinbau nach RAL kann ich dir (fast) alles erzählen, aber so ein Schubkasten...

Ist wieder mit regelmäßiger Teilnahme im Forum zu rechnen? Würde mich freuen!
Kann ich noch nicht versprechen. Mal gucken, wie es meine Zeit zulässt.

MfG
Christian
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.478
Ort
Berlin
Hallo Christian,
wie wäre es mit Unterflur-Auszugsführungen? Gibt es bis 60kg, das sollte doch passen?

Hattest Du nicht noch einen Nutzernamen??
 

Dingsda42

ww-robinie
Mitglied seit
24 Oktober 2004
Beiträge
1.823

ChristophW

ww-robinie
Mitglied seit
27 November 2013
Beiträge
1.890
Ort
Schleswig-Holstein
Bin zwar kein Profi, aber unser Mülleimer hat die Auszüge oben, eventuell ist die mittige Platzierung für den Anwendungsfall suboptimal?
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
6.367
Ort
am Main, zwischen Hanau und Aschaffenburg
Guuden,

die Zwischenseite sollte ohnehin dazu. Sonst kann es passieren,
dass bei Überfüllung Inhalte hinter ein ausgezogenes Element fallen.
Ich verwende Rollschubvollauszüge der entsprechenden Belastungsklasse.
 

Dingsda42

ww-robinie
Mitglied seit
24 Oktober 2004
Beiträge
1.823
Ich hab das Gefühl, wir reden hier etwas aneinander vorbei :emoji_wink:
Da ich es leider verpasst habe, damals ein Foto zu machen, hier also eine Quick and Dirty Zeichnung:
kuechenschrank.jpg
So ungefähr sah das aus.
Der innere Korpus hat bei mir die Maße 250mm breit, 920mm hoch und 400mm tief.
Die Auszüge liefen je einer oben und unten liegend. Dadurch bekommt man natürlich mehr nutzbare Breite.
Eine Mittelwand wäre eigentlich nicht nötig, denn das Rausfallende kann nirgends hin, die Rückwand vom rechten inneren Korpus deckt die Öffnung des Linken ab. Auch das erhöht die nutzbare Breite.
Von Ligno wäre zum Beispiel der Accuride 5321 von Häfele eine Möglichkeit, von den 130kg bleiben bei liegendem Einbau 32,5kg Traglast. Und mir fehlt der Softeinzug. Kosten 55€ das Paar.

Mit Unterflurauszügen hätte ich den Korpus ja auch nur unten geführt. Kann das auf Dauer mit dem hohen Aufbau funktionieren?
 

Holz-Christian

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
3.013
Ort
Bayerischer Wald
Servus, wir nehmen auch nicht die überteuerten Apotheker Auszüge sondern montieren gewöhnliche Schübe mit Abstand übereinander.
Der obere und untere Schub erhalten Unterflurauszüge ( Blum Movento oder Hettich Actro) die Zwischenschübe werden sowohl an der Front als auch an hinterer Abstandleiste montiert.
Das ganze läuft sauber, nachteilig ist lediglich das die einzelnen Schübe nicht einfach höhenverstellbar sind.

Hier ein Beispielfoto:


Gruß Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

Dingsda42

ww-robinie
Mitglied seit
24 Oktober 2004
Beiträge
1.823
Hallo Namensvetter,
das funktioniert bei dem von mir gedachten leider überhaupt nicht.
Ich hab die Zeichnung nochmal eingefärbt, vielleicht wird dadurch besser klar, wie ich mir das vorstelle.
kuechenschrank.jpg
Grün der Küchenschrank
Gelb die Fronten
Pink und Blau der Korpus, der ausgezogen wird.
Sieht dann einzeln wirklich so aus:
kuechenschrank2.jpg
Die Front wird einfach vorgeschraubt.

MfG
Christian

Edit meint noch: Die Inneneinteilung muss und wird auch nicht so aussehen. In den einen will ich zum Beispiel meine Pfannen hängen...
 
Zuletzt bearbeitet:

brubu

ww-esche
Mitglied seit
5 April 2014
Beiträge
530
Ort
CH
Hallo
Für Medikamentenauszüge in ähnlicher Art habe ich unten Kugelvollauszüge (ein nicht mehr erhältliches Hettichprodukt)
ähnlich Movento Tablarauszügen für Bodenmontage verwendet. Oben ein normaler Vollauszug liegend als Führung.
Gruss
 
Oben Unten