welche Handsaege für Fichte bzw Tannen Latten

kaufmann

ww-pappel
Registriert
8. Juli 2015
Beiträge
3
Ort
Werkstatt
Hi zusammen,

Ich möchte ein kleines Holzbänkchen für
Kinderschuhe bauen und habe mir dazu
Holzlatten aus Fichte / Tanne gekauft.

Was für eine Holzsäge muss ich mir kaufen, um
Die Latten schön sauber schneiden zu können, ohne
Das sie absplittern.

Danke und Gruss

Kaufi
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Schau mal nach einer Japansäge.
Es gibt Modelle die haben auf jeder Seite eine entsprechechende Zahnung für Längs- und Querschnitte.

Schnittqualität ist top!
 

kaufmann

ww-pappel
Registriert
8. Juli 2015
Beiträge
3
Ort
Werkstatt
Hi michael

Dank dir für die fixe antwort.

Meinst du.so eine saege.?
Ist das eine gute firma die nicht.direkt nach 2 jahren im keller wegrostet.?

Bauhaus internetseite


Wisent Japansäge Kataba

(Blattlänge: 270 mm, Material Griff: Bambus)

Prod.Nr. 20319810

Geeignet für Holz und Kunststoffe
Präzise geschliffene Spezialzahnung
Sägewirkung nur auf Zug für bessere Führung
Flexibles Sägeblatt für randnahes Sägen
Langer Bambusgriff
€ 24,95
inkl. MwSt.
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Ja zbsp.
Mit ein wenig Pflege hält die schon und wenn sie wirklich mal kaputt ist dann kauft man halt eine neue.
So teuer sind die auch nicht. :emoji_slight_smile:
 

derdad

Moderator
Registriert
3. Juli 2005
Beiträge
5.192
Ort
Wien/österreich
Einen schönen Abend!
Wobei ich einem Anfänger zur Dozuki, also einer Japansäge mit Rücken, raten würde. Für Leisten allemal tief genug, und sie verbiegt sich nicht so leicht.

lg
gerhard
 

moto4631

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2014
Beiträge
2.442
Ort
Upper Austria
Da hast Du absolut Recht, hab auch erst vor einem Jahr angefangen mit den Japansägen und hab natürlich die erste gleich verbogen.
Wenn mans aber mal weiß passiert das eigentlich nicht wieder.

Zudem ist es ein Traum beide Sägearten auf einem Blatt zu haben.
Der Unterschied ist wie Tag und Nacht wenn man öfters längs und quer sägen muß was ja eigentlich permanent vorkommt.

Beeindruckt bin ich noch immer von der Schnittgeschwindigkeit und der Qualität des Schnittes.
 

raziausdud

ww-robinie
Registriert
22. Juni 2004
Beiträge
4.339
Ort
Südniedersachsen
Es gibt auch herkömmliche/westliche Sägen mit denen man gute Querschnitte hinbekommt. Du musst nur auf die Bezahnung achten, für Querschnitte halt. Kannst Dir ja hier mal welche ansehen: Dieter Schmid - Feine Werkzeuge zur Holzbearbeitung. Westliche Sägen wirft man auch nicht weg, die schärft man (selbst) nach.

Und denk auch mal über eine Gehrungssäge nach, es muss ja nicht gleich eine Ulmia sein. Ich hab mich vor einiger Zeit für ein (so denke ich ..) Mittelklasse-Modell der Firma Küpper entschieden und bin mit der Präzision sehr zufrieden.

Herzliche Grüße
Rainer
 
Oben Unten