Welche Fräser für Fräsmaschine

tiefbohrer

ww-nussbaum
Mitglied seit
22 Juni 2007
Beiträge
90
Ort
Augsburg
Hallo,

ich überlege mir zur Zeit eine Säge-/Fräskombination zu kaufen (Felder oder Hammer).

Welche Fräser benützt Ihr dafür? Was wäre eine Grundausstattung?

Meine nächsten Projekte wären: Türen (Werksatt, Windfangtüre für den Flur), Schränke und Gartenmöbel.

Bisher habe ich gefunden (z. B. Felder Hausmesse):
- Falzkopf
- Multiradiusfräser
- Kasettensatz mit Profilen

Gehen Konterprofile in verschiedenen Dicken, Verleimfräser, Radien, Nuten, Abblattungen auch mit weiteren Profilen für den Kasettensatz? Wann muss man hierfür eigene Fräser haben, wobei die speziellen Fräser zum Teil wirklich sehr teuer sind.

Wie macht Ihr das? Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

Gibt es zum Fräsen eine Buchempfehlungen? Einen Kurs habe ich hierzu nicht gefunden.

Vielen Dank und einen schönen Abend,

Markus
 

sif220

Gesperrt
Mitglied seit
12 Januar 2005
Beiträge
505
Ort
München
Hallo Markus,
ich stand vor rd. 2 Jahren vor der gleichen Entscheidung.

Ich arbeite vorwiegend mit Massivholz. Was man "wirklich" braucht stellt sich dann immer erst bei den einzelnen Projekten raus. Ich nutze folgende Fräser am häufigsten:
- Falzkopf
- Verleimfräser
- Konterprofil
- Universalmesserkopf (Nut- & Feder / div. Profile nach "Geschmack")

Als sehr hilfreich hat sich die Hochgeschwindigkeits Frässpindel erwiesen. Dann kannst Du nämlich auf die diversen bestimmt schon vorhandenen Fräser von der Oberfräse zurückgreifen und hast die Leistung Deiner stat. Maschine inkl. Schiebetisch & Anschlag.

Nicht sonderlich oft - leider bis gar nicht .... - brauche ich:
- Multiradiusfräser
- Fügekopf
- Abplattfräser

Viel Spaß mit Deiner tollen Maschine!

Herzliche Grüße

Tom
 

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
2.891
Alter
69
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Hallo Markus,

ich arbeite fast ausschließlich mit Massivholz.

Auch bei mir ist der Falzkopf der am häufigsten eingesetzte Fräser.

Einen Universalmesserkopf benötige ich nur gelegentlich, er gehört für mich aber zu einer Grundausstattung.

Einen Verleimfräser besitze ich nicht und habe einen solchen auch noch nie vermisst (da eine hydraulische Rahmenpresse/Verleimpresse vorhanden ist).

Einige Zeit waren bei mir Konterprofilfräser, Abplattfräser, Multiradienfräser und Kranzprofilfräser häufiger im Einsatz, wurden aber von mir seit längerer Zeit nicht mehr benutzt.

Einen Verstellnuter mit Erweiterungssatz möchte ich - analog zu Manfred1955 - in meiner Werkstatt auch nicht missen.

Grüsse

Elmar
 

tiefbohrer

ww-nussbaum
Mitglied seit
22 Juni 2007
Beiträge
90
Ort
Augsburg
Hallo,

vielen Dank an alle für die Antworten und die wertvollen Anregungen.

Ein offener Punkt wäre noch: warum ersetzt der Universalmesserkopf mit verschiedenen Profilen nicht folgende Fräser:

- Konterprofilfräser,
- Abplattfräser (?habe noch keine Profile hierfür gefunden),
- Multiradienfräser (= Abrundfräser?),
- Kranzprofilfräse
- begrenzt Nutfräser

Welche Nuten kommen denn in der Praxis vor? Würden 2 - 3 Profile hierfür reichen?

Ein Falzkopf (=Fügekopf) wäre auf jeden Fall sinnvoll, da er so häufig eingesetzt wird. Der Rest wäre doch mit den Universalmesserkopf kostengünstiger zu realisieren. Übersehe ich hier etwas?

Wo habt Ihr den Umgang mit der Fräse gelernt?

Welche Fräser (Marke/Bezugsquelle) haben ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis?

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße
Markus
 

ViNi

ww-kiefer
Mitglied seit
21 Juni 2011
Beiträge
49
Ort
Bayern
Hallo Markus,

generell lassen sich viele Werzeuge mit einem Universalmesserkopf und entsprechenden Messern ersetzen. Ich kann nur von mir sprechen, aber mir würde das ständige Umrüsten auf die Nerven gehen zudem bin ich auch der Ansicht, dass es auch Qualitätsunterschiede gibt. Deshalb sollte man einfach eine Art Grundausstattung haben. Was die Werkzeuge betrifft, würde ich mich den Vorrednen anschließen. Du müsst ja auch nicht alles auf einmal kaufen.

Ein Falzkopf ist immer eine gute Sache die Du nie bereuen wirst. Einen Fügekopf habe ich noch nie gebraucht. Konterprofilfräser und Abplatter gibt es oft im Set, die Frage ist ob Du das brauchst. Ich besitze auch einen Universalkopf aber Abplatten kann ich damit nicht. Da reicht mir die Frästiefe/Durchmesser nicht.

Du siehst, dass es einfach darauf ankommt, was Du machen willst. Deshalb kann ich nur empfehlen nach Bedarf einzukaufen.

Viel Erfolg
Viktor
 

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
2.891
Alter
69
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
@ Markus,

anbei einen Link, der Dir sicherlich sehr wertvolle Informationen liefert und manche Fragen beantwortet.
Die Investition in Sicherheitszubehör ist nach meiner Meinung ein weiterer und wichtiger Aspekt, der neben der Anschaffung einer Maschine und Werkzeugen beachtet werden sollte.

http://www.bge.de/bge/pdf/tsm-holzbg.pdf

Grüsse

Elmar
 

Mishar

ww-birnbaum
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
207
Ort
Bayern
@ Markus,

anbei einen Link, der Dir sicherlich sehr wertvolle Informationen liefert und manche Fragen beantwortet.
Die Investition in Sicherheitszubehör ist nach meiner Meinung ein weiterer und wichtiger Aspekt, der neben der Anschaffung einer Maschine und Werkzeugen beachtet werden sollte.

http://www.bge.de/bge/pdf/tsm-holzbg.pdf

Grüsse

Elmar
Vielen Dank !

Bin zwar nicht der Fragesteller, finde den Link aber Klasse.
Hab das gleich mal alles zu Papier gebracht.

Gruss, Mishar
 
Oben Unten