Was kostet einbau einer viertelgewendelten Treppe?

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
Hi,
Frage hier im Auftrag eines Arbeitskollegen.
Selber habe auch wenig praktische erfahrung mit Treppenbau-sofern hab ich Einbau einer neuen Treppe abgelehnt:rolleyes: Renovierung wäre auch teuer(Antrittpfosten hat ne eigenartige (gekrümmtes Oval) Form.
Der Kollege möchte unbedingt Ahorn !
er hat die bestehende treppe selbst saniert(graue Farbe abgemacht mit Spachtel)=tiefe häsliche rillen:emoji_grin:
zu Treppe selbst : eingestemmt, 8 gerade stufen ,5 schräge Stufen
wohnt in Hamburg-Langenhorn
was würde treppe kosten , was der einbau ?mal grob umrissen :emoji_wink:
Habe selber gesagt :Treppe ~3500 €,Einbau ~800 €(2 Mann)-liege ich total daneben?:emoji_open_mouth:
Danke.
Gruß
PS: Geländestäbe sowie antrittpfosten gehen bis zur Decke-Stufen müssen nicht geschlossen sein.
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
7.728
Ort
am Main, zwischen Hanau und Aschaffenburg
guude,

das wäre ein kampfpreis und nur für europäischen ahorn, ohne zubehör (brüstungsgeländer, podestdiele, krümmlinge...), schlichten handlauf, einfache staketen.... und geld verdienst Du nur, wenn das aufschlagen mit den 2 leuten in 8 stdn. komplett klappt.

gut holz, justus.
 

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
Geld verdienen?

Hi,
Lies mal richtig- beabsichtige nicht ,den Auftrag anzunehmen:emoji_wink:
freilich die Demontage der alten Treppe vergessen:emoji_open_mouth: :emoji_grin:
na gut, schlagen wir nochmal ~2000 € drauf.
also ~6500 € brutto mind. ? kann da Bausparvertrag helfen oder Wiederaufbaukreditanstalt ?
wird er wohl mit der verpfuschten Treppe leben müssen:rolleyes: aufgrund seiner Verdienstmöglichkeiten(beide arbeiten ~max. 2700 € netto-eigentumsreihenhaus).
werde ihm vorschlagen ,sich an ein Partnerbetrieb(Tostedt-Stöver..) der Treppenmeister zu wenden .
habt ihr Vorschläge für bessere Quellen? der Hinweis aufs Branchenbuch wäre wohl ein bisschen zuviel verlangt für ein Laien
Gruß
PS: kiefer od. Buche dürfte ja nicht wahnsinnig billiger werden
ne Alternative wäre Renovierungsstufen Ahorn geölt (Fa.?), den Rest verspachteln und hellblau anzustreichen
 

MaHo

ww-robinie
Mitglied seit
1 März 2005
Beiträge
875
Ort
Breitengrad 53,5°
Montage zu heftig

Hi,
Demontage einem Laien zu übertragen-dazu mußt er ja erst mal wissen in welcher reihenfolge alles zu demontieren ist.
halt ich schon für sehr gewagt:eek: ,auch wenn du ihm einiges erklären würdest.
nach dem Motto: mit Kettensäge Stufen halbieren,dann rausnehmen,dann Gelände demontieren ,zum schluß Wangen ab:confused: :emoji_grin:

würdest du doch auch einem stinkreichen Kunden nicht zumuten:emoji_wink:

habe für Montage :ein Tag -2 Mann a 50€/std. gerechnet
lasst mal hören,wie du darüber denkst und handelst ?
Gruß
 
Oben Unten