Wandvertäfelung - Woher das Material nehmen?

Pinky

ww-kastanie
Mitglied seit
26 September 2018
Beiträge
26
Ort
Berlin
Hallo zusammen,

ich habe mir diverse Videos zur Erstellung einer Wandvertäfelung angesehen und bin soweit ganz zuversichtlich, dass das Projekt für mich umzusetzen ist. Das "selberfräsen" hat sich bei mir als problematisch herausgestellt da die Werkstücke oftmals unsauber werden, Stücke herausreißen oder "Wellen" im Endergebnis entstehen, die sehr viel Nachbearbeitung erfordern. Selbst wenn ich diese Probleme in den Griff bekäme, würde das "selberfräsen" doch sehr viel Zeit in Anspruch nehemen, weshalb ich dazu tendiere fertige Leisten zu kaufen.

Hier setzt meine Frage an:
Die Vertäfelung möchte ich gerne aus MDF-Platten herstellen und im Anschluss mit Profilleisten in den Kassetten, abrunden. Unten plane ich normale Fußleisten und oben einen Handlauf.

Unter dem Begriff "moulding with offset" habe ich bereits passende Profilleisten gefunden, die in die Kassetten passen würden. Allerdings eher auf dem Amerikanischen Markt. Hier in deutschland habe ich keinen Händler gefunden, der Profilleisten in entsprechender Auswahl anbietet.

Besonders interessant wird es beim Handlauf. Hier habe ich im Grunde gar keine Produkte gefunden die ich verwenden kann.
Ich würde gerne diese Wandvertäfelung nachbauen und eben den gleichen Handlauf verwenden wie den, der hier eingebaut wird. Hat jemand eine Leiste mit einem entsprechenden Profil dieser Art und größe in deutschland bei einem Händler schon einmal gefunden, oder hat einen Tip wo das Material zu bekommen ist?

Der Suchbegriff "Profilleisten" scheint in deutschland auf etwas andere Wege zu führen als "moulding" im amerikanischen Raum.

Schonmal vielen Dank für eure Antworten!

Gruß
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.171
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

poste doch mal ein Bild deiner favorisierten Profilleisten.
Zumindest was die "kleinen" Profile angeht gibt es auch in Deutschland zahlreiche Zulieferer.
Ach ja und nimm als Basis MDF mit Grundierfolie.
 

Pinky

ww-kastanie
Mitglied seit
26 September 2018
Beiträge
26
Ort
Berlin
Hi @carsten ,
für die Kassetten innen plane ich folgende "basecap mouldings" zu verwenden.
https://i.pinimg.com/originals/6e/38/59/6e3859bbafcab8fa5c7791878060bc79.jpg
Der Vorteil liegt hier wohl darin, dass sie oben eine aufsatz-Kante haben und unten entsprechend angewinkelt sind, sodass sie sauber aufsitzen. Das klingt für mich gut und ist auch optisch das was ich suche.

Für den Handlauf oben habe ich das Video passend zur richtigen position gespult, kurz bevor der Handlauf angebracht wird. Im Vollbild-Modus kann man den Handlauf einige Sekunden später ganz gut erkennen. Das ist leider die einzige Darstellung von einem Handlauf dieser Art die ich gefunden habe - wie gesagt hier mangelt es ein wenig an Input.

Generell hatte ich gehofft, dass einer von euch sagt: Naklar guck mal hier, da gibts nen Shop da kannst du dir aus hunderten von Profilen das richtige aussuchen. -> Diesen Shop vermisse ich seltsamerweise. oder ich suche nur falsch.

Stellt die ganze Welt die Profilleisten selber her?

"MDF mit Grundierfolie" ah, danke dir, guter Tip. Hätte ich sicher anders gemacht.

Gruß
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
6.036
Ort
Koblenz
Hallo,

wenn Du MDF nimmst, dann sind wohl Holzleisten nicht unbedingt erforderlich. Schau einmal bei NMC unter Wallstyle oder auch bei oracdecor.

Gruß
 

Pinky

ww-kastanie
Mitglied seit
26 September 2018
Beiträge
26
Ort
Berlin
Hi @bello ,

bei Wallstyl bzw. sämtlichen anderen Styropor-Basierten lösungen mache ich mir bei den Wandvertäfelgungen Gedanken was die stoßfestigkeit angeht. Auf dieser höhe kommt man ja doch öfter mal dran. Sowohl die haptik beim eventuellen "anfassen" macht dann ggf. einen "billigen" eindruck, als auch ein festerer schlag könnte die Leiste dann ggf. nachhaltig beeinträchtigen - nicht dass das mit Holz generell nicht passieren könnte, aber da sich die Leisten preislich nicht viel tun - zumindest nach dem was ich bislang gefunden habe, tendiere ich eher zu Holz.

Oder sehe ich das vom falschen Standpunkt?
Rein optisch treffen die Leisten von nmc aber ziemlich genau das was ich suche. Zumindest ist hier reichlich auswahl unter den Leisten.

Gruß
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.171
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

zumindest beim Anfasssen macht es lackiert keinen Unterschied ob Holz oder eine Hartstyroporleiste.
Mit dem Anstoßen gab es in den Objekten in denen wir solche Leisten verwendet haben keine Probleme.
 

Pinky

ww-kastanie
Mitglied seit
26 September 2018
Beiträge
26
Ort
Berlin
@carsten , das klingt schonmal spannend. Ich gucke mir das Thema mal an, bestelle ggf. mal ein Muster und gucke mir das Hartstyropor mal im Detail an.

Allerdings bin ich sachlich ebenfalls bei @Clemens J. - der Ausbau mit Holz erscheint mir Hochwertiger, Wertbeständiger und selbst wenn ich der einzige bin der den Unterschied erkennt / kennt dann bin ich vom Gefühl her ganz klar bei Holz.

@Glismann danke dir - die Kataloge sind vielversprechend, allerdings ohne Preise. Zudem sind die Kataloge recht kärglich dargestellt - Aber immerhin schon mal ein Anbieter. Das ist mehr als ich bislang habe :emoji_slight_smile:

Zwischenfrage: Bin ich mit dem MDF auf dem richtigen weg? Oder würdet ihr ggf. anderes holz verwenden?

Gruß
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.171
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

1 Punkt warum wir die NMC Leisten genommen haben ist die Auswahl auch an sehr filigran profilierten Leisten bzw auch solche mit zusätzlichem Ornament.
Zum anderen sind die Oberflächenfertig. Ansonsten nehmen wir für Profilierte Leisten gern WIW Whitewood.
Als Basis ist MDF das Material der Wahl. Arbeitet wenig, läßt sich top lackieren.
https://www.profilleisten.eu auch schon häufiger was bestellt, ist ja in der Nähe. Da könnte ich mir das eien oder e andere Kämpferprofil als Basis für den "Handlauf" vorstellen.
https://leisten-beyer.de/produkte/profilleisten/profilleisten-kiefer
also wenn man sucht findet man da etliche Anbieter.
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
6.036
Ort
Koblenz
Hi @bello ,

bei Wallstyl bzw. sämtlichen anderen Styropor-Basierten lösungen mache ich mir bei den Wandvertäfelgungen Gedanken was die stoßfestigkeit angeht. Auf dieser höhe kommt man ja doch öfter mal dran. Sowohl die haptik beim eventuellen "anfassen" macht dann ggf. einen "billigen" eindruck, als auch ein festerer schlag könnte die Leiste dann ggf. nachhaltig beeinträchtigen - nicht dass das mit Holz generell nicht passieren könnte, aber da sich die Leisten preislich nicht viel tun - zumindest nach dem was ich bislang gefunden habe, tendiere ich eher zu Holz.

Oder sehe ich das vom falschen Standpunkt?
Rein optisch treffen die Leisten von nmc aber ziemlich genau das was ich suche. Zumindest ist hier reichlich auswahl unter den Leisten.

Gruß
Ich habe ähnliche Erfahrungen wie Carsten mit der Anstoßfestigkeit. Du kannst ja ein wenig suchen bei NMC Domostyl oder orac für den Aussenbereich, ich meine da wäre das Material fester. Dies kann aber auch für wallstyle von nmc gelten. Ich habe diese Profile jetzt einige Zeit nicht mehr benötigt und nicht so ganz auf dem Laufenden.

Gruß
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
6.036
Ort
Koblenz
Zwischenfrage: Bin ich mit dem MDF auf dem richtigen weg? Oder würdet ihr ggf. anderes holz verwenden?

Gruß
Ich habe bisher für so etwas immer MPX genommen und die Abschlussleisten auch daraus gefertigt. Danach wurde alles deckend lackiert.
Wie lackierst Du, Rolle oder Lackierpistole? Ich weiß nicht, wie MPX mit Lackierfolie auf Rollen reagiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pinky

ww-kastanie
Mitglied seit
26 September 2018
Beiträge
26
Ort
Berlin
Danke für die Links, da ist ja doch einiges brauchbares dabei. Keine Ahnung warum ich da nicht von alleine drauf gestoßen bin.

@bello
Was das streichen angeht ist beides eine option. Ich denke ich werde die alles in der Werkstatt mit der Pistole vorbehandeln und nach dem ausbessern der Löcher dann vor Ort mit dem Pinsel nacharbeiten.

Gruß
 
Oben Unten