Wandregal richtig befestigen

aaron-to-go

ww-pappel
Mitglied seit
25 April 2021
Beiträge
1
Ort
Hamburg
Hallo zusammen,

Ich mache mich gerade an mein erstes Wandregal und benötige Rat, bezüglich der richtigen Befestigung.
Das eigentliche Regal besteht nur aus einem Brett Douglasie 1200x350x30mm, also 6,5kg.
Halten soll das Regal das Übliche wie Bücher, Zimmerpfalzen und Bilderrahmen.

Als Träger habe ich mir 2 Schienenkonsolen besorgt (Profil: 27/18, Länge: 300 mm). Die Löcher in den Schienenkonsolen haben einen Durchmesser von 11mm.
Schienenkonsolen sind zwar nicht gerade die schönste Halterung, schwarz lackiert passen sie aber ganz gut.

Nun die Frage wie ich diese optimal an der Wand befestige.
Bei der Wand handelt es sich um die Außenwand des Hauses und sie besteht aus Ziegelstein.
Reicht hierfür eine einfache Kombination aus 4 Schrauben, Dübeln und Unterlegscheiben? Wenn ja welche Länge sollte hier genutzt werden?

Ich bin für jegliche Tipps, Hinweise oder Alternativvorschläge dankbar :emoji_slight_smile:
Beste Grüße
 

Neige

ww-robinie
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
2.991
Alter
63
Ort
78073 Bad Dürrheim
Hallo @aaron-to-go
Ich nehme gerne für Ziegelwände den DuoPower-Dübel


Achte aber beim Bohren darauf, dass du die Schlagfunktion der Maschine herausnimmst und kein Steinbohrer einsetzt. Ideal sind Bohrer mit Schneide. Das verhindert, dass die Stege der Ziegel zertrümmert werden und damit der Dübel besser Halt findet.

Dafür nehme ich gerne solche Bohrer:
 
Zuletzt bearbeitet:

raziausdud

ww-robinie
Mitglied seit
22 Juni 2004
Beiträge
3.042
Ort
Südniedersachsen
Hallo @Neige,

Ich habe Ähnliches vor (Markise), deshalb lese ich interessiert mit. Was mich verwirrt: „nimm keinen Steinbohrer“ - aber dann verlinkst Du einen Steinbohrer ... was ist das Entscheidende außer: nicht SCHLAG-Bohren? Danke.

Rainer
 

Timer

ww-ahorn
Mitglied seit
25 Februar 2014
Beiträge
104
Ort
Reutlingen
Normale Steinbohrer sind nicht geschliffen und funktionieren nur mit Schlag. Deshalb empfiehlt er geschliffene Hartmetal Bohrer, die meist nicht als Steinbohrer sondern als „Mehrzweckbohrer“ oder „Multimaterialbohrer“ verkauft werden.
 

U.Tho

ww-robinie
Mitglied seit
18 November 2020
Beiträge
1.818
Alter
59
Ort
Thüringen
Achte aber beim Bohren darauf, dass du die Schlagfunktion der Maschine herausnimmst und kein Steinbohrer einsetzt.
Kann ich bestätigen - ich nehme da gerne die Mehrzweckbohrer von Würth für Stein, Eisen und Holz - gehen auch gut beim Fenster- und Türeinbau.
 

Neige

ww-robinie
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
2.991
Alter
63
Ort
78073 Bad Dürrheim
Hallo @raziausdud
Die verlinkten Bohrer haben an der SpitzeSchneiden, sind quasi geschliffen. Normale Steinbohrer haben keine geschliffene Spitze, was vom Prinzip her bedeutet das der Steinbohrer in Verbindung mit der Schlagfunktion den Stein zertrümmert und nicht schneidet. Nimmt man dagegen einen Bohrer mit geschliffener Schneide ohne Schlagfunktion schneidet der Bohrer den Stein und zertrümmert ihn nicht. Bei Ziegel finde ich das wichtig.
 
Oben Unten