Vollauszüge für breite Werkschrankschubladen

enovs

ww-ulme
Mitglied seit
12 Mai 2019
Beiträge
196
Ort
Aachen
Hallo zusammen,

ich baue momentan einen Werkschrank und beschäftige mich gerade mit den Schubladenauszügen. Da der Schubladenbau und die damit zusammenhängende Beschlagsauswahl für mich Neuland ist hätte ich gerne eure Meinung zu der von mir getroffenen Auswahl oder entsprechende Verbesserungsvorschläge.

Der im Bau befindliche Schrank wird insgesamt fünf Schubladen haben. Vier davon haben eine Breite von ca 25 cm, 10-12 cm Höhe und 40 cm Tiefe. In diesen Schubladen werde ich kleinere Dinge wie Bohrer, Messinstrumente, Handhobel, Stechbeitel, etc. aufbewahren. Die fünfte soll neben anderen Kleinigkeiten einen mobilen Bohrständer noch unbekannten Modells aufbewahren welchen ich erst im Laufe des Jahres anschaffen werde. Daher möchte ich diese über die komplette lichte Werkschrankbreite von 695 cm mit 18 cm Höhe verbauen.

Für die vier kleinen Schubläden hab ich mir die folgenden Vollauszüge mit Selbsteinzug und Softclose von S+O ausgeguckt:
https://www....net so gern gesehen hier/59729415.html

Taugen die was, also stimmt hier das PLV? Bei theoretischer maximaler Tragkraft von 45 kg würden sie wohl auch die große breite Schublade tragen, aber sind hier aufgrund der Breite irgendwelche Probleme zu erwarten? Falls ja, welche würdet ihr für diesen Zweck empfehlen?
Habe für die breite Schublade auch schon über Hettich Quadro V6 und Blum Movento nachgedacht. Aber erstens finde ich deren Preis für ein Werkstattmöbel etwas übertrieben und zweitens gefällt mir nicht, dass ich durch die Unterflurauszüge schon 3-4 cm nutzbarer Schubladenhöhe verliere.

Einen schönen Sonntag Abend und viele Grüße,
Sven
 

borisffm

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2013
Beiträge
1.097
Ort
Frankfurt am Main
Hallo Sven,

ich weis nicht welche Auszüge du von S+O meinst, Link wurde entfernt. Ich habe mal versucht mit seitlicher Auszüge von S+O eine Schublade fast 80cm breit bedienen. Das geht sehr schlecht. Für die Schubladen in meiner Hobelbank, die fast 70cm breit sind habe ich "Hettich Quadro V6+ mit Silent System" genommen. Die funktionieren super, auch wenn die Schublade mit Inhalt 30kg wiegt.
Meine Hobelbank ist für mich aber viel wichtige als irgendwelche Wohnzimmerkommode :emoji_slight_smile:

Boris
 

Dusi

ww-robinie
Mitglied seit
30 Juni 2006
Beiträge
1.688
Ort
Oftersheim
Ich benutze die Vollauszüge von S+O und auch die von teleskopschienen24 Letztere finde ich bei fast identischem Preis ein bisschen besser. vielleicht liegt es aber nur daran, dass die Auszüge von S+O immer recht stark eingeölt sind.

Ich habe diese Vollauszüge schon bei 80cm breiten Schubladen benutzt. Das geht hervorragend, allerdings muss man drauf achten, dass man beim Push to open entweder recht zentral drückt zum öffnen oder besser rechts und links. Push to open würde ich in einer Werkstatt nicht benutzen, ansonsten funktionerein die VOllauszüge einwandfrei, es sei denn, du kommst mit dem Gewichtslimit nicht hin.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

enovs

ww-ulme
Mitglied seit
12 Mai 2019
Beiträge
196
Ort
Aachen
Hallo Sven,

ich weis nicht welche Auszüge du von S+O meinst, Link wurde entfernt. Ich habe mal versucht mit seitlicher Auszüge von S+O eine Schublade fast 80cm breit bedienen. Das geht sehr schlecht. Für die Schubladen in meiner Hobelbank, die fast 70cm breit sind habe ich "Hettich Quadro V6+ mit Silent System" genommen. Die funktionieren super, auch wenn die Schublade mit Inhalt 30kg wiegt.
Meine Hobelbank ist für mich aber viel wichtige als irgendwelche Wohnzimmerkommode :emoji_slight_smile:

Boris
Hallo Boris, danke für deine Erfahrungen mit den S+O Auszügen, das klingt ja nicht so toll. Die Hettich Auszüge hatte ich mir ja auch schon angeschaut aber wegen dem Preis und dem Höhenverlust eher nicht in Betracht gezogen. Wenn das aber erfolgsversprechend ist würde ich zähneknirschend das Geld dafür in die Hand nehmen und den Korpus ionsgesamt drei Zentimeter höher bauen um den Höhenverlust auszugleichen. Ich habe mir sowohl für die Hettich Quadro V6, als auch für die Blum Movento Auszüge gerade mal die Montageanleitungen und Maßskizzen angeschaut, das sieht alles sehr verwirrend aus. Sind die für einen Schubladen Neuling gut montierbar?

Die einfachen Kugelauszüge habe ich in meinem Werkzeugschrank auch verbaut.
Das geht, es gibt immer bessere Auszüge.

Die Kugelauszüge besuchen sehr passende Schubladen.
Danke, ich denke auch, dass ich die S+O Auszüge in den schmaleren Schubladen mal ausprobieren werde.

Ich benutze die Vollauszüge von S+O und auch die von teleskopschienen24.de. Letztere finde ich bei fast identischem Preis ein bisschen besser. vielleicht liegt es aber nur daran, dass die Auszüge von S+O immer recht stark eingeölt sind.

Ich habe diese Vollauszüge schon bei 80cm breiten Schubladen benutzt. Das geht hervorragend, allerdings muss man drauf achten, dass man beim Push to open entweder recht zentral drückt zum öffnen oder besser rechts und links. Push to open würde ich in einer Werkstatt nicht benutzen, ansonsten funktionerein die VOllauszüge einwandfrei, es sei denn, du kommst mit dem Gewichtslimit nicht hin.
Push to open möchte ich in der Werkstatt nicht verwenden, vermutlich werde ich mir einfach Griffleisten anfräsen um hervorstehende Griffe zu vermeiden. Das Gewicht sollte kein Problem sein, denke mehr als 20 kg wird die Schublade mit Inhalt nicht auf die Waage bringen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

borisffm

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2013
Beiträge
1.097
Ort
Frankfurt am Main
Ich habe mir sowohl für die Hettich Quadro V6, als auch für die Blum Movento Auszüge gerade mal die Montageanleitungen und Maßskizzen angeschaut, das sieht alles sehr verwirrend aus. Sind die für einen Schubladen Neuling gut montierbar?
Hallo Sven,

Von Hettich gibt es V6 und V6 Plus. Ich habe mit dem Plus genommen, weil die mehr aushalten können. Die Montage finde ich ziemlich einfach. Schaue die Hettich-Skizzen noch paar mal genau an, die waren für mich auch am Anfang nicht sofort verständlich.
die Auszüge von Blum sind bestimmt auch super. Heiko Rech hat vor einem Jahr oder so ein Video wegen der Schubladen-Berechnung erstellt. Und von Blum gibt es Software (Ich habe selber noch nie benutzt) womit du Korpusabmessungen berechnen kannst. Darüber gibt es auch etwas von Heiko Rech.

Viele Grüße

Boris
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
3.213
Ort
Corsica
ich baue momentan einen Werkschrank
...bin ich auch gerade drüber aber für mich war von vornherein klar,
Rollenauszug für 4,65 €, 25 kg, Teilauszug, es verbleiben 8cm im Korpus, einfache Montage, fertig.

Bei einem Schubkasten für Schraubensortimente z.B. mag ein Vollauszug praktisch sein aber
für Werkzeuge ist es egal wenn der Auszug nicht zu 100% ausfährt.

Da ist das Geld in einen Bohrständer doch besser investiert als es für (zensiert) Beschläge auszugeben.

EDIT:
ich muss mich korrigieren es sind "nur" 25kg (keine 40), langt aber auch locker sind mehr als 2 Putzeimer Wasser....
 
Zuletzt bearbeitet:

enovs

ww-ulme
Mitglied seit
12 Mai 2019
Beiträge
196
Ort
Aachen
Rollenauszüge sind für mich ok und 8 cm dürfen auch gerne im Korpus verbleiben. Die fast 70 cm Breite stellen für die Rollenauszüge keine Herausforderung dar? Welche sind das denn? Oder gibt es bei Rollenauszügen keine gravierenden Unterschiede?
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
6.847
Ort
am Main, zwischen Hanau und Aschaffenburg
Guuden,

ich würde auch zu Rollenauszügen tendieren, und wie die Anderen hier
genau überlegen, ob und wo Vollauszüge notwendig sind (die laufen nicht ganz so schön wie:emoji_slight_smile:
oder 4/5-tel reichen. Genau so würde ich die Gewichtsklasse versuchen zu optimieren.
Die Schubkästen auf die größere Luft konstruieren (2x15mm?), wenn 2x12,5mm reichen um so besser,
gegebenenfalls 2x2,5 beilegen, dann kannst Du jederzeit Änderungen vornehmen und hast nicht so viele unterschiedlich breite Schubkästen.
 

Axel_H

ww-birke
Mitglied seit
11 Mai 2016
Beiträge
70
Ort
Schwaig b. Nürnberg
Ich habe auch die seitlichen Kugelauszüge von S+O bei 800mm breiten Schubladen verbaut. Das ging bis auf eine Schublade sehr gut. Die erste Schublade habe ich ein wenig zu schmal gebaut und deswegen mußte ich das ausgleichen. Das Ergebnis war nicht optimal, die Schublade klemmt ein wenig. Die anderen laufen super und sie sind zum Teil ordentlich mit Schrauben oder Maschinen beladen. Ich würde die Auszüge jederzeit wieder kaufen.
 

teluke

ww-robinie
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
1.713
Ort
Irgendwo
Das Problem bei Kugelauszügen ist dass sehr genau gearbeitet werden muss.
Die Breite der Schublade muss passen. 2 10tel zu breit und es ist schwergängig. 2 10tel zu schmal funktioniert.
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
785
Ort
Markgräflerland
Hallo @enovs

Ich habe an unserer Kommode Hettich Vollauszüge montiert. Die Schubladen sind 1,60 Meter breit. Verdeckte Griffleiste unten.

Nicht die billigste Lösung, aber bewährt. Kurz überlegen mit den Maßen, das hat problemlos geklappt.

Klar, sind nur 10 bis 15 kg Wäsche drin, lässt sich gut öffnen. Nicht ganz am Rand, was für mich zu verschmerzen ist.

Hatte früher mehr Gewicht drin.

Für die Werkstatt würde ich allerdings auch eine günstigere Lösung bevorzugen.
 

Dusi

ww-robinie
Mitglied seit
30 Juni 2006
Beiträge
1.688
Ort
Oftersheim
Hier ein Beispiel meines Werkstattschrankes. Alles mit Kugel-Vollauszügen. Weiß nicht mehr ob von S+O oder Teleskopschienen24. Die laufen seit Jahren einwandfrei. Teilweise sind die Schubladen sogar ziemlich belastet.

Einziges Problem ist, dass ich das Spaltmaß der Schubladen etwas zu gering gewählt habe. Im Winter wird es knapp, dann muss ich die Schubladen mit Schmackes "zuknallen". Machen die Auszüge aber problemlos mit.
 

Anhänge

Chris_tian

ww-pappel
Mitglied seit
28 Januar 2020
Beiträge
11
Ort
Langerwehe
Ich benutze die Vollauszüge von S+O und auch die von teleskopschienen24 Letztere finde ich bei fast identischem Preis ein bisschen besser. vielleicht liegt es aber nur daran, dass die Auszüge von S+O immer recht stark eingeölt sind.

Ich habe diese Vollauszüge schon bei 80cm breiten Schubladen benutzt. Das geht hervorragend, allerdings muss man drauf achten, dass man beim Push to open entweder recht zentral drückt zum öffnen oder besser rechts und links. Push to open würde ich in einer Werkstatt nicht benutzen, ansonsten funktionerein die VOllauszüge einwandfrei, es sei denn, du kommst mit dem Gewichtslimit nicht hin.
Danke für den Tipp. Die https://www.teleskopschienen24.de/teleskopauszug-mit-softclosing/ werden es bei meinem Schrank werden
 

enovs

ww-ulme
Mitglied seit
12 Mai 2019
Beiträge
196
Ort
Aachen
Da es sowohl negative als auch positive Meinungen zu den S+O Vollauszügen gab habe ich mich dazu entschieden diesen eine Chance zu geben und mal ein Testpaar zu bestellen. Wenn sie bei mir wie bei Boris nicht vernünftig laufen werden sie halt zugunsten anderer Auszüge ausgetauscht. Sobald ich diese montiert habe werde ich hier Rückmeldung geben.

Nun sind die Auszüge gestern geliefert worden (350 mm Länge mit Softclose), ich wundere mich aber über die Befestigungsmöglichkeiten der Schiene an der Schublade. Hier ist ein Bild:
auszug.jpg

Ist der sternförmige Ausschnitt am Ende der Schiene auch zur Befestigung an der Schublade vorgesehen? Falls ja, welche Schrauben nimmt man hierfür am besten? Falls nicht, dann kann ich die Schiene ja nur im vorderen und mittleren Bereich der Schublade befestigen statt die Last über die gesamte Schubladentiefe gleichmäßig zu verteilen, was mir als sinnvoller erscheint. Sehe ich das falsch?

Grüße,
Sven
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
3.213
Ort
Corsica
Das sternförmige Loch hat entweder Vorteile, ist Produktionsbedingt oder ist schlichtweg ein "Design-Fetz".
...
sieht mir so aus, als ob durch eine Verwendung einer Senkkopfschraube die kleinen Flügel des Sterns
in das Holz gedrückt werden um sich so mit dem Untergrund zu verzahnen.
D.h. mit den vorderen Schrauben ist man noch in der Lage etwas zu justieren und dann wird hinten der Stern eingedrückt....
meine Mutmaßung... hinten kommt ja erhebliche Last bei Vollauszug...

und ich sach noch, nimm Rollenführung:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
 

enovs

ww-ulme
Mitglied seit
12 Mai 2019
Beiträge
196
Ort
Aachen
...
sieht mir so aus, als ob durch eine Verwendung einer Senkkopfschraube die kleinen Flügel des Sterns
in das Holz gedrückt werden um sich so mit dem Untergrund zu verzahnen.
D.h. mit den vorderen Schrauben ist man noch in der Lage etwas zu justieren und dann wird hinten der Stern eingedrückt....
meine Mutmaßung... hinten kommt ja erhebliche Last bei Vollauszug...

und ich sach noch, nimm Rollenführung:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
Gute Vermutung, das könnnte tatsächlich der Grund für die Sternform sein.

Und Rollenführungen nehme ich auch, nur für ein anderes Werkschrankprojekt. Ich dachte ich teste mich mal durch die Auszugslandschaft um die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ausführungen kennenzulernen und nachfolgend beim Möbelbau für die Wohnung bessere Entscheidungen treffen zu können.
 
Oben Unten