Vertiko meiner Oma

Svetlana34

ww-pappel
Mitglied seit
26 August 2021
Beiträge
6
Ort
Berlin
Hallo an alle,

ich möchte für meine Mutter das 16299946173654165224353465670509.jpg 16299946504515257389544869888748.jpg 16299946792335839070906955590362.jpg Vertiko meiner Großmutter aufarbeiten. An den Kanten ist die Farbe ab. Ist es überhaupt Farbe oder wurde gebeizt und mit Klarlack gearbeitet? Ist es vielleicht gar Spirituslack? Was kann ich tun?

Vielen Dank
 

andama

ww-robinie
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
2.848
Ort
Leipzig
Wenn du ein paar ordentliche Bilder machst, kann dir geholfen werden, stell auch Bilder vom gesamten Möbel ein. Dann lässt sich das besser einschätzen
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.720
Ort
Hofheim / Taunus
Vertiko meiner Großmutter aufarbeiten.

Wie ist denn deine Ausstattung - auch bezüglich Erfahrung in so etwas?
Und du solltest auch mal erzählen, wohin die Reise gehen soll.
Gruß Werner
 

Svetlana34

ww-pappel
Mitglied seit
26 August 2021
Beiträge
6
Ort
Berlin
Ich möchte halt die Stellen ausbessern, dass das Vertiko wieder ansehnlich ist. Darum die Frage, was das für eine Farbe/Beize ist.
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.206
Alter
64
Ort
Koblenz
Die Frage nützt Dir wohl wenig, da auch einige Geräte und etwas Wissen erforderlich sein werden.

Und Da Du @welaloba ´s Frage nicht beantwortest, schätze ich mal, dass Du grundsätzlich keine Ahnung hast. Dann bleibt nur brauner hochglänzender Decklack aus dem Baumarkt und ein breiter Pinsel :emoji_grin:
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.720
Ort
Hofheim / Taunus
@timetowonder : Manchmal passiert das so.
Wenn Svetlana wirklich keine Ahnung hat, empfehle ich Künstleracryl in zwei drei Farbtönen, die man untereinander mischen kann, bis das passt - bisschen experimentieren ist angesagt, auch mit trocknen lassen, trocken sehen die noch mal anders aus und mit relativ kleinem Pinsel die entsprechenden Stellen austupfen.
Viel Erfolg
 

fahe

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juni 2011
Beiträge
2.453
Ort
Coswig
...also, ich hbe jetzt einmal ein Detail aus dem allerersten Bild genommen.

Für mich sieht das nach aufgezogener Maserung aus... und würde auch zum Möbel passen.

1630075783302.png

Oder hier:
1630076000362.png
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
5.230
Ort
Kiel
Das bedeutet, dass das eigentliche Holz (oft Kiefer) so angemalt wurde, dass es nach teurerem Holz aussieht. Biermalerei ist so eine Technik.

Wenn Du nur die Schäden ausbessern willst, ist es sicher sinnvoll, Weloba zu folgen und sich ein paar Tuben Farbe zu besorgen. (Was genau, fragst Du wieder @welaloba )

Meins war das nie. Ich habe solche Möbel entweder abgeschliffen und geölt oder weiß lackiert.
Einmal sogar beides hintereinander, allerdings mit 10 Jahren Abstand
 
Zuletzt bearbeitet:

fahe

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juni 2011
Beiträge
2.453
Ort
Coswig
...gemach, wir sind uns intern ja noch nicht einig...:emoji_wink:

Ich denke, dass das Möbel mit Bierlasur gestrichen ist. Bierlasur diente dereinst dazu, interessante Maserungen teurer Hölzer vorzutäuchen... obwohl das Möbel kostengünstig aus nicht dem besten Nadelholz hergestellt worden war. Also Teak & Co. für Arme...:emoji_wink:

Bierlasur sind eigentlich nur in Bier gelöste Pigmente. Weil die Lasur nicht wirklich beanspruchbar und alltagstauglich ist, wurde das dann noch mit einem Firnis überzogen. Oft war das eine Art Schellack.

Bis man das alles gut drauf hat, heißt es meinen bescheidenen Versuchen zufolge aber: ziemlich viel üben.

Eine Zeit lang fand man es schick (und manche der Stücke gefallen auch mir) die Möbel einfach abzubeizen und nur mit einem nicht anfeuernden Öl oder einem farblosen Wachs zu behandeln. Aber eigentlich sind sie nicht in dieser Absicht gebaut worden, es gibt deshalb oft ausgebesserte Stellen und eine schlechte Holzauswahl.

Auf alle Fälle: Das Vertigo würde dann anders aussehen, als Deine Mom das kennt... Den Holzton kannst Du Dir in dem Fall etwa in dieser Richtung vorstellen...
 

Svetlana34

ww-pappel
Mitglied seit
26 August 2021
Beiträge
6
Ort
Berlin
Ich will eigentlich nicht komplett abbeizen, sondern die Schäden möglichst ähnlich ausbessern. Ich habe keine Erfahrung, aber von Innen sieht man das unbehandelte Holz ja auf den Fotos. Was ist effizient, ansehnlich und für mich machbar?
 

hobbybohrer

ww-robinie
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
758
Hallo, Svetlana,
Nimm’s nicht persönlich, es gibt Dinge, die man ohne gelernte Fertigkeiten nicht tun kann. Was Du aber tun möchtest, wird wahrscheinlich ein schlechtes Ergebnis haben. Das würde Deiner Mutter gar nicht gefallen. @welaloba hat Dir schon Hinweise gegeben.
Richard
 

Svetlana34

ww-pappel
Mitglied seit
26 August 2021
Beiträge
6
Ort
Berlin
@welaloba : Welche Farben wären das, hast du einen Namen oder einen Link?

Klar wird das Ergebnis nicht so sein, wie es professionell aussehen würde. Aber an den ungeschützten Stellen geht das Vertiko auch immer weiter kaputt.
 

hobbybohrer

ww-robinie
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
758
Hallo,
@welaloba empfiehlt Dir Künstleracrylfarben. Das sind Farben, die Künstler zum Malen nehmen. Die erhältst Du im Künstlerbedarf, z.B. bei boesner.com
Richard
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.720
Ort
Hofheim / Taunus
Die gibt's inzwischen auch in unserem Globus Baumarkt in putzig kleinen Tuben, nach Farben sortiert, das kann doch nicht so schwer sein. Die Farben sind so eingestellt, dass die sofort decken, können aber auch mit Wasser verdünnt werden.
 
Oben Unten