Vertikale Schublade bauen

FruitY

ww-pappel
Registriert
24. November 2012
Beiträge
5
Ort
Lauchröden
Hallo,

Ich observiere nun schon eine ganze Weile dieses Forum und hab schon viele nützliche Tipps in die Tat umgesetzt. Doch nun hab ich doch mal eine Frage, deren Antwort ich noch nicht finden konnte.
Ich baue gerade meine Küchenmöbel und wollte in zwei Hängeschränke vertikale Schubladen integrieren. Wer ein Beispiel sehen möchte googelt mal nach "Orgalift".
Die Schublade ist nach unten ausziehbar und muss ein Gewicht bis max. 10 kg tragen (meinen Küchen-Computer).
Da ich nicht Willens bin 1200 Euro für eine Schublade hinzulegen, wollte ich die gerne selbst bauen.
Nun stellt sich mir die Fragen wie ich es bewerkstelligen kann, dass die Lade geschlossen bleibt (ohne Riegel zu nutzen) und wie ich das "herunterknallen" beim ausziehen verhindern kann.
Hat jemand brauchbare Ideen oder Anregungen?
Meine Schränke werden aus 16mm MDF gefertigt.
Zur Verfügung stehende Geräte: OF, Handkreissäge, Stichsäge, viel Schleifpapier usw.
 

glooblooz

ww-robinie
Registriert
2. April 2012
Beiträge
811
Ort
Kulmbach
Hallo,

die Idee ist interessant. Insbesondere für so Sachen wie Bildschirme etc. die man ggf. gerne vor Staub und Fett schützen möchte.

Allerdings fällt es mir schwer, mir das in reinem Holzbau vorzustellen. Was Du da auf jeden Fall brauchen wirst sind Kugelvollauszüge, damit das Teil sauber gleiten kann. Und eine Art von Dämpfung ist wichtig. Da fällt mir nur eine Gasfeder ein, aber dadurch wird die Konstruktion schnell "sperrig". Wichtig ist ja auch, dass man die Teile einigermaßen kompakt bauen kann.

Aber eins kann ich mir ja nun gar nicht vorstellen: Küchenmöbel aus MDF??? Hast Du Fotos?

Gruß
Achim
 

Gast aus Belgien

ww-robinie
Registriert
12. Februar 2012
Beiträge
3.194
Übernimm einfach das Aufzugsystem mit Gegengewicht. Die Schublade auf Vollauszüge, oben im "Deckel" des Schrankes 2 Umlenkrollen und hinter der Schublade einen Hohlraum für das Gegengewicht. Oberkante Schublade und Gegengewicht werden mit 2 Drahtseilen verbunden, an der Gegegewichtseite eine Seildurchführung mit einer Spiralfeder die beim Auszug den Endanschlag federnd macht.
Bei einer guten Balanz des Gegengewichtes reicht ein einfacher Push-to-open Beschlag um die Schublade geschlossen zu halten.

Extramaterialkosten für den "Lift" etwa 20€, ich habe in meiner Garage einen Touchscreen auf diese Weise in einen Schrank eingebaut. Hab da manchmal einen PC nötig wenn ich an Auto's arbeite.
 

FruitY

ww-pappel
Registriert
24. November 2012
Beiträge
5
Ort
Lauchröden
Aber eins kann ich mir ja nun gar nicht vorstellen: Küchenmöbel aus MDF??? Hast Du Fotos?

Gruß
Achim

Klar hab ich Fotos :emoji_stuck_out_tongue:
Allerdings hab ich zur Zeit nur die Korpusse fertig. Die Fronten werden später aus zwei 8mm, miteinander verklebten, Spanplatten in die jeweils eine satinierte Glasscheibe eingeklebt wird und diese von hinten mit LED stripes ausgeleuchtet wird. Da alles immer eine Frage der Finanzen ist, wird das wohl noch bis nächsten Monat warten müssen :emoji_wink:
Die Unterschränke haben alle eine Höhe von 102 cm, weil große Mädchen auch große Schränke brauchen :emoji_stuck_out_tongue:
Falls Interesse besteht, kann ich natürlich auch Fotos vom Ergebnis einstellen (nächsten Monat) :emoji_wink:

@IRS Belgium: Hört sich schon mal gut an, werde mich jetzt mal direkt auf die Suche begeben um mir das auch mal bildlich vorstellen zu können.
 

Anhänge

  • Ofen.jpg
    Ofen.jpg
    363,7 KB · Aufrufe: 205
  • Besenschrank.jpg
    Besenschrank.jpg
    355,5 KB · Aufrufe: 173
  • HerdSpüle.jpg
    HerdSpüle.jpg
    255,5 KB · Aufrufe: 191

FruitY

ww-pappel
Registriert
24. November 2012
Beiträge
5
Ort
Lauchröden
Also IRS Belgium, ich hab mir jetzt deinen Vorschlag zum fünften Mal durchgelesen, aber habe immer noch Probleme mir das bildlich vorzustellen. Die Umlenkrollen sind dazu da, dass das Gegengewicht nicht unterm Schrank rumbaumelt. Soweit so klar. Aber mit dem Rest ...
Ob du mal ein Foto vom Aufbau deiner Schublade machen kannst?
Und noch eine Frage zum Gegengewicht... Sollte das Gewicht dem Inhalt entsprechen? Da ich plane mein Gewürzregal ebenfalls zu "liften".
 

MZeiler

ww-buche
Registriert
21. Januar 2012
Beiträge
260
Ort
Bayern
Frage am Rande ohne Bezug zum eigentlichten Thema

War die Front auf dem Geschirrspüler schonmal montiert und geht er dann auf?
 

FruitY

ww-pappel
Registriert
24. November 2012
Beiträge
5
Ort
Lauchröden
Die Front für den GS wird aus 2 Teilen bestehen. Das untere wird mit dem Korpus fest verbunden und das zweite Teil auf den GS montiert. Zwischen beiden Teilen bleibt ein Abstand von ca. 1cm. GS wird sich dann ohne Probleme öffnen lassen, da die Front des GS ja von Haus aus 4cm vorsteht.
 

Gast aus Belgien

ww-robinie
Registriert
12. Februar 2012
Beiträge
3.194
Meine Schublade sitzt so verbaut dass ich vom Mechanismus leider kein Foto machen kann, aber ich habe Dir eine Skizze gemacht von meinem Aufbau. Dies macht meine Beschreibung wahrscheinlich etwas deutlicher.
Das blaue Viereck ist das Gegengewicht, bei mir eine Blechkiste gefüllt mit Sand und bei mir etwas 150 gr leichter als der Auszug mit dem Touchscreen.
Von da geht ein Drahtseil über die beiden Umlenkrollen (gelbe Kreise) zum vertikalen Ausschub. Vor der ersten Rolle läuft das Seil durch eine Seilführung und eine Spiralfeder, dies ist der gefederte Endanschlag.
Rechts vorne sitzt der Push-to-open Mechanismus, der Haltmagnet hält die 150 gr Unterschied perfekt fest. An der Rückseite des Ausschubes sitzen 2 Vollauszüge.

Zum Öffnen drücke ich einfach den Ausschub etwas nach oben und er löst sich, ich unterstütze das Ausfahren mit der Hand. Ist bei diesem Aufbau nicht unbedingt nötig, die Feder bremst ja am Ende sowieso ab, aber mir hatte sich mal das USB-Kabel des Touchscreens verhakt und sich aus dem Anschluss gezogen :emoji_grin:

Der Auszug bleibt in der Endposition etwa 10 cm über der Grundplatte hängen, dies gibt mir die Möglichkeit da noch einen Ordner liegen zu lassen und auch um den Auszug ohne extra Handgriff wieder in den Schrank schieben zu können.

Ich benütze diesen Auszug jetzt seit beinahe 5 Jahren und musste einmal etwas Sand beifüllen, die originale Füllung war nicht getrocknet und durch den Feuchtigkeitsverlust stimmte das Gewicht nicht mehr.

Ich hoffe Dir hiermit etwas geholfen zu haben und wenigstens einen Gedankenanstoss geliefert zu haben.
Ich weiss dass man diese Idee ohne grosse Kosten noch perfektionieren könnte, Rollen mit Bremse oder sogar mit einem elektrischen Antrieb (dan könnte der Aussschub auch automatisch wieder einfahren), aber ich wollte es so einfach möglich gestalten.

Zur Automasition würde sich zum Beispiel ein Rolladenmotor anbieten, diese haben eingebaute und einstellbare Endeinstellungen, dann wäre auch kein Gegegewicht nötig.
Es gäbe damit eine grössere Schubladentiefe (das Teil für das Gegengewicht wäre dann ja nicht nötig), verschiedenes Gewicht der Lade würde keine Rolle spielen und die Schublade fährt auf Knopfdruck aus oder ein.
Den Motor anstelle der Umlenkrolle montieren und das Drahtseil sich einfach um den Motor legen. Ein Schubladengewicht bis 50 kg wäre dann kein Problem.
So ein Rolladenmotor kostet +/- 50 € und der nötige Schalter 20€ ......
 

Anhänge

  • vertikaleschublade.jpg
    vertikaleschublade.jpg
    85,6 KB · Aufrufe: 186

FruitY

ww-pappel
Registriert
24. November 2012
Beiträge
5
Ort
Lauchröden
Perfekt! Ich danke dir für diese wirklich ausführliche Erklärung. Nun hab sogar ich das verstanden :emoji_grin:
Jetzt kann ich endlich anfangen meinen Einkaufszettel zu schreiben.
Recht vielen Dank.
 
Oben Unten