Verkleidung Schuppengarage

thobben

ww-kiefer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
52
Ort
Brandenburg
Moin zusammen,

unser Projekt Schuppengarage nähert sich dem Ende *juhu*. Jetzt wollen wir noch die Wände zu machen. Die Unterkonstruktion ist teilweise durch die KVH-Konstruktion gegeben. Dachlatten hätte ich noch da, sodass ich entsprechende Auflagepunkte für die Schalung zwischen den KVH-Pfosten ergänzen kann.

Wir haben uns heute mal im hiesigen Holfachhandel ein paar Schalungsbretter angeschaut. Meiner Frau gefällt ein Lärchenbrett mit einer Breite von ca 9cm, da es gut zum bereits eingebauten Holztor aus Eiche mit Glaselementen passt. Allerdings hat es kein Nut/Feder ... einfach nur glatt mit einer Stärke von 2,1cm. Dazu mal ein paar Fragen an Euch:

- Könnte Ich statt Lärche auch eine Fichteschalung nehmen - Wäre günstiger und ich würde es mit Eiche-Lasur anmalern um es optisch ans Tor anzupassen. Fichte würde zur Unterkonstruktion die ebenfalls aus Fichte/Kiefer ist, passen - allerdings würde ich insbesondere für die Vorderseite auch gerne etwas mehr Geld für Optik und Witterungsbeständigkeit ausgeben

- Ich würde die Schalungsbretter senkrecht montieren ... macht sich bei uns am besten. Wenn Bretter ohne Nut/Feder verwende und die Stumpf aneinanderreihe - laufe ich dann Gefahr, dass Spalten entstehen bei Temperaturänderungen? Sollte ich also doch lieber Nut/Feder-Bretter nehmen?

- Kann ich zum Festschrauben meine normalen Schrauben nehmen (gelb-verzinkt) oder müssen es unbedingt Edelstahl-Schrauben sein / bzw. gibt es dann hier auch Schrauben mit kleinem Schraubenkopf, die optisch nicht so auffallen?

Vielen Dank Euch schonmal
 

thobben

ww-kiefer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
52
Ort
Brandenburg
Boden Deckel Schalung.
Könnte ich den Deckel auch weglassen - das gefällt uns von der Optik nicht so gant. Das einzige was ich mir da vorstellen könnte, wäre ein Deckel, der von der Breite deutlich kürzer ist als der Boden. So ca 3cm ... Allerdings hat der Holzmarkt sowas nicht. Das einfachste wäre, die Bretter stumpf ananeinder zu verlegen.
 
Mitglied seit
3 Februar 2016
Beiträge
898
Ort
65307 Bad Schwalbach
Das einfachste wäre, die Bretter stumpf ananeinder zu verlegen.
Hallo,
das sieht dann aber nur am Tag des Einbaus so aus wie beabsichtigt.
Bei Witterungsänderungen im Lauf der Jahreszeiten werden die Bretter dann tun, was sie wollen: Sie arbeiten in der Breite.
  • Wenn die Bretter quellen, werden sie sich zwangsläufig vorwölben, weil sie seitlich keinen Platz zum Ausdehnen haben.
  • Wenn die Bretter schwinden, tun sich dazwischen zwangsläufig Spalten auf.
Im Fall des Vorwölbens können sich die Bretter sogar lösen, weil sie von der Schraube abreißen - erst recht bei besonders kleinen Schraubenköpfen. Wenn dich Spalten zwischen den Brettern nicht stören, kannst du die Bretter von vornherein auf Abstand montieren. Dann haben sie Platz zum Quellen, sind allerdings die meiste Zeit nicht blickdicht. Und schon sind wir wieder beim Deckel, der die Spalten optisch abdeckt...
Gruß
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
7.226
Wenn Bretter ohne Nut/Feder verwende und die Stumpf aneinanderreihe - laufe ich dann Gefahr, dass Spalten entstehen bei Temperaturänderungen?
Bei Feuchteänderung/Schwinden. Definitiv ja. Und beim Quellen kann noch viel schlimmeres passieren.
Nut und Feder ist aber auch suboptimal; bez. Konstruktivem Holzschutz.
Viel besser wäre z.B. die lange bewährte Boden-Deckelschalung.

Fi geht grundsätzlich auch, wenn Konstruktiver Holzschutz beachtet. Kie oder gar Lä natürlich besser.

ein Deckel, der von der Breite deutlich kürzer ist als der Boden.
"Von der Breite her kürzer"? Du meinst wohl einfach "schmaler"? Wäre dann eine "Leistenschalung". Auch sehr tauglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

hemmi1953

ww-robinie
Mitglied seit
10 Juni 2006
Beiträge
1.362
Ort
Lüneburg
- Kann ich zum Festschrauben meine normalen Schrauben nehmen (gelb-verzinkt) oder müssen es unbedingt Edelstahl-Schrauben sein / bzw. gibt es dann hier auch Schrauben mit kleinem Schraubenkopf, die optisch nicht so auffallen?
Ich würde keine gelb-verzinkten Schrauben nehmen, denn da wäre mir das Risiko viel zu groß, dass sie bald anfangen zu rosten. Und wenn du Edelstahlschrauben mit kleinem Kopf suchst, dann guck mal bei Terrassenschrauben.
 

thobben

ww-kiefer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
52
Ort
Brandenburg
Danke für den ganzen Input. Uns ist jetzt vieles klarer geworden. Wir würden es aus optischen Gründen bevorzugen die Bretter auf Abstand als Dehnungsfuge zu montieren und dahinter eine schwarze Folie o.ä., damit bei Regen das Wasser nicht durch die Spalten in die Garage eindringt. Kann man das so machen? Was für Folie müsste ich dann besorgen und wie muss der Abstand der Bretter sein? Bei einem 9cm breiten Brett - reichen da 5mm Abstand? Vielen Dank
 
Oben Unten