verharzter Balkonboden

Unregistriert

Gäste
Hallo,

wir hatten vor 3 Jahren einen Balkon mit Dielen aus Douglasie errichten lassen. Das Holz wurde uns vom Balkonbauer wegen seiner Festigkeit empfohlen.
Von Anfang an hatten wir Probleme, daß der ganze Boden verharzt ist was den Balkon eher mal unbenutzbar macht.
Der Tenor vom Balkonbauer, von Bekannten und aus dem Internet war ungefähr: Douglasie harzt anfangs stark, das läßt aber schnell nach.
Letztes Jahr hatten wir auch Hoffnung geschöpft, da es sich gebessert hat.
Nun ist es dieses Jahr wieder besonders schlimm. Wir überlegen schon, einfach Kunstrasenteppich draufzulegen um den Balkon wenigstens benutzen zu können (herrliche Vorstellung).
Ist das denn normal, daß man auch nach 3 Jahren soviel harzende Stellen hat?
Gibt's eine Möglichkeit, dem Harz zu Leibe zu rücken (irgendwelche Mittelchen oder so)?
Mittlerweile müßte auch dringend wieder gestrichen werden (momentan ist Farblasur drauf). Aber einfach über das Klebzeug zu streichen käme mir seltsam vor.

Vielen Dank schon mal für die Antworten.
René
 

Holzbasti

ww-buche
Mitglied seit
24 Januar 2006
Beiträge
260
Ort
Riedstadt / Hessen
tach!

Zuerst: Harzt das Hozl besonders wenn es warm ist? Ich hab das ein paar mal festgestellt das das Harz bei Wärme "flüssiger" wird, naja, es is weicher und läuft halt runter/raus. Könnte es sein das das "neue" Harz" einfach das vom alten Jahr ist, das durch die Wärme wieder flüssiger und klebriger wird?

Harz selbst dient bei Bäumen und anderen Pflanzen als Wundverschluss, das sieht man z b wenn man an einer Fichte einen Ast absägt und die "Wunde" einfach in ruhe lässt. Da kommt dann Harz raus und verschließt das.

Im Wikipedia steht zur Löslichkeit: Harz ist in Alkohol sehr gut löslich. Bei verschmutzten Textilien sollte man zuerst das Harz grob abkratzen, anschließend ein mit Wasser leicht angefeuchtetes Tuch unter den Stoff legen, den Stoff straff spannen und den Fleck mit einem in 90%-igem Ethanol getränktem Lappen vorsichtig von innen nach außen betupfen

Wie man das von den Holzdielen abkriegt weiß ich jetzt auch net. Evtl mit Harzentferner aber den verwenden wir nur für Werkzeuge zum reinigen.
Weiß net ob das jetz großartig weiter geholfen hat.
 

Unregistriert

Gäste
Das Harz läßt sich mit Nitroverdünnung auf einem Fetzen hervorragend entfernen. Geht aber sicher auch mit weniger agressivem Mittel wie Reinigungsbenzin. Die gestrichene Oberfläche wird sicher angegriffen, aber wenn du sowieso streichen möchtest, ist das kein problem. Ich selbst habe Gartentisch aus Lärche gebaut und ca 5 Jahre das Harz entfernt. Dann wars vorbei.
Viel Erfolg!
 

Unregistriert

Gäste
Ist das Harz?

Wir haben auch einen Douglasie-Balkon. Relativ schnell haben sich "weisse Flecken" gebildet, die aber klebrig sind. Ist das überhaupt Harz oder ist sowas eher ein Pilz?

Danke für die Hilfe!
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.116
Ort
Lichtenfels
Harz mit Alkolhol lösen

Nitroverdünnung und Reinigungsbenzin sind eher die Chemiekeulen mit aromatischen Kohlenwasserstoffe, etc. - reiner Alkohol tut es auch und das sogar besser.

Die genannten weißen Stellen sind sicherlich auch das helle Harz von der Douglasie.

Für einen Neuanstrich wäre ein natürliches Terrassenöl von großem Vorteil. Das Öl ist schon mit Alkohol verdünnt, nimmt das Harz mit auf und festigt das alles durch die Trockner. Nähere Infos unter Terrassenöl.

Eine Lasur auf Acrylat- oder Alkydharzbasis oder gar wassergebunden kann ich nicht empfehlen.

Grüße aus Frangn,

Frank
 
Oben Unten