Untertisch-Absaugung

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.402
Ort
Ortenaukreis
Hallo,
von Holzmann gibt es doch die Untertisch-Absauganlage (https://www.holzmann-maschinen.at/DE/Absauganlage-fuer-Saege-10704)
So wie ich das sehe ist über dem Spänesack ein flacher Zyklon-Abscheider, und ein Luftübergang zum Filtersack.
Irre ich mich oder wird sich im Betrieb im Filtersack der Feinstaub ansammeln der dann auch regelmäßig gelehrt werden muss?
könnte man eine Bernardo DC250 nicht auch so umbauen dass die Filterkartusche nach unten zeigt?
Weil unter der Tischverbreiterung hätte ich massig Platz für die Absauganlage.
 

OmnimodoFacturus

ww-esche
Mitglied seit
11 Februar 2020
Beiträge
468
Ort
Nordbayern
Es gibt einige Systeme die so eine zweiteilige Anordnung haben und daher auch flacher sein können. Nur wenn du den Zyklon unterm Tisch hast, dann ist die Größe des Spänesackes natürlich sehr begrenzt.
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.402
Ort
Ortenaukreis
160 Liter bei der Holzmann sind nicht wirklich viel - aber für eine TKS eigentlich auch ausreichend. Der Zyklon hat ja ne sehr flache Bauform.
 

OmnimodoFacturus

ww-esche
Mitglied seit
11 Februar 2020
Beiträge
468
Ort
Nordbayern
Ich bin kein Physiker, frage mich aber wie effektiv ein so flacher Zyklon ist. Bei Festool funktioniert es sehr gut, aber so ein richtiger Wirbel braucht eventuell etwas Platz.
Ich weiß Harvey haben mit der Gyro Air G700 eine sehr kompakte Reinluftabsaugung, aber leider teuer und nur 230V.
Dann gibt es eine amerikanische Firma „Dust Right“ mit einem modularen Baukasten. Aber auch teuer und ich weiß nicht, obs das überhaupt für europäische Stromnetze gibt.
Bei Holzprofi.com bekommt man Absaugmotoren einzeln (Oder halt bei Kleinanzeigen). Marius Hornberger hat das mit einem eigenbau-Zyklon verknüpft. Dahinter noch einen Filterkartusche und du hast eine modulare Absaugung. Ist aber viel Bastelarbeit.
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.197
Alter
64
Ort
Koblenz
Ich glaube nicht, dass es sich bei dem Teil um einen Zyklon handelt. Wäre es ein Zyklon würden sie es bewerben.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.068
Ort
Corsica
Weil unter der Tischverbreiterung hätte ich massig Platz für die Absauganlage.
Warum baust du die Anlage/Motor nicht unter die Decke und Filter und Spänesack nach draußen?
So hab ich das bei mir gelöst, direkt gleich mit einer fahrbaren 240ltr. Mülltonne darunter...
Dann steht da auf meiner to do Liste noch ein Adapter von Mülltonne (eckig) auf Filterflansch (rund)
dann spar ich mir auch noch den Spänesack.
Soweit ich weiß heizt du auch nicht so, dass die Warmluftabfuhr ein Thema wäre...

Mach doch gleich Nägel mit Köpfe und verrohr die TF auch noch gleich mit.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.068
Ort
Corsica
Ich glaube nicht, dass es sich bei dem Teil um einen Zyklon handelt. Wäre es ein Zyklon würden sie es bewerben.
so isses.
da wird zwar ein Wirbel erzeugt doch aufgrund der flachen Bauweise (wie auch bei den vertikalen Modellen)
ist der Abscheidegrad nicht so fein.
Es ist eine leicht trichterförmiges Blech in dem der Eingang darunter tangential angeordnet ist, mehr nicht.
Doch wird bei diesen Absauganlagen ja meist Hobel- Frässpäne und Kreissäge angeschlossen und kein Schleifstaub.
Trotzdem ist es erforderlich, dass hin und wieder der Baumwollsack gereinigt wird.
Vliessäcke sind da etwas besser und vermindern die Saugleistung weniger schnell.
Wenn das draußen montiert ist braucht man auch keine teure Filterpatrone.
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.402
Ort
Ortenaukreis
Hallo,
Danke für die Antworten.
Bekanntermaßen hat meine Werkstatt ja 2 Räume über einen Durchgang verbunden. Tischfräse, ADH und Bandsäge werde ich über eine 160er Verrohrung an meine neue gebrauchte ASA 2 von Holzkraft anschließen die ich demnächst angehen werde. Ausgemessen hab ich schon.
Für die TKS im anderen Raum verwende ich die Bernardo DC250 die automatisch anspringt wenn ich säge. Aber bei größeren Platten ist mir die Anlage im Weg, daher die Idee des Umbaus.
Ja Martin, noch wird die Werkstatt nicht beheizt, aber für den Herbst ist der Einbau einer Split-Klimaanlage in Planung. Daher kommt es eigentlich nicht in Frage Filter und Spänesack nach außen zu verlegen - außerdem hab ich eine zu geringe Raumhöhe wo die Säge steht.
Ich muss mir das ganze nochmals durch den Kopf gehen lassen, eventuell schließ ich die Säge doch an die Verrohrung noch an. Muss mir dann nur noch ne Steuerung einfallen lassen für die Absaugung.
Für das kommende Jahr überlege ich bereits ob ich die Werkstatt noch erweitern sollte, hätte in eine Richtung etwa 2 Meter wo ich die Wand "rausschieben" könnte. Bräuchte als Motivation dazu wahrscheinlich nochmal so ein Corona-Lockdown wie im März/April :emoji_frowning2:
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.068
Ort
Corsica
Bräuchte als Motivation dazu wahrscheinlich nochmal so ein Corona-Lockdown wie im März/April
Beschrei es lieber nicht, wir sind knapp davor....
hätte in eine Richtung etwa 2 Meter wo ich die Wand "rausschieben" könnte.
Hm, ich habe da so ein paar Bilder im Kopf von geflickten Stützen und durchbrochenen Wänden....
frei nach dem Motto:
Statik ist wenn´s hält und keiner weiß warum....
:emoji_grin:
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.402
Ort
Ortenaukreis
Nene, keine Angst.
Der obere Stock ist ja durch die 4 großen Stützen (wovon ich ja eine neu unterfangen habe) selbsttragend, die werden auch nicht angerührt.
Ich kann die vordere Wand bis zur Galerie des Obergeschosses rausschieben, das sind etwas über 2 Meter.
Falls ich das tatsächlich angehen werde - was noch nicht fest steht - dann denk ich auch über eine kleinere/mittlere Formatkreissäge nach.
Die sollte ich dann aber einbauen bevor die Wand geschlossen wird. :emoji_grin:
 

Harrer

ww-eiche
Mitglied seit
16 Oktober 2016
Beiträge
325
Ort
Tuntenhausen
Einfach gleich anfangen. Der in Aussicht stehende Winter (saukalt und nass) bringt die Motivation von alleine daß es schnell wieder dicht wird
:emoji_grin:

Dammal
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.068
Ort
Corsica
?
aber was ist damit gewonnen?
im ersten Video sprach er davon, dass er das Lüfterrad schützen möchte was ich nachvollziehen kann
denn bei mir scheppert es manchmal auch fürchterlich.

Ein Zyklon erspart mir die teuren Filtersäcke im Staubsauger was bei den Spänesäcken kein Argument ist
da sie günstiger sind und oft wieder verwendet werden können.

Das Transportproblem was er auch anfangs erwähnte ist doch jetzt noch schlimmer weil er nun
auch noch eine sperrige, schwere Kiste hat.
Wenn er die jedesmal umfüllen muss, ... dann viel Freude mir dem ganzen Staub.

Also ich seh jetzt keinen Nutzen außer den Schutz der Lüfterschaufeln oder übersehe ich da was?
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.402
Ort
Ortenaukreis
Ein weiterer Vorteil ist die niedrige Bauhöhe im Vergleich zu einer Absauganlage. Man könnte jetzt die Absauganlage tiefer setzen und nur noch einen Mini-Beutel für den Feinstaub darunter klemmen. Aber in die Tonne die er gebaut hat selbst müsste ein Staubsack rein, und eine Seite als Tür ausgeführt um ihn zu entfernen.
 

pixelflicker

ww-robinie
Mitglied seit
8 August 2017
Beiträge
1.854
Ort
Mitten in Bayern
Erst gestern habe ich sein neuestes Video angeschaut. Da macht er eine Werkstatttour und kommt dann auch auf diesen Abscheider zu sprechen. Er sagt er würde es immer wieder so bauen, begründet das aber nicht.
Ich meine aber mich erinnern zu können, dass er gesagt hat, dass er so oft Probleme mit den Säcken hatte. Aber ich kann mich nicht mehr so recht dran erinnern. Ist lang her, dass ich das Video geschaut hab.
 

Winni_E

ww-eiche
Mitglied seit
21 April 2015
Beiträge
361
Ort
Karlsruhe
Hallo zusammen,

ich würde dieses hier gerne ausbuddeln..

Hat jemand an dem Thema schon weiter gedacht? Und irgendeine Idee wie man einfach einen Absauganlage umbauen könnt damit der Filtersack nicht nach oben zeigt sondern neben dem Spänesack nach unten?

Grund ist das ich seit dem WE eine Rapid PK 100 habe..

Nun kam das die Idee das wenn ich eine Filteranlage hätte die nur so hoch wie der Maschinentisch ist, ich diese hinter die Säge als Verlängerung platzieren könnte, und somit gleich zwei Fliegen mit einer klatsche erschlagen könnte..
Tischverlängerung und Absaugung die nicht im Weg steht..

Klar ist dabei das der Sack an Größe einbüßt weil er nicht mehr so hoch ist..
Die Frage ist jedoch ob es möglich ist die Abluft über einen Schlauch umzuleiten und dann zu Filtern..
Hoffe man kann verstehen was ich meine

Danke schon mal..
Gruß Winni
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.402
Ort
Ortenaukreis
Hängt der Filtersack nach unten wird man ihn immer wieder wegen dem feinem Staum leeren müssen. Wäre mir jetzt zu nervig die Sache und verfolge das auch nicht weiter.
 
Oben Unten