Unbehandelten Teak-Esstisch einölen

o11i

ww-pappel
Mitglied seit
24 Juli 2013
Beiträge
2
Hallo alle zusammen,

Habe mir vor ein paar Tagen einen massiven unbehandelten Teaktisch als Esszimmertisch gekauft. Von der Optik und Haptik gefällt er mir gut und ich würde ihn eigentlich so lassen, allerdings hat er mittlerweile schon einige "Fettflecken" vom abstützen mit dem Arm und auch schon einen kleinen Rand von einem Glas.

Deswegen hab ich mir überlegt ihn zu behandeln. Der Verkäufer hat mir geraten ihn mit Öl von Osmo einzuölen. Nun bin ich aber etwas überfragt was ich da am besten nehme. Hab mir schon viel zu der Thematik durchgelesen und ich denke ich nehme wohl Hartwachsöl von Osmo, oder das Topoil. Momentan tendiere ich eher zu dem Hartwachsöl aber man liest überall was anderes.

Und wie trage ich das am besten auf? Hab auch schon gelesen das man vor dem ölen schleifen sollte, oder zweimal ölen und dazwischen einmal schleifen?

Wie ihr merkt hab ich kaum Ahnung. Wär nett ein paar Ratschläge zu bekommen. :emoji_slight_smile:
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.458
Ort
Dortmund
Osmo Hartwachsöl und Topoil sind sich ziemlich ähnlich, wobei Topoil speziell für Tische und Arbeitsplatten gedacht ist. Es ist auch etwas matter, als das Osmo HWÖ bzw. das gibts in verschiedenen Glanzgraden.

Anschleifen macht Sinn. Und mit Waschbenzin nochmal drübergehen. Auftrag ganz dünn mit feinhaarigen Pinsel. Entweder so trocknen lassen oder alternativ nach 10 Minuten den Überstand mit Lappen wieder abwischen. Ich würde erstmal etwas üben an einem Regalbrett o.ä. Und dann auch beachten, dass der Tisch vermutlich wesentlich dunkler durch das Öl wird. Einfach mal auf der Unterseite antesten.

Lies dir auch die technischen Merkblätter durch, die du auf der Osmo Homepage findest.
 

o11i

ww-pappel
Mitglied seit
24 Juli 2013
Beiträge
2
Danke für die Antwort. Macht dann vermutlich auch keinen allzu großen Unterschied welches ich nehme. Ob ich mir das mit dem Anschleifen zutraue muss ich mir noch überlegen, da hab ich schon etwas Angst was kaputt zu machen...

Ich denk ich werd einfach mal versuchen an der Unterseite was aufzutragen und lass es dann einziehen, wenn mir das Ergebnis nicht gefällt werd ich mal weiterschauen.
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.458
Ort
Dortmund
Wenn er sauber geschliffen ist und die Oberfläche sauber, brauchst du auch nicht anzuschleifen. Mit Waschbenzin würde ich aber auf jeden Fall einmal drüber.
 

M.S.69

ww-eiche
Mitglied seit
26 Juli 2010
Beiträge
377
Ort
Hamburg
Moin Olli.

Das HWÖ von Osmo ist ein sehr gutes Produkt, auch für Gebrauchs- Möbel, wie zB. Tische.

Zitat:

... Und wie trage ich das am besten auf? Hab auch schon gelesen das man vor dem ölen schleifen sollte, oder zweimal ölen und dazwischen einmal schleifen?...

Genau so!...

...und HWÖ dünn aber deckend auftragen!!!...zB. mit einer Kurzflor-Rolle.

Liebe Grüsse aus Hamburg,m.s
 
Oben Unten