Umbau Schreibtisch (Stabilitätsprobleme)

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von WoodyCgn, 1. August 2019.

  1. WoodyCgn

    WoodyCgn ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Hallo miteinander,

    ich möchte meinen aktuellen Schreibtisch (ca. 230x137cm) umbauen. Aktuell hab ich an der Wand (oben/rechts) insgesamt drei 65x20x72,5 (BxTxH) Untertisch-Regale - diese müssen aber weg. Da liegt dann auch die Stabilität drauf. Die beiden Schränke stehen ebenfalls unter den beiden Tischplatten - hier gibt es aber (derzeit) keinerlei Verschraubung. Die Metallplatten kennzeichnen auch gleich den primären Arbeitsbereich (bzw. bissel links davon)

    ww_tisch_geplant.JPG

    Zur Stabilität hab ich mir diese beiden Säulen ausgedacht ... aber das wird nicht reichen. Wie man sieht ist die linke Platte ca. 110x55 (von 165x70) und die rechte Platte 70x65 (von 140x65) "freischwebend". Der Regalboden soll zudem fixiert sein.

    ww_saeule_geplant.JPG

    Wie könnte ich hier vorgehen um das ganze Stabil zu halten? Ich trau der Konstruktion so noch nicht. Da ich Handwerklich nicht so geschickt bin möchte ich das ganze eher Einfach gehalten haben. Mir ist es völlig egal wie der Tisch unten drunter ausschaut. Hatte schon gedacht hier mit 15x15 Schwerlastwinkeln zu arbeiten. An den Schränken je 2 und an den Säulen je 2-3. Die Schrankwand ist aber nur 1,6cm dick.

    Ein Problem dürfte sein das wenn ich mich mal auf den roten Bereich lehne, das mir die linke Platte nach unten weg biegt und beim Schrank hochgeht. Da könnte ich also die Schränke (beide) mit der Platte verschrauben. Je Schrank 4-5 Schrauben.

    Auch weiß ich noch nicht so recht wie ich die Säulen baue. Wichtig: Bei der Ecksäule gibt es oben ein Loch für Kabel ... in der Säule dann 2 Ausgänge (an beiden Seiten). Bei der mittleren Säule hatte ich das EVENTUELL auch vor (unten auf jedenfall! Aber Tisch... ich brauch eher zwischen Monitorarm 4 und 3 ein Kabelloch). Somit passen hier keine massiven Holzklötze.

    Erschwerend kommt hinzu: Ich hab wenig Platz. Ich kann das ganze nicht z.b. auf dem Boden verschrauben und dann an die Endpositiv hieven. Die Säulen kann ich bauen wo ich will ... aber danach muss alles exakt am Aufstellort passieren...

    Nutzen wollte ich hier Spanplatte (Weiß) mit 2cm dicke (bei der Tischplatte muss ich 2cm nehmen - da die diese nur die erste Hälfte eines 4m+ Arbeitstisches ist - die andere Hälfte ist aber kein Thema).

    Vielen Dank schon mal :emoji_slight_smile:
     
  2. Daniboy

    Daniboy ww-robinie

    Beiträge:
    1.062
    Leider habe ich das untere Bild und den Text so gut wie gar nicht verstanden.
    (Es ist für mich nicht nachvollziehbar was gemeint ist)

    Spricht was dagegen anschraubbare Beine einzusetzen?
    Die gibt es im 4er-Pack um ca 25 Euro und sind meistens ein paar Zentimeter in der Höhe einstellbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2019
  3. WoodyCgn

    WoodyCgn ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    das zweite Bild ist die Detailansicht der beiden Säulen die ich oben im Bild habe.

    Darauf + die beiden Unterschränke liegen dann die beiden Platten drauf.

    Ja die Beine passen nicht :emoji_frowning2: Das war auch meine erste Idee ... Ich war gestern bei Bauhaus und hatte so eine 70er Säule in der Hand. 1cm konnte ich größer drehen und hatte auch noch vertrauen ... 1,5cm jain... ... bei den nötigen 2,5cm hatte ich eher das Feeling, da Plasikfüße, das kaum mehr stabilität vorhanden ist und mir der rausgedrehte teil am Gewinde durchbricht und schwupp hängt das Teil auf 70cm ... die rillen sind halt aus Plasik und verdammt dünn ... 2 davon (siehe unten) traue ich nicht zu das die Gewicht halten können.

    Daher wollte ich hier 2 Holzsäulen hinstellen. 22x22cm (mitte) und 27x27cm (ecke). Wie die Säule ausschaut -> 2. Bild. Die Säulen kann ich Stabil bauen (entweder Spanplatte oder sogar MDF; 19mm dicke; da gibt es dann solche Winkelverbinder die so ein wenig wie ein Blitz ausschauen Linke Platte 3 schrauben, rechte Platte versetzt 3 Schrauben usw.) - denke ich. Aber ... damit bleibt die Frage im Raum: was ist mit den Tischplatten die viel in der Luft schweben ... kann mir das konstrukt brechen?

    Und ... auch bei den Kaufbeinen gibt es das Problem mit der Stabilität der Platte - da hängt halt viel in der Luft. Ich kann nur Beine an den Wänden setzen - Ecke und Mitte ... alles andere geht in die Beinfreiheit rein.

    Bild 1 zeigt halt was ich vorhabe - die beiden Säulen - dadrauf die Platte - und die potentiell fehlende Stabilität um die rote Metallplatte wo der Hauptnutzungsbereich ist ... wo mal Gewicht drauf kommt, dann weniger, mehr ... je nachdem wie ich gerade arbeite, müde bin etc :emoji_slight_smile:. Aktuell ist das kein Problem - weil ich oben und rechts auf dem Bild noch Regalschränke UNTER der Platte habe
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden