Triton TRA001 - Kopierhülse - Fräserset?

bc-nero

ww-pappel
Registriert
30. März 2018
Beiträge
2
Hallo!

Im Bereich Oberfräse bin ich noch "Jungfrau", gestern habe ich mir die TRA001 von Triton bestellt (kommt wohl morgen).

Nun brauche ich noch eine Kopierhülse und einen "Starter-Satz Fräser"

Passen in die TRA001 nur das Kopierhülsen-Set von Triton oder gibt es da auch "günstigere" Versionen von anderen Herstellern.

Was wäre eure Empfehlung für einen "Starter-Satz Fräser"? Was ich so "gesehen" habe, wären wohl Nut Fräser, Abrundfräser, T-Nut Fräser und ein Bündigfräser für mich interessant. Sind die günstigen Sets auf Amazon "alle" Schrott, oder gibt es da auch Licht in der dunklen Nacht? (zum Beispiel:LINK)

Ich würde mich über eure Rückmeldungen sehr freuen!

Frohe Ostern - Thomas
 

Gonzaga

ww-robinie
Registriert
16. Dezember 2016
Beiträge
1.354
Ort
Belgien
Hallo Thomas.

Das von dir verlinkte Set würde ich nicht kaufen.
Zum einen wäre es mir zu unsicher geld für Fräser auszugeben dessen Hersteller ich nicht kenne. Dazu noch alles auf Chinesich...

Zum anderen Haben die von dir Verlinkten Fräser einen Schaftdurchmesser von 6mm.

Ich würde dir empfehlen welche mit einen Schaft von 8mm zu kaufen. Gerade bei so einer starken Maschine wie die TRA001.
12 mm Schaft dann für Große Fräser (z Bsp.Falzköpfe). Brauchst du aber nur solltest du die Oberfräse in einem Tisch einbauen.

Für den Handbetrieb sind Fräser mit 8mm "Standart"

Hinzu kommt, dass die Triton TRA001 nur mit einer 12mm und 1/2 Zoll Spannzange ausgeliefert wird.

Du wirst dir also noch eine Spannzange für 8mm Schaftfräser dazu kaufen müssen.


Empfehlen kann ich die Fräser von ENT. Da stimmt die Qualität im Verhältnis zum Preis. Bekommst du in verschiedenen Set's oder auch einzeln.

Möchtest du andere Kopierhülsen als die von Triton verwenden benötigst du eine Adapterplatte.
Zum Beispiel Diese
 

mj5

ww-robinie
Registriert
5. Dezember 2004
Beiträge
863
Ort
Calgary
Hallo Thomas,

eine 8mm Spannzage brauchst du auf jedenfall (in Deutschland).
Die Kopierhuelse ist eher was fuer spaeter, ich persoenlich gebrauche sowas so gut wie nie. Ausser vielleicht im Fraeszirkel -dann sollte es eine 35mm Huelse sein.
Stattdessen benutze ich gerne Fraeser mit Anlaufkugellager. Dann fraest man an einer 1:1 Schablone und spart sich eine Menge Rechnerei... :emoji_slight_smile:

Das verlinkte Set wuerde ich auch nicht kaufen!

1) Amazon
2) Amazon...
3) Brauchst Du einen Attache-Koffer fuer deine Fraeser?
4) 34 Fraeser/80 Euro - und nen Koffer dabei, wie soll das gehn?

"Koennen bei Bedarf nachgeschaerft werden" - vergiss es.
Das Nachschaerfen kostet mehr als ein brauchbarer Fraeser und nach dem Schaerfen stimmt der Radius eh nicht mehr...

Guhdo war "meine Marke" in De, aber geh einfach mal in den oertlichen Fachhandel und schau dich um.
Falls Du dich zum "Vielfraeser" entwickelst, schau mal nach "Wendeplattenfraeser" fuer die noetigsten Werkzeuge.
Wenn die Triton tatsaechlich mit 12mm und 1/2" Spannzange kommt dann markiere eine von den Beiden auffaellig!
Sonst wuergst Du eventuell aus Versehen mal nen 12mm Schaft in die (zu grosse) 1/2" Zange und wunderst dich warum alles so Sch*** funktioniert...

Ansonsten?
Werkstueck sicher spannnen, Fraese mit beiden Haenden fuehren. Jeder Finger an der Maschine ist nicht in der Maschine!
Nicht zu viel zustellen (Tiefe), besonders am Anfang. Und nicht zu zoegerlich schieben.
Zu langsamer Vorschub ist, denke ich, der Anfaengerfehler #1.

Es gibt auch Literatur zu Fraesen, hab ich gehoert. Schadet bestimmt nicht!

Frohe Feiertage
Mattes

Ich vergas:
"deineneroehre"-clips bitte gerne nur mit Vorsicht zu Rate ziehen!
Da gibt es eine Menge "freestylin' bs....:rolleyes:

edit: Warnhinweis
 

hausmaddin

ww-esche
Registriert
7. Juni 2017
Beiträge
432
Egal was du machst, Kauf keine billigen Fräser auch nicht als Bastler wie ich. Überleg dir lieber welches set von ent Sinn für dich macht und Kauf den Rest nach bedarf, aber Spar nicht an den Dingern!
 

bc-nero

ww-pappel
Registriert
30. März 2018
Beiträge
2
Hallo!

DANKE FÜR DIE SUPER ANTWORTEN!!!

Nachdem ich mal 3 Wochen in einer sehr kleinen Lackfabrik Lacke abgefüllt habe, hatte sich meine Meinung zu "Markenqualität" etwas geändert....

Ich hatte hier 3 Wochen immer den gleichen Lack in Dosen von 100 verschiedenen Herstellern (teilweise Marktführer!!!), mit 2000 verschiedenen Modellen und 3000 verschieden Preisen abgefüllt ...

Und im Einkauf meiner aktuellen Arbeitsstelle (kein Werkzeug) ist es leider auch so, das die "Hersteller" das Zeug in Asien zukaufen und nur noch deren Label aufkleben.

Somit kam ich auf die Frage, ob die "günstigen Versionen" wirklich so schlecht sind die die anderen "Markenartikel".

Liege ich den mit den Typen: Nut Fräser, Abrundfräser, T-Nut Fräser und ein Bündigfräser schon ganz gut, oder fehlt da noch was?

Schönen Gruß und ein schönes Osterfest!

Thomas
 

Zahltag

ww-robinie
Registriert
25. April 2017
Beiträge
855
Ort
HH
du hast schon recht, das auch bei den fräsern so einiges umgelabbelt wird. trotzdem schadet es nicht, bei den fräsern was vernünftiges zu kaufen.

das große empfehlen von ent kommt daher, das diese vor 3-4jahren noch richtig günstig und ein geheimtip waren. dann kamen die bücher von guido raus, ent machte werbung über bekannte youtuber und heute kosten ent fräser das gleiche wie beim holzmaschinenprimus festool.

die billigen chinabomberfräser taugen aber wirklich nichts. die sind sofort stumpf, teilweise schon nach paar cm. mit pech brechen sie sogar und du hast nen geschoss in der bude.

was hast du eigentlich mit deiner tra001 vor? vor den kaufen hättest du klären können, das du die 8mm hülse quasi zwingend benötigts. die tra001 ist wie die anderen beiden oberfräsen von triton im grunde reine tischfräsen. handführung geht, ist aber wirklich nicht die wucht.

ich habe dieses set gekauft:

https://www.sautershop.de/trend-fraeser-set-hw-12-teilig-in-kunststoffbox-t-set-ss8x8mmtc

kann sicher nicht mit ent mithalten, die fräser machen bislang aber alles mit. wäre es völliger murks, sauter würds auch nicht verkaufen. immerhin empfehlen sie das set, wenn man das ent 12er set nicht kaufen möchte. und wie schon gesagt, die fräser, welche man wirklich häufig verwendet, dann als wendeplattenfräser oder in gehobenere qualität.
 

Gonzaga

ww-robinie
Registriert
16. Dezember 2016
Beiträge
1.354
Ort
Belgien
Liege ich den mit den Typen: Nut Fräser, Abrundfräser, T-Nut Fräser und ein Bündigfräser schon ganz gut, oder fehlt da noch was?

Schönen Gruß und ein schönes Osterfest!

Thomas

Das kann man so pauschal garnicht sagen.

Welche Fräser du benötigst hängt von deinem Projekten und Verwendungszweck ab.

Am Häufigsten Gebraucht werden in der Regel welche zur Kantenbearbeitung ( Abrund-, Phase- und eventuell Karnies-Fräser)

Gefolgt von Nut- und Bündigfräsern.

Warum einen T-Nut Fräser? Hast du da ein spezielles Projekt vor Augen, dass du den mit aufzählst?
Auf diesen könnte ich am ehesten verzichten (habe auch keinen)

Wenn ich dir einen Rat geben darf:

Da du augenscheinlich überhaupt keine Erfahrung hast ( was du ja selber schreibst), würde ich dir raten die Fräser einzeln und Projekt bezogen zu kaufen. So verhinderst du dass du Geld für Fräser ausgibst die du garnicht benötigst.
 

Zahltag

ww-robinie
Registriert
25. April 2017
Beiträge
855
Ort
HH
ich habe auch angefangen einzeln zu kaufen und fix gemerkt, das man mit so einen starterset irgendwann doch gut wegkommt. es muss nicht so ein 30teile set sein aber diese 10-15er sets sind schon ganz ordentlich. gibt ja doch paar fräser, die man irgendwie immer mal brauchen wird (abrunden, fase, nuten (diverse durchmesser), falz (häufig 9,5mm) usw... ). kauft man 3-4 passende fräser einzeln, bekommt man dafür auch das 12er set und hat auch noch paar fräser, die man vielleicht später mal gut nutzen könnte.
 

ranx

ww-robinie
Registriert
10. September 2013
Beiträge
1.945
Ort
nähe Kassel
moin,

wenn ich zu Hause fräsen will kaufe ich den Fräser den ich brauche.
Da kann ich mir einen guten leisten...
Mache ich morgen einen Tischlereibetrieb auf und erwarte 30 Aufträge in
der ersten Woche da brauche ich natürlich 15 Fräser ...
aber auch da macht es Sinn Werthaltiges Werkzeug zu kaufen.

Für die Triton habe ich mir eine Adapterplatte von Trend gekauft und kann
damit die ganze Palette an Kopierringen des renommierten Herstellers Nutzen.

LG uwe
 
Oben Unten