Topfscharnier, stumpf aufschlagende Tür, bündig montieren!

LETSOPA

ww-pappel
Mitglied seit
27 März 2017
Beiträge
11
Ort
Darmstadt
Moinsen,
ich habe eine Frage zu den Topfscharnieren von Blum (110° Scharnier, Eckanschlag) . Ich möchte in einen Korpus mit 20 mm dicken Seite eine Tür mit den 110er -Topfscharnieren anbringen, diese sollen an den Ecken bündig mit der Außenseite sein (links und rechts steht nix). Ich verstehe nicht den Zusammenhang Mindestfuge und Fuge (im Katalog von Blum, Seite 79)! Ich habe deshalb mal einen Probeaufbau an einer 19 mm Platte (die 20mm habe ich noch nicht) mit 16 mm dicken Tür gemacht, und eigentlich ist das bündig einzustellen! Nun möchte eine 20 mm Platte mit einer 16 mm Tür versehen. Wird diese dann über noch bündig sein?
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.038
Ort
am hessischen Main
Guuden,

Türe bündig mit Korpus zu fertigen stellt einen fachlichen Fehler da.
Da Holz sich immer wieder verändert, ist die Bündigkeit nur bei ständigem
Nachstellen zu erhalten.
Entweder ein bisschen überstehen lassen oder mit Sichtfuge arbeiten.
Bei Solotüren ist die Türstärke bis ~95°-110° egal (Topfband).

Packe unter die Montageplatten 1mm, dann hast Du die Situation mit einer 20-er Seite.
Gegebenenfalls die Topfbandbohrung ein bis zwei mm weiter von der Türkannte entfernt
einbohren.
 
Oben Unten