Tischplatte - mit Hartwachsöl behandelt - Probleme mit Flecken? Alternativen?

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von randyh, 4. Februar 2020.

  1. randyh

    randyh ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    münchen
    Hallo erst mal an alle,


    Da ich mit meinem selbst gebautem Esstisch Probleme mit der Oberfläche habe - suche ich hier Hilfe :emoji_slight_smile:

    Es handelt sich um eine Suar Tischplatte. Welche ich erst entsprechend geschliffen - und im Nachgang ein paar Risse verschlossen mit entsprechender Spachtelmasse verschlossen habe.

    Nach vernünftiger Trocknungszeit in der Garage habe ich zwei Schichten Hartwachsöl aufgetragen. Diese soll ja die Oberfläche nach der Aushärtung schützen, aber das Holz trotzdem atmen lassen.

    Nach dem Aufbringen der zwei Schichten habe ich die Platte nochmals 3-4 Tage trocknen lassen.

    Leider habe ich jetzt nach einer Woche im Einsatz bereits mehrere Flecken. Vermutlich von kalten Getränken, an welchen etwas Flüssigkeit außen runter gelaufen ist.

    Hat jemand einen Tipp was ich machen könnte um das zu verhindern? Das ist natürlich bei einem neuen Tisch, auf welchen man eigentlich sehr stolz ist - eher unschön :emoji_frowning2:

    Besten Dank für jeden Tipp

    IMG_20200127_065542.jpg

    viele Grüße
    randy
     
  2. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.761
    Ort:
    Dortmund
    Was wars denn für Hartwachsöl?

    Grundsätzlich sollte man den Ölen 6 Wochen Zeit lassen bis zur vollen Belastung. Hartwachsöle und dunkle Hölzer sind aber etwas kritisch, was Flecken angeht. Tiefer einziehende und wenig schichtbildende Hartöle können da besser sein.
     
  3. randyh

    randyh ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    münchen
    Also das war das OLI-NATURA Hartwachsöl. Welches ich aufgrund der Bewertungen gekauft habe.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Danke für die Info mit den 6 Wochen. Soll ich evtl. ein anderes Öl nochmals verwenden und während der 6 Wochen dann
    den Tisch immer sofort abputzen? Oder eher eine Decke oder so drüber legen?
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.761
    Ort:
    Dortmund
    Ich würde jetzt erstmal 6 Wochen warten. Die Oberfläche braucht aber auch Luft, um zu trocknen, also nicht ständig eine Tischdecke drauf liegen lassen.

    Oli-Natura ist grundsätzlich eine Qualitätsmarke, konkret weiß ich aber nicht, wie die Beständigkeit gegenüber Wasser ist.
     
  5. chips

    chips ww-nussbaum

    Beiträge:
    90
    Ort:
    Tirol
    Servus!
    Ich bin der Meinung, dass die weißlichen Flecken auf den Wachsanteil im Hartwachsöl zurückzuführen sind (Wenn Wasser länger einwirkt und mit dem Wachs reagiert (emulgiert?).
    Sicher mag die zu kurze Trocknungszeit auch ein verstärkender Faktor dazu sein.

    Jedoch habe ich bei einem Tisch der mit so einem Öl behandelt war auch viel später noch, weissliche Flecken durch feuchte Gläser provozieren können.
    Dann habe ich den Tisch abgeschliffen und mit reinem Hartöl ohne Wachsanteile behandelt und das Problem der weißen Flecken war weg.

    Ein Freund kam auch mal mit so einem Tisch zu mir, voll mit weißlichen Flecken und Rändern,den hab ich dann auch wie vorher beschrieben geölt - seitdem ist er sehr zufrieden, er ölt ihn halt jedes Jahr einmal nach.
    Vor ein paar Wochen hab ich den Tisch mal gesehen - der schaut echt aus wie neu.

    lg.
    Harald
     
  6. randyh

    randyh ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    münchen
    Danke für die Antworten.

    Also wenn ich jetzt aber nochmals 6 Wochen warte - sollte ich vorher nochmals nach ölen?
    Und dann halt 6 Wochen aufpassen, dass nix feuchtes stehen bleibt.

    Nochmals komplett schleifen wäre eher nicht so optimal - der Tisch steht leider schon im Wohnraum und
    ist ja nicht so einfach zu tragen. Da würde ich lieber erst was anderes probieren.

    Oder kann ich mit einem Hartöl wie oben von Harald geschrieben beschrieben drüber gehen?

    Oder taugt sowas etwas? Also um einfach nochmals drüber zu gehen?
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    oder alternativ:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2020
  7. chips

    chips ww-nussbaum

    Beiträge:
    90
    Ort:
    Tirol
    Gerne,

    jetzt einfach nochmals ölen wird gegen die Flecken nichts nützen (glaube ich).
    also ich glaube das du um ein Abschleifen nicht herumkommen wirst.
    Aber mit einem guten Exzenterschleifer mit Abranet-gitter und einer Absaugung kannst du das auch im Esszimmer machen.
    (Wenn einem die Hausfrau wohlgesonnen ist :emoji_wink:

    lg. Harald
     
    randyh gefällt das.
  8. randyh

    randyh ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    münchen
    Also jetzt geschliffen habe ich mit einem Bosch Exzenterschleifer PEX 400 AE mit "normalem" Schleifpapier.
    Das hat soweit gut geklappt. Wenn ich nochmals schleifen müsste - nochmal das "volle Programm" mit 60-80iger.
    oder sollte es da feiner auch reichen mit z.b. 180iger? Da kann ich mir auch noch hochwertige Pads kaufen. Hauptsache das
    Ergebnis stimmt.

    Ich weiß nur noch nicht so recht, ob ich die Hausfrau überzeugen kann.... sonst muss ich erst einen Plan A probieren :emoji_slight_smile:

    Welches Produkt sollte/könnte ich dann verwenden, damit die Oberfläche wirklich "fleckenlos" und Wiederstandsfähig wird?
    Nachölen einmal jährlich wäre z.b. kein Problem.

    viele Grüße
     
  9. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    8.011
    Ort:
    Wadersloh
    Ich habe versehentlich mal auf dem Osmo HWÖ eine Nacht lang eine ordentliche Wasserpfütze stehen gehabt, die Fläche habe ich zwei Tage davor geölt.
    Trocken gewischt, fertig. Absolut nichts zu sehen.
     
  10. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.761
    Ort:
    Dortmund
    Wenn du mit neuem Öl was machen willst, dann Schliff, den ich bei Korn 120 beginnen würde. Dann nochmal mit Korn 150-180 drüber, das sollte reichen.
     
    flow gefällt das.
  11. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    2.489
    Ort:
    Bruchsal
    Gibt's ja auch im Bauhaus zu kaufen. Nutze ich nur noch. Und vom Holz-Kunz nach Bruchsal ist's nicht weit.
     
  12. randyh

    randyh ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    münchen
    Könnte ich ganze denn evtl. über die vorhandene Schicht drüber anbringen? ist ja scheinbar auch mit Öl Basis
     
  13. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.761
    Ort:
    Dortmund
    Bei reinen Ölprodukten ist die Kompatibilität in der Regel gegeben, bei Hartwachsölen hingegen nicht. Da würde ich bei Produktwechsel immer soweit schleifen, dass die Schicht Hartwachsöl, die auf dem Holz liegt, komplett weggeschliffen ist.
     
  14. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    2.489
    Ort:
    Bruchsal
    Obwohl ja Osmo schon mit nahezu allem klar kommt und total unkompliziert ist.
     
  15. randyh

    randyh ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    münchen
    Ich glaube ich warte jetzt erst mal. Das Holz trocknet scheinbar auch noch. Erkennbar an kleineren Rissen an der Seite.
    In ein paar Wochen probiere ich evtl. einfach mal eine Schicht drüber zu legen. Sonst werde ich wohl oder übel
    etwas Schleifen müssen :emoji_frowning2:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden