Tischplatte Echtholzkanten mit Kontaktkleber kleben?

Fredo77

ww-pappel
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
14
Ort
Hamburg
Moin, wie schon oben in der Beschreibung geschildert, habe ich vor eine (mit Linoleum beklebte) Tischplatte mit einer (Eichen-) Vollholzkante (5mm) zu bekleben.
Leider sind meine zwingen zu kurz, deshalb scheidet weißleim aus. Aber ich habe noch Kontaktkleber über. Meint ihr das klappt und hält?
Die Platte ist aus Multiplex.
Und habt ihr eine Idee, wie ich kurz starke Kraft auf die Kante ausüben kann? Hammer und Klotz?

Lg
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.112
Ort
Augsburg
Hallo Fredo. Wenn du keine passenden Zwingen hast, würde ich an deiner Stelle auf Spanngurte ausweichen, evtl. mit dazwischenliegenden Leisten als Zulage.
 

Fredo77

ww-pappel
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
14
Ort
Hamburg
Danke für die schnellen Antworten. Spanngurt erschien mir etwas kompliziert, bzw die Gefahr daß alles verutscht erscheint mir groß.
Auf diese Idee mit zwingen und Keilen bin ich natürlich nicht im entferntesten gekommen. Ich denke das werde ich Mal erproben!
 

Lico

ww-robinie
Mitglied seit
9 August 2019
Beiträge
1.047
Ort
Ostheide
Es mag Kontaktkleber geben, die dauerhaft halten, die sind mir aber noch nicht unter gekommen. Ich würde sowas mit Epoxy-Kleber machen. Der braucht keinen Druck beim Abbinden und die Position der Teile kann beim ansetzen noch korrigiert werden. Ich würde die Leiste, eingestrichen mit Kleber auf einen planen (!) Boden legen und die Platte hochkant einfach drauf stellen.

Lico
 
Zuletzt bearbeitet:

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.720
Ort
Hofheim / Taunus
Ich mache sowas in der Regel mit Fischleim und Kreppstreifen.
Vorteil: Überschüssiger Leim mit Wasser abwaschen.
Sicher hat aber nicht jeder Fischleim vorrätig.
Werner
 

Fredo77

ww-pappel
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
14
Ort
Hamburg
Oh so viele Möglichkeiten.
Es mag Kontaktkleber geben, die dauerhaft halten, die sind mir aber noch nicht unter gekommen. Ich würde sowas mit Epoxy-Kleber machen. Der braucht keinen Druck beim Abbinden und die Position der Teile kann beim ansetzen noch korrigiert werden. Ich würde die Leiste, eingestrichen mit Kleber auf einen planen (!) Boden legen und die Platte hochkant einfach drauf stellen.

Lico
Kriege ich den Epoxykleber im Baumarkt um die Ecke? Und quillt der nicht?
Ich mache sowas in der Regel mit Fischleim und Kreppstreifen.
Vorteil: Überschüssiger Leim mit Wasser abwaschen.
Sicher hat aber nicht jeder Fischleim vorrätig.
Werner
Fischleim habe ich nicht. Aber klingt interessant, ich werde Mal googlen. :emoji_slight_smile:


Viele Dank für die Antworten
 

Lico

ww-robinie
Mitglied seit
9 August 2019
Beiträge
1.047
Ort
Ostheide
1. Ja, allerdings in vergleichsweise kleinen Gebinden und damit teuer. Besser Kleingebinde aus den Yacht-Handel nehmen und mit Silicea und geeignetem Füller selbst mischen, wenn man sowas öfter macht.
2. Das ist das Schöne. Epoxy enthält keine Lösungsmittel, schrumpft dadurch nicht und ist mit geeigneten Füller spaltfüllend
 

brubu

ww-robinie
Mitglied seit
5 April 2014
Beiträge
1.679
Ort
CH
Hallo
Hoffentlich ist die Arbeit mit Zwingen und Keilen nicht schon missraten. Da muss man aufpassen und sehr grosse Zulagen auf der Fläche
verwenden sonst kann man den Linol gleich entsorgen.
Gruss brubu
 

Fredo77

ww-pappel
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
14
Ort
Hamburg
Hallo
Hoffentlich ist die Arbeit mit Zwingen und Keilen nicht schon missraten. Da muss man aufpassen und sehr grosse Zulagen auf der Fläche
verwenden sonst kann man den Linol gleich entsorgen.
Gruss brubu
Ja, daran habe ich schon gedacht. :emoji_slight_smile:
Bisher ist noch gar nichts passiert, da ich vorsichtshalber noch Gegenzugpapier für das Linoleum besorgen werde. Wollte es erst ohne riskieren.
 
Oben Unten