Terrassendielen befestigen

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von 12fr12, 8. April 2008.

  1. 12fr12

    12fr12 ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    daheim
    Ich möchte Terrassendielen befestigen ohne das man die Schraubenköpfe sieht was gibt es da für Möglichkeiten.
    Was soll ich zwischen die Hölzer geben damit diese nicht so schnell kaputt gehen.
     
  2. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    Verdeckte Verbindung von Terrassendielen

    Hallo,

    eine schöne Lösung ist das IGEL System von FICO. So haben die Dielen einen gleichmäßigen Abstand, das Wasser wird vom Holz weggeführt und die Beschläge sind aus Edelstahl.

    Schau mal unter Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Und am Schluss natürlich Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. verwenden :emoji_grin:

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural-Farben.de
     
  3. grosso

    grosso ww-pappel

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Crailsheim
    Vielleicht bietet sich ja auch dieser neue Lamello für Terassendielen an
     
  4. BMW

    BMW ww-kastanie

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Offenburg
    Hallo zusammen,

    Ich beschäftige mich zur Zeit auch mit meiner Holzterrasse, bin dabei auch auf das von Frank angesprochene IGEL-System gekommen.

    Ich sehe (für mich) aber dabei das Problem, dass man einzelnen Dielen nicht so ohne weiteres austauschen kann......

    Habe hier im Forum vor einiger Zeit schon mal ein System gesehen, welches ein nachträgliches Tauschen einzelner Dielen zulässt, weiß aber nicht mehr wo oder wie es genannt wurde.

    Vielleicht ist es noch jemand in Erinnerung???

    Viele Grüße, Uli
     
  5. Erbse

    Erbse ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    kösching
    Hallo Leute,

    diese Bleche montieren wir in der Werkstatt mit einer Schablone vor. Die Terrassendielen haben Abstand zum Lagerholz, sind leicht demontierbar, und man braucht nur kurze Schrauben. Leider ist es teuer, ca. 25 C/Stück netto.

    Gruß Erbse
     

    Anhänge:

    • Bild1.jpg
      Bild1.jpg
      Dateigröße:
      66,4 KB
      Aufrufe:
      244
    • Bild2.jpg
      Bild2.jpg
      Dateigröße:
      69,6 KB
      Aufrufe:
      180
  6. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Unsichtbare Terrassenbefestigung

    Hallo zusammen,

    hier gibt es ein Befestigungssystem, das unsichtbar montiert wird und es dennoch erlaubt, nachträglich einzelne Bretter auszutauschen. ...denn es ist ja leider so, daß immer das mittlere Brett zuerst ersetzt werden muß!
    Die Befestigungsteile sind übrigens rostfrei.
    Hier gibt es eine Beschreibung: http://www.haeberlin-maschinen.de/shop/pd1185119714.htm?defaultVariants=search0_EQ_Mind.%2020%20mm_AND_{EOL}&categoryId=116
     
  7. Erbse

    Erbse ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    kösching
    Hallo Unregistriert.

    Im Link Genanntes, sieht aus wie das von mir benutzte System. 8 MM Fuge wäre mir zu viel. Ich mache die Fugen meist schmäler. Nach dem Trocknen der Hölzer passen diese dann. Das Demontieren der Dielen geht mit diesem Systems gut und schnell. Die Demontage einer Diele aus der Mitte eines Belages wäre für mich kein Argument 8 mm breite Fugen zu machen. Etwas störend an diesem Beschlag finde ich, das man diesen durch die Fugen sieht.

    Gruß Erbse
     
  8. Glismann

    Glismann ww-robinie

    Beiträge:
    1.002
    Ort:
    Hamburg
    Warum soll man die Dielen einzeln austauschen?
    wenn die Qualität in Ordnung ist, hält das alles, oder es geht alles mehr
    oder weniger gleichzeitig über den Jordan
     
  9. FuH

    FuH ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Hallo,

    es gibt doch jetzt ein neues Schwalbensystem von Hoffmann. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    LG FuH
     
  10. Chris70

    Chris70 ww-kirsche

    Beiträge:
    156
    Die Hofmann-Schwalbe währe mir zu aufendig!!

    Allerdings gibts von BTI ein unsichtbares Befestigungssystem (ähnlich den Metallklammern weiter oben) das komplett aus Kunststoff ist und zudem ein quellen und schwinden der einzelnen Dielen zulässt.

    Gruß Chris Nicht erwünschter link)
     
  11. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    680
    Ort:
    Rhein-Main
    Ehrlich gesagt:
    Wie soll diese Hoffmann-Schwalbe verarbeitet werden?
    Die Bilder sind nicht selbsterklärend, anscheinend muss man in jede Diele einen Schwalbenschwanz fräsen, und dann :confused:

    Grüße

    Reiner
     
  12. Chris70

    Chris70 ww-kirsche

    Beiträge:
    156
    Sehe ich auch so!

    Is wohl eher für Holzpflaster gedacht:rolleyes:

    Gruß chris
    Nicht erwünschter link
     
  13. grischdl

    grischdl ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erbach
    Hallo,

    also zu dem System von Igel System von Fico weiß ich dass wir schon damit Probleme hatten da der Stachel wo ins Holz gepresst wird eine Spaltwirkung hervorruft.
    Gerade beim harten Bankirai, außerdem wenn dann alle 60 cm so eine Stachel auf der gleichen Höhe eingepresst wird kann sich der Spalt leicht vergrößern.
    Zudem sind ja extreme Temperatur- und Feuchteunterschiede auch noch da.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden