Türdurchgang reversibel dämmen und isolieren

lesepirat

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
767
Ort
DT
Hallo ihr,
ich bin immernoch am Renovieren. Gerade geht es um eine Kassettentür. Dahinter wohnt unsere Mieterin. Diese Tür würde ich gern besonders schall-isolieren. Das Ganze soll reversibel sein. Wie würdet ihr vorgehen?
 

peter bussmeyer

ww-birnbaum
Mitglied seit
2 November 2016
Beiträge
243
Ort
Kassel
N´abend,
Wenn´s reversibel sein soll, ist Trockenbau sinnvoll. Wenn die Schalldämmung besonders wichtig ist, zweischalig (auch mit getrennten Tragprofilen) mit Dämmeinlage im Zwischenraum. Details müsste man im Zusammenhang mit der vorhandenen Tür klären. Wenn die vorhandene Türzarge drin bleiben soll, wird es mit dem Schallschutz schwierig, es sei denn, man setzt den Trockenbau nicht in die Türöffnung, sondern davor.
Gruß
peter
 
Oben Unten