SWR Handwerkskunst: Wie man einen Sarg baut

petermitoe

ww-buche
Mitglied seit
7 März 2019
Beiträge
281
Ort
Im Ländle
Dieses Mal weniger Kunst, eher Schnellbau ....

<iframe width="560" height="315" src="
" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:icture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Ich war in letzter Zeit selbst "Kunde bei einem Bestatter und ich nehme an, die verdienen ganz gut, auch an den Särgen.
Würde mich interessieren wie das die Profis sehen?
 

flow

ww-robinie
Mitglied seit
25 Januar 2012
Beiträge
823
Ort
Oldenburg (Oldb.)
Ich find's ja echt immer wieder faszinierend, was für Maschinen in solchen Betrieben stehen, wie z.B. die Leimholz-Verleimpresse in Riesenradform... Sind das Individualanfertigungen, ob wird/wurde sowas von Firmen angeboten? Ähnlich die Presse für die Särge.

Wolf
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
8.613
Ort
Deensen
Es gibt Firmen die verkaufen sowas. Ich gehe davon aus, dass die für den jeweiligen Betrieb angepasst werden, in etwa 3 Modelle, die dann für gewisse Größen geeignet sind und angepasst werden. Ähnlich wird das für die Korpuspresse sein.
Suchbegriffe sind Verleimstern, dann gibt es noch Etagenpressen, das ist etwas einfacher.

Gruss
Ben
 

petermitoe

ww-buche
Mitglied seit
7 März 2019
Beiträge
281
Ort
Im Ländle
Ja, die Maschinen sind beeindruckend.
Aber ohne etwas in Abrede stellen zu wollen, ist das "Handwerk(skunst)"?
Sieht bei den Maschinenbauern doch eher nach "Kunst" aus, als bei den Sargbauern, die ihre Stationen bedienen ... ?
 

woodtr1

Gäste
Einfach mal nach Sargbaukurs googlen, die gibt es an verschiedenen Orten. Dann weiß man, was man bekommt :emoji_wink:
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
10.926
Alter
55
Ort
Wadersloh
Ich war in letzter Zeit selbst "Kunde bei einem Bestatter und ich nehme an, die verdienen ganz gut, auch an den Särgen.
Ja nun, sind ja auch hohe Nebenkosten dabei. Zusätzlich eine 24h Verfügbarkeit - das möchte bezahlt werden. Und es ist erfahrungsgemäß nicht jeder Auftrag ein Traum..

Aber es stimmt, der Bau unterirdischer Möbel muss beim Preisdruck aus dem Osten fix gehen. Wenn man die Preise sieht, ist das verständlich.

Einfach mal nach Sargbaukurs googlen, die gibt es an verschiedenen Orten. Dann weiß man, was man bekommt :emoji_wink:
Nicht alles, was man selber herstellt, darf auch auf öffentlichen Friedhöfen vergraben werden. Bei Särgen gibt es eine Zertifizierung.
 
Oben Unten