Suche nach kleinem Kombigerät im Hobbybereich

Ongi

ww-pappel
Mitglied seit
25 Oktober 2019
Beiträge
2
Ort
Reutlingen
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem kleinen Kombigerät für den Hobbybereich, also Kreissäge / Fräse / Abrichte-Dickte.
Mir ist natürlich klar, dass man bei solchen Geräten immer einen Kompromiss macht gegenüber Sologeräten, aber für das bisschen, was ich gelegentlich machen möchte und vor allem dem verfügbaren Platz ist ein solches Gerät für mich durchaus sinnvoll.

Ich hab schon dieses Gerät hier entdeckt, da ist mir allerding die Leistung mit gerade mal 1kW einfach zu gering:
https://www.profishop.de/bernardo-u...term=Bernardo+Universal-Kombi+CWM+150,+08-124

Kennt da jemand vielleicht etwas Vergleichbares aber mit mehr "Bums"?

Vielen Dank
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
2.809
Ort
Corsica
Hallo,

beschreibe doch erstmal was du damit machen möchtest und
welches Budget zur Verfügung steht, außerdem wo/wie soll mit der Maschine gearbeitet werden,
mobil oder stationär bzw. muss sie weggeräumt werden etc., etc.?
Kombimaschinen gibt es in allen Größen und Leistungsklassen.
Gerade wenn die Maschine(n) immer weggeräumt werden müssen sind kleine Einzelmaschinen
u.U. sinnvoller.
Eine 4- od. 5-fach Kombimaschine mit der man Möbel bauen kann ist nicht mal schnell zur Seite geräumt
und würde sich auch auf die Justierung der einzelnen Komponenten auswirken....

Die 1 KW Leistung bei der Bernardo entspricht den machbaren Werkstückgrößen,
von daher schon sinnig.
Doch ist diese für den Möbelbau viel zu klein so wie ich das sehe.
Da ist es tatsächlich so, dass du gebraucht oder neu min. das doppelte an Budget bereitstellen musst.
Bedenke auch, dass das ganze Zubehör wie Sägeblätter, Fräser, Ersatzhobelmesser, Langlochbohrer usw. nochmal
richtig viel Geld kostet.
Vor allem bei den Fräsern sind die Investitionen gegenüber einer Oberfräse erheblich.
 

Wrchto

ww-esche
Mitglied seit
2 Januar 2016
Beiträge
563
Alter
49
Ort
Stockerau
Martin hat es schon angemerkt, für die Größe der Werkstücke, die Du damit bearbeiten kannst, passt die Leistung eigentlich. Die Frage die sich mir stellt, ist: "Was genau möchtest Du denn mit der Maschine machen?" Es macht einen großen Unterschied, ob Du im Modellbau unterwegs bist, oder ob Du Wohnzimmerwände verbauen möchtest.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
2.809
Ort
Corsica
frag mich was der Transport kostet, da müssen Autobahnen gesperrt werden, das volle Programm, Telefonleitungen müssen weg
eine mega Logistik etc. bis die im Keller steht... Mannomann.
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
3.608
Ort
Taunus
Hallo,

also gegen das 600€ Kombidingen ist ein Kity Bestkombi richtiges Gold.
Incra hatte recht kompakte Einzelmaschinen, für die es wohl auch noch Teile gibt.

Gruß Dietrich
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
2.809
Ort
Corsica
keine Ahnung was da Bernardo für Fräser empfiehlt.
9000 Umdrehungen sind ein bisschen wenig, da hast du Recht.
Kannte die Maschine gar nicht und schon erstaunlich was die da alles reinpacken,
sogar eine Langloch...
Bernardo ist zwar nicht das Sahnehäubchen aber Murks bauen die normalerweise auch nicht.

Nun ja, warten wir mal auf den TE Ongi
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
6.033
Ort
Koblenz
In der Einstiegsklasse verkaufen die den gleichen Murks wie Scheppach - Einhell - Güde oder Woodster.
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51cAQqj0rOL._SX385_.jpg
LG
Bei diesen Dingern würde ich gar nichts erwarten, ich habe mal eine von einem anderen Hersteller gesehen. Da kann man nur sanft drüber lächeln. Aber der Markt nimmt sie ab und eine Minimarge ist damit auch zu verdienen. Selbst bei den TKS unter 1000.-€ ist der Gewinn nur sehr klein. Dann bringt es die Masse.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
2.809
Ort
Corsica
In der Einstiegsklasse verkaufen die den gleichen Murks wie Scheppach - Einhell - Güde oder Woodster.
auf deinem Bild sehen die sich wirklich sehr ähnlich.
Gebe dir auch grundsätzlich recht.
Ich habe festgestellt, dass es trotzdem Unterschiede geben kann in dieser
unteren/untersten Gattung.
Habe z.B. eine Bandsäge von Leman NP ca. 7-800,-
Haargenau die Gleiche gab es von Record Power zum gleichen Preis.
Wenn man aber genau hinsieht, sieht man, dass Record P. das deutlich bessere
Bandführungssystem verbaut hat. Habe meins rausgeschmissen und das Record Teil gekauft...
Das führt zwar nur unwesentlich besser, lässt sich aber 10mal schneller und einfacher einstellen
und bleibt dann auch so.

oder jetzt mit meiner Tisch- bzw. Säulenbohrmaschine, habe jetzt alle Marken durch studiert
und es sind wirklich kleine aber feine Unterschiede, die zur meiner Entscheidung geführt haben.

Es ist schon erstaunlich, dass Firmen wie z.B. Bernardo ihren Ruf riskieren mit so einem Einsteigerkonzept.
Gerade Neueinsteiger die nach und nach aufrüsten sind doch das Klientel von morgen.
Wenn ich mit einer Marke schlechte Erfahrung mache, kommt von der nichts mehr ins Haus und zwar aus Prinzip.

Naja, egal hatten wir schon oft das Thema...
Dass wichtigste ist, zu wissen was man damit machen möchte, mit Unzulänglichkeiten
gut umgehen/kompensieren kann und man am Ende keine Wunder erwarten darf...
 

blueball

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2015
Beiträge
3.067
Alter
50
Ort
Bruchsal
für Vogelhäuslen und anderem kleinen Gedöns oder auch nem Zaun wie letzt hier vorgestellt wird's sicher reichen.... Mehr traue ich dem Teil aus der Ferne auch nicht zu. Grüße
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
3.608
Ort
Taunus
Hallo,

das Schlimme ist, selbst für den größten Schund findet sich jemand dem das reicht und auch noch Gutes dabei findet.
Selbst der vermeindlich Beste unter den Importeuren, Optimum...da finden sich massig problematischer Lösungen und selbst in der Preisklasse deutlich 5-stellig werden beworbene Leistungen gerade so oder gerade nicht mehr erfüllt.
Habe ich erlebt in einer Instandsetzungswerkstatt, da wurde eine überholungsbedürftige Meuser Drehbank durch eine knapp 20K€ ersetzt...:emoji_frowning2:
Um den Ruf macht sich dort keiner Sorgen, in vielen Teilen der Welt ist man halt auf so etwas auch im Gewerbe angewiesen.

Gruß Dietrich
 

Ongi

ww-pappel
Mitglied seit
25 Oktober 2019
Beiträge
2
Ort
Reutlingen
Hey,
danke schon mal für die rege Beteiligung! Das sind ja schon mal einige Informationen.
Zu Verwendung:
Ich will damit sicherlich keine Möbel und schon gar keine Schrankwände bauen! :emoji_wink:
Es wird sich eher im Kleinteilebereich / Modellbau abspielen.
Genau deswegen schaue ich ja nach solch einem kleineren Kombigerät.
Bewegbar müsste sie sein … wobei man meines Erachtens mit ein wenig Aufwand jede Stationärmaschine auch bewegbar machen kann.
Vom Budget her dachte ich an irgendwas zwischen 1000 und 1500€.
 
Oben Unten