Suche fertige Holzteile

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von eddie_ce, 28. Juni 2010.

  1. eddie_ce

    eddie_ce ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Celle
    Hallo

    ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum.

    Für den Spieltisch meiner virtuellen Kirchenorgel benötige ich einige Holzteile. Da ich kein Holzprofi bin frage ich ob es Lieferanten gibt die nach Bauplan fertig bearbeitete und behandelte Holzteile liefern.

    U.a. suche ich zwei Teile stufig geschnitten, Materialdicke ca. 25-30mm, Grösse je ca. 600 x 400mm, Furnier Eiche hell oder ähnlich.

    Für Infos, Tipps usw. wäre ich sehr dankbar

    Eddie
     
  2. Frankenholzwurm

    Frankenholzwurm ww-robinie

    Beiträge:
    1.663
    Ort:
    Spalt
    Hallo eddie

    Gibt es!

    Diese Betriebe sind in den Gelben Seiten normalerweise unter Schreinereien oder Tischlereien zu finden.

    Die sind dafür eigentlich die richtigen Ansprechpartner.

    Vielleicht gibts ja einen bei dir um die Ecke.
     
  3. eddie_ce

    eddie_ce ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Celle
    Danke für die Antwort

    leider war meine Frage wohl mißverständlich. Ich suche nach einem Online Betrieb, also jemandem bei dem ich alles aus der Ferne abwickeln kann. :emoji_slight_smile:
     
  4. Frankenholzwurm

    Frankenholzwurm ww-robinie

    Beiträge:
    1.663
    Ort:
    Spalt
    Ähh, ja.

    In der heutigen Zeit sollte es Möglich sein, diese Betriebe auch per E-Mail zu erreichen.

    Dann kann auch alles aus der ferne geschehen.

    Wenn du aber einen Onlineshop suchst, womöglich noch mit onlinekonfigurator und schon fertigen Preisen wirst du vermutlich noch laaaange suchen müssen.

    Mir ist jedenfalls kein solcher bekannt.

    PS: Online Betrieb ist gut:emoji_grin:.

    Ich kenne nur Betriebe, die noch in einer richtigen Werkstatt ihre Sachen produzieren.

    Online hab ich das noch nie gesehen.
     
  5. Dingsda42

    Dingsda42 ww-robinie

    Beiträge:
    1.823
    Naja, wenn man den ersten Post aufmerksam liest:

    Könnte schon sein, das man für diese Teile keine Werkstatt braucht :emoji_wink:

    B2T: Warum muss es eigentlich immer online sein? Berührungsängste mit echten Menschen?
     
  6. eddie_ce

    eddie_ce ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Celle
    Hab das Gefühl das ich hier nicht weiter komme.

    Wenn ich Frontplatten aus Alu brauche schicke ich meine Datei zum Online Betrieb meiner Wahl und hab ein Paar Tage später einwandfrei gefraste Platten.

    In meiner Naivität dachte ich es könnte so etwas auch für Holz geben.

    Danke und Tschüß
     
  7. Frankenholzwurm

    Frankenholzwurm ww-robinie

    Beiträge:
    1.663
    Ort:
    Spalt
    Du kannst doch die Datei einem Betrieb deiner Wahl schicken, die machen dir ein Angebot und fertig.

    Allerdings wird das mit "ein paar Tage später ist das zeug da" so bei Holz mit fertiger Oberfläche nicht funktionieren, dafür braucht es Zeit.

    Wenn du gefräste Aluplatten bestellst, ist das im Prinzip nix anderes.

    Nur bekommt die Datei diesmal kein Metallbetrieb sondern ein Holzbetrieb.

    Wo ist das Problem?
     
  8. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.806
    Ort:
    Dortmund
    So einfach wie im Metallbereich läuft das bei Holz leider noch nicht. Das braucht wohl noch etwas Zeit, bis es einen Online-Service gibt, wo man schnell und unkompliziert Daten rüberschickt und ein paar Tage später die Teile in der Hand hält.

    Vielleicht liegt es daran, dass es für gefräste Kleinteile aus Holz lange nicht den Markt gibt, wie für gefräste oder gelaserte Blechteile. Auch ist dreidimensional alles etwas komplizierter. Da kann z.B. auch die Fräszeit stark ansteigen. Du findest aber auch keinen Metall-Shop, der dir mal eben ein dreidimensionales Gebilde in ein Aluklotz fräst.

    Ich kenne aber noch nicht mal Online-Shops, die zumindest Platten oder zweidimensionale Kleinteile für den Heimwerkerbereich fräsen oder zuschneiden.

    Ein gut durchorganisierter Online-Service hätte vor allem den Vorteil, dass man auch bei kleinen Stückzahlen akzeptable Preise bekommt. Einfach, weil alles gut durchautomatisiert ist. Die meisten Betriebe werden nämlich abwinken, wenn du mit etwas Kleinscheiß ankommst, den du für vielleicht 50 Euro gemacht haben willst. Auf sowas sind die gar nicht eingestellt.
     
  9. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    @eddie: ganz schlicht: du bist ja nicht mal in der lage, eine normgerechte fertigungszeichnung zu erstellen, das unterstelle ich mal extrapoliert aus deiner materialbeschreibung.
    ausserdem lässt sich holz nicht so einfach wie ein metall bearbeiten, da es kein homogener werkstoff ist.
    UND WIE BITTE SOLL ICH DIR DA DEIN BAUTEIL FRÄSEN, DAS DU NUR MIT NER HANDSKIZZE PER EMAIL BESTELLST, UND ICH NICHT MAL WEISS, WAS FÜR EIN MATERIAL DU EIGENTLICH WILLST?
    der direkte kontakt hat ja schon seine vorteile....
     
  10. Mathis

    Mathis ww-robinie

    Beiträge:
    1.737
    Ort:
    Innerstadtaufmland
    Tja, im echten Leben ist nun mal nicht alles online virtuell erhältlich für eine virtuelle Kirchenorgel.

    Auch in Celle wird es Tischlereien geben, doch sollte man vor der Bestellung von dreidimensional gestalteten Teilen einen Hauch von Sachkenntnis von der handwerklichen Seite haben.
    Genausowenig wie ein Korkenzieher aus einem Block Metall gefräst wird, wird ein dreidimensionales Bauteil aus Holz mit Eichenfurnier aus einem Block gefräst oder gegossen.

    Ein Besuch einer Tischlerei (einer echten, old School sozusagen) mit konkreter Anfrage zu deinem Wunsch wird Dir als Laien einen echten Vorteil an Erkenntnis über die Fertigung solcher zusammengesetzer Bauteile bringen.

    Du versuchst doch auch nicht, Dir deine Wurst zum Brötchen online virtuell zu besorgen, oder?
     
  11. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    Wuppertal
    Lieber Eddie,

    ich vermute, Du arbeitest am realen Spieltisch einer digitalen Orgel, die sich der Software "Hauptwerk" bedient.
    Im Grunde ist der benötigte Spieltisch im Idealfall nicht anders, als ein großer Klais-, Rieger-, Oberlinger- oder auch, je nach Disposition, Cavallier-Colle-Spieltisch.

    Man kann natürlich auch drei oder vier billige MIDI-Keyboards übereinander stapeln, nur, dass man darauf im Leben keinen dicken Reger spielen kann.

    Das alles hilft uns hier aber nicht weiter. Du benötigst einige Holzelemente, die Du selbst nicht hinbringst. Ein Schreiner kann Dir das machen, wenn er genau weiß, wie das aussehen soll. Schreiner bauen meistens Möbel, sehr selten Musikinstrumente und auch keine Orgelprospekte und Spieltische. Trotzdem sind sie Fachleute und können fast alles, wenn Du Ihnen genau sagst, wie es sein soll. Eine Zeichnung ist sinnvoll, muss aber - wenn Du das per Mail oder so übermitteln willst - sehr genau sein. Also nicht nur Maße, sondern auch Materialwahl, Furnierart, Richtung der Maserung und vieles mehr muss enthalten sein. Da Holz arbeitet, muss man bereits beim Entwurf konstruktiv vorgehen und die Möglichkeiten des Materials berücksichtigen. Und genau hier ist der Knackpunkt: Das kann nur der Schreiner. Also: mach eine ordentliche Skizze, geh damit in eine Tischlerwerkstatt und lote mit dem Meister gemeinsam aus, wie er das für Dich machen kann. Wenn Du eine Idee hast, die er nicht umsetzen kann, wird er einen Gegenvorschlag machen, bis Ihr Euch einig seid. Das geht immer noch schneller, als per Emilkontakt tausendmal hin- und herzufunken, bis klar ist, was geht.


    Gruß vom Rhein


    Michael
     
  12. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Ist eine echte lachnummer, diese gesprächsrunde; (nix gegen die antworten, die sind perfekt!!!!!) Neulich gab es schon mal so einen kasper, der wollte sich bretter durch die isdn-datenleitung schicken lassen. Kanns ja mal probiern.
     
  13. gepi

    gepi ww-esche

    Beiträge:
    476
    Ort:
    48480 Lünne
    Er ist doch schon beleidiigt gegangen!
     
  14. TischlerLoos

    TischlerLoos ww-robinie

    Beiträge:
    1.328
    Ort:
    Espelkamp
    Hat in Celle wohl schon alles durch?
     
  15. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Uiuiuiuiui, da hat aber mal jemand so richtig auf die Kacke gehauen und mit seinem Repertoire an Fachbegriffen um sich geworfen...

    Schade nur, dass es so gaanz haarscharf an der Fragestelllung vorbeiging!
     
  16. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    Wuppertal
    Lieber Gast,

    ... und danach bin ich auf die Sache eingegangen, da ich der Meinung war, dass der Mann sich hier unverstanden fühlte. Daher auch das Dropping von Fachwissen am Anfang. Er sollte merken, dass es hier auch Leute gibt, die wissen, was die Anforderungen an einen Orgelspieltisch sind.

    Meine Ausführungen zur Sache hast Du ja nicht zitiert. Ganz in guter Journalistenmanier hast Du nur das wiedergegeben, was Dir in Deiner Überforderung in den Kram passte.

    Und das Ganze als "Gast" . Nenne Namen, Ross und Reiter, dann können wir weiter reden.

    Sonst lass mich doch einfach in Ruhe!

    Michael
     
  17. elgarlopin

    elgarlopin ww-robinie

    Beiträge:
    2.078
    Ort:
    Hamburg
    netiquette

    Hallo michael,
    Net amohl ingnoriern tät I den!

    :emoji_slight_smile: Franz
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden