Spnnvorrichtung Standbohrmaschine benötige Eure Hilfe

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von oliver47228, 12. Januar 2019 um 11:47 Uhr.

  1. oliver47228

    oliver47228 ww-birke

    Beiträge:
    60
    Ort:
    NRW
    649454F8-728C-43CA-8A1F-A54D30B9B301.jpeg DBBB552A-EF00-4FD8-95DE-8E5C62A20981.jpeg 4B3AACD0-10E4-4545-94E7-26F6006F08B8.jpeg E7A1B125-4E62-4A32-9292-7F19797D0BA5.jpeg 26C9C508-FA0C-4305-A5BF-9AF42A5F6ECE.jpeg So liebe Forumskollegen. Da die Restauration meiner alten Standbohrmaschine mittlerweile fast abgeschlossen ist, geht es wieder ans zusammenbauen. Ich habe mir auf euer Anraten hin auch ein gutes neues Bohrfutter gegönnt, es ist ein Röhm geworden. Ich bin von der Präzision und dem Rundlauf absolut angetan. So, nun zu meinem eigentlichen Problem. Der Motor ist normalerweise auf einer Metallplatte angeschraubt und läuft an zwei verschiebbaren Streben hin und her. Das ist schwierig zu bedienen, klemmte sehr oft und gefällt mir eigentlich auch gar nicht. Ich habe mal auf einem YouTube Video gesehen, dass jemand sich ein Scharnier auf den hinteren Block der Bohrmaschine aufgebracht hatte und den Motor daran fest gemacht hatte. Da sich der Motor in einem Winkel weg schwenkt kann man so die Keilriemen oben spannen. Das wollte ich mit einer einfachen Kurbel und einer Gewindestange machen. Das wird nicht das Problem. Das eigentliche Problem ist das Scharnier. Sobald ein bisschen Spannung auf die Keilriemen kommt, fängt das Scharnier an sich leicht zu verwinden und die Riemenscheibe des Motors flüchtet nicht mehr präzise mit der Scheibe der Maschine.
    So. Nun zu meiner Frage. Entweder benötige ich ein sehr präzises stabiles Scharnier welches null Spiel hat oder eine andere Lösung um die Spannung des Keilriemen vorzunehmen. Hat jemand Ideen oder kann mir helfen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2019 um 11:56 Uhr
  2. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Corsica
    ...
    gute Idee, zu weiches Material.

    in dieser Richtung sollte es klappen:
    von denen 2 Stück | Auge und Gabel | am besten mit einem gemeinsamen durchgehenden Bolzen
    oder noch besser, die Gabel gleich deutlich breiter/länger mit dazu passender Buchse/Bolzen.

    [​IMG]

    finde jetzt keine passenden Bilder,
    und aliba.. sollte erst recht wegen Transportwege etc. vermieden werden...

    gehe später in meine Werkstatt und versuche den Mechanismus meiner Aufhängung zu fotografieren.
    Der funktioniert so, wie du dir das angedacht hast.

    Bis dann
     
  3. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.512
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    Das Scharnier bzw. Band ist einfach zu popelig. Da muss etwas viel stabileres ran. Die Endpunkte müssen auch möglichst weit auseinander liegen, um wenig Verwindung in die Konstruktion zu bekommen.

    Gruß

    Ingo
     
  4. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Corsica
    hast du davon noch Bilder?
     
  5. Macchia

    Macchia ww-robinie

    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Corsica
    so,
    Fotoshooting beendet.
    Proudly present my China-Böller.

    Oft zitiert und hier ist sie:
    ehemals 100,-€; 8 Jahre alt;
    gefühlt 1402 Löcher gebohrt;
    bis 70mm Lochkreissäge in Stahl; 16mm Bohrer in Rotguss;

    kurzum, eine Maschine für Dietrich, mit Gokart -Lenkrad!

    Nun aber ernsthaft weiter:

    Scharnier:
    auch wenn es nicht gerade deutscher Maschinenbau ist,
    gehalten hat das, ohne Tadel.
    IMG_4578.JPG
    Klemmung:
    (Feder nutzlos weil zu wenig Druckkraft; bei hartnäckigen Fällen bin ich in den Zwischenraum mit einem großen Schraubendreher
    als Hebel, um so mehr Spannung aufbauen zu können; Ansonsten langt handwarmes nach hinten drücken.)
    IMG_4579.JPG

    Hier das Gesamtkunstwerk:
    IMG_4580.JPG

    Bevor jetzt der Run an Kaufgebote einsetzt:
    Die Maschine ist fast hinüber;
    etliches Spiel in der Pinole/Antrieb und das Bohrfutter hält nicht mehr...

    Viel Erfolg
     
  6. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.397
    Ort:
    Bonn
    Such mal nach Kugellager-Scharnier. Die haben viel weniger Spiel.

    Den Elekroanschluss am Motor mach bitte noch ordentlich und vergess den Schutzleiteranschluss am Motor nicht. Auch oder gerade bei einem Provosorium ist dieser wichtig.
     
  7. Harrer

    Harrer ww-ulme

    Beiträge:
    191
    Ort:
    Tuntenhausen
    Würde evtl auch schon helfen wenn du neben der Achse vom Scharnier neue Löcher bohrst und dort anschraubst. Dann sollte dass stabil genug sein.
    Dammal
     
  8. oliver47228

    oliver47228 ww-birke

    Beiträge:
    60
    Ort:
    NRW
    Ich habe auch gedacht es liegt daran, dass das Blech vom Scharnier weich ist, aber beim Spannen sieht man genau wie sich das Spiel im Scharnier über die Entfernung bis zur Motorachse sich „vervielfacht“.
    Ein Kugellagerscharnier würde es bringen, aber kostet 2 Stück 40 Euro. Die Maschine ist von 1985, und das wäre ein wirtschaftlicher Totalschaden, wäre es ein Auto.
     
  9. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.397
    Ort:
    Bonn
    Dann gleiche doch im unbelasteten Zustand das Spiel des Scharniers aus. Also das Scharnier unbelastet schief montieren.
     
  10. FredT

    FredT ww-robinie

    Beiträge:
    1.184
    Ort:
    Halle/Saale
    Besser, weil massiver und belastbarer, haben sich sog. Kulissenscharniere erwiesen. Die müssen nämlich ähnliches aushalten. Im Ernstfall kann man die Rollung auch noch etwas anheften. Dann biegt sich da nix auf. Und ja, möglichst ganz nah am Drehpunkt verschrauben...

    Grüße
    Fred
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden