Sicherheitsbeauftragter Pflicht?

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von pius, 3. Oktober 2019.

  1. pius

    pius ww-esche

    Beiträge:
    424
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    Hallo zusammen,

    vor einigen Wochen hatten wir besuch von der BG.
    Neben kleineren Mängeln wurde angesprochen, dass wir einen Sicherheitsbeauftragten zu stellen hätten.

    Man könne dazu einen Lehrgang machen, der "nur" ein Wochenende dauere.

    Wir sind eine kleine Waldundwiesen-Schreinerei mit 2 Halbzeit-Gesellen und einem Lehrling.
    Jetzt wollte ich mal fragen: habt ihr alle in euren Betrieben einen solchen Sicherheitsbeauftragten? Ich gebe zu, dass mir diese Prozedur etwas unverhältnismäßig vorkommt.
    Ich denke schon, das die Arbeitssicherheit in unserem Betrieb recht hohe Priorität hat. Viel Zeit zu opfern für Dokumentationen und Gefahr-Analysen habe ich eigentlich wenig Lust...

    Wie habt ihr das umgesetzt?

    besten Gruß und schon mal vielen Dank für eure hoffentlich zahlreichen Antworten

    Pius
     
  2. tomkaes

    tomkaes ww-robinie

    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    Mendig, Rheinland-Pfalz
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention"
    § 20 Bestellung und Aufgaben von Sicherheitsbeauftragten

    § 20 (1)
    In Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten hat der Unternehmer unter Berücksichtigung der im Unternehmen bestehenden Verhältnisse hinsichtlich der Arbeitsbedingungen, der Arbeitsumgebung sowie der Arbeitsorganisation Sicherheitsbeauftragte in der erforderlichen Anzahl zu bestellen.
     
  3. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.456
    Ort:
    Wadersloh
    Das ist auch bei nur einem Beschäftigten so. Das von dir angesprochene Unternehmermodell (..Wochenende) für die Grundbetreuung ist hier keine schlechte Lösung.

    Grüße
    Uli
     
  4. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    soweit mir bekannt ist ein expliziter Sicherheitsbeauftragter erst ab 20 Mitarbeiter Pflicht. Solange erfüllt der Inhaber die Aufagbe(n).
    Entscheidend ist die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Chef. Wenn der Chef in seiner Kommunikation und Auftreten signalisiert dass ihm das Thema Sicherheit wichtig ist und er das auch vorlebt dann ist die Akzeptanz mitzuarbeiten/ mitzudenken deutlich höher. Das Einhalten der Sicherheitsvorschriften an Maschinen und die passene Kleidung insbesondere Schuhe sind denke ich heute keine großen Punkte mehr.
    Eher so der tägliche Schlendrian : Gehörschutz, Absaugung von Kleingeräten oder Sauberkeit und die Kommunikation BEI der Arbeit zwischen den Kollegen. Gerade mit den beiden letzten beiden Punkten hab ich persönliche Erfahrungen.

    Bzgl Dokumentation kenne ich wenn überhaupt nur die Jährliche Unterweisung, meist so im Rahmen der jährlichen Wartung der Maschinen zu Beginn der Sommer oder Weihnachtsferien. Von Wirkliche Gefährdungsanalysen hab ich noch nie was mitbekommen. Ich befürchte dass wird in vielen Betrieben recht stiefmütterlich behandelt.
     
  5. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.456
    Ort:
    Wadersloh
    Nein, der externe ist immer Pflicht, solange die Grundbetreuung nicht im Rahmen des Unternehmermodells gegeben ist.
    Dazu ist die Schulung nötig und alle 5 Jahre aufzufrischen.

    Das befürchtest du nicht nur. Theoretisch müsste ich als Chef bei Beginn einer Baustelle mit allen Beteiligten vor Ort eine Gefährdungsbeurteilung machen.
     
  6. pius

    pius ww-esche

    Beiträge:
    424
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    Hallo Uli2003,

    "Grundbetreuung im Rahmen des Unternehmermodells gegeben" bedeutet, dass einer dieses Seminar besuchen muss, richtig? Muss das der Inhaber sein, oder kann das auch ein Mitarbeiter übernehmen?
    Ist der Sicherheitsbeauftragte dann in irgend einer Form haftbar?

    danke
    Pius
     
  7. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.456
    Ort:
    Wadersloh
    Das muss der aktiv im Betrieb tätige Unternehmer sein.
    Haftbar ist immer der Unternehmer, wenn etwas passiert und die Unterweisungen nicht ordnungsgemäß geschehen sind.
     
  8. Fredy65

    Fredy65 ww-birnbaum

    Beiträge:
    247
    Ort:
    Stuttgart
    Teilnehmen muß der Unterbehmer selbst , auch nicht der Ehegatte ect.
    Ich habe den Grundkurs mit 1 Tag besucht und dort kann zwischen selbst (Fernlehrgang mit schriftlicher Prüfung) und dem Wochenend Seminar gewählt werden.
    Gruß Fredy
     
  9. BigFossy

    BigFossy ww-ahorn

    Beiträge:
    123
    Und in dem Zusammenhang leider mindestens genauso wichtig wie die ordnungsgemäße Unterweisung: Die Dokumentation. Darin mus stehen wer was wann unterwiesen hat und die unterwiesen sollten unterschreiben.
     
  10. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    @fredy und was wird da so vermittelt ? bzw fandst du die Schulung sinnvoll ? Oder eher absitzen damit man den "Schein" hat ?
     
  11. Fredy65

    Fredy65 ww-birnbaum

    Beiträge:
    247
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Carsten,
    der 1 Tage Info Kurs war schon sinnvoll, da wird der Ablauf, Verantwortung, Organisation und Beispiele kurz erleutert.
    Am Schluß dieses Kurses kann zwischen Selbststudium/Fernlehrgang oder Wochenendseminar gewählt werden.

    Beim Fernlehrgang Teil 2 (vermutlich auch bei dem Wochendseminar?) werden Themen wie Führungsaufgabe, Gefahrenwahrnehmung, Gefärdungsbeurteilungen ect. durchegearbeitet und anschließend ein Fragenkatalog/Test ausgefüllt und an die BG gesendet. Bei bestehen muss dann im Laufe eines halben Jahres das ("teilweise") im Unternehmen umgesetzt werden. Zum Abschluß kommt die BG und prüft die Ausarbeitungen.
    Gruß Fredy
     
  12. Roterbischof

    Roterbischof ww-fichte

    Beiträge:
    22
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hallo, hier geht es dann auch um so Sachen, wie Aufbewahrung von Lacken und Lösemitteln, ab wann braucht man einen (Tresor-Schrank) Stahlschrank dafür, ab wann muss dieser eine eigene Absaugung haben usw.. Es muß dann auch dokumentiert werden, was in dem Schrank so alles ist. Das ist manch Mal glaube ich nicht schlecht, wenn im Lackraum mal etwas mehr Ordnung einkehrt und auch die endlose Sammlung von fast leeren Behältern mal verschwindet, die wir alle natürlich nicht haben :emoji_slight_smile: mfg Olli
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden