Selbstschneidende Blechschrauben mehrfach ein und ausdrehen?

Mitglied seit
31 Mai 2006
Beiträge
1.190
Ort
Frankfurt
Hi zusammen,

sagt mal wie ist das eigenlich bei selbstschneidenden Blechschrauben....kann man die mehrfach ein und ausdrehen oder leiert das Loch dabei dann aus?

Ich frage deshalb weil komischerweise das Revisionsabdeckblech meiner Absauganlage hinter der der Filter ist mit solchen Schrauben befestigt ist. Und da muss man ja innerhalb der Lebenszeit mehrfach ran....

Dachte immer die währen für 1mal Nutzung?
 

xeenon

ww-esche
Mitglied seit
24 Dezember 2016
Beiträge
429
Du schneidest ja nicht jedes Mal neu. Das Loch ist ja schon da. Musst nur beim Einschrauben darauf achten die Schraube richtig anzusetzen.

Grüße
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.999
Alter
43
Ort
im sonnigen LDK
Solange Du die Schraube immer wieder in den schon bestehenden Gewindegang Schraubstock, passiert nichts.

Problematisch wird es, wenn ein weiteres Gewinde geschnitten würde.
 

Hokema

ww-nussbaum
Mitglied seit
8 September 2016
Beiträge
83
... und nicht übertreiben beim Zuschrauben. Nach "Fest" kommt "Gewinde hin"...
 

PurplePony

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2007
Beiträge
2.215
Ort
NRW
Selbstschneidenden Blechschrauben....kann man die mehrfach ein und ausdrehen oder leiert das Loch dabei dann aus?
Ich bin der Meinung, dass es auf die Schraube und die Materialstärke des Bleches ankommt.
Blechschraubden in dünnen Trockenbauprofilen z.B. halten 1x richtig. Wer danach löst & korrigiert, wird die Schraube nicht nochmal so fest bekommen wie beim ersten mal.
Je öfter du rein & raus schraubtst, je schlechter wird das Gewinde.
Würde bei sowas Maschinenschrauen und Nietmuttern bevorzugen.
 

PurplePony

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2007
Beiträge
2.215
Ort
NRW
Die Schrauben sicher, beim Loch im Blech darf man dann durchaus weiter ewig rumphilosophieren.
 

ELUMOF

ww-pappel
Mitglied seit
7 Mai 2016
Beiträge
13
Ort
Enzkreis
Ein kleiner Trick: Schraube mit leichtem Andruck entgegen dem Uhrzeigersinn (linksrum) drehen. Man merkt deutliche wenn die Schraube in das alte Gewinde "einschnappt". Funtioniert aber nicht immer.

Gruß

Harald
 

ManuelS

ww-eiche
Mitglied seit
16 Januar 2020
Beiträge
378
Ort
Ortenau
Falls es dann doch Mal ausgelutscht ist. Es gibt Muttern zum Nieten. Dafür wird das Loch aufgebohrt und ähnlich wie eine Blindniete gesetzt. Das sollte dann ewig halten.
 

xeenon

ww-esche
Mitglied seit
24 Dezember 2016
Beiträge
429
In der Arbeit habe ich mit großen Anlagen zu tun. Teilweise sind (Dampf)Leitungen isoliert. Innen mit einer Isolierwolle, außen mit verzinktem Blech. Das Blech ist mit Blechschrauben zusammen geschraubt. Teilweise sind die Isolierungen schon länger da als ich. Und obwohl wir diese regelmäßig öffnen müssen, funktionieren die meisten Schrauben noch einwandfrei.

Teile die mit solchen Schrauben gesichert sind haben in den seltensten Fällen eine tragende Funktion. Schraub sie einfach leicht handfest an, damit nichts klappert und gut ist.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
ansonsten gibt es noch die Blechklammern bzw. Kfz Klammern, bzw. Blechmutter sogar auch
mit metrischen Gewinden...
 
Oben Unten